Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Datenschutz
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Neue Datenschutzverordung minimiert Adressdaten vieler Unternehmen massiv

DSGVO frisst Werbeverteiler

Die Datenschutzgrundverordung (DSGVO) wird für viele Unternehmen jetzt erst zu einem größeren Problem. Etliche Firmen müssen eine massive Reduktion ihrer Werbe- und Vertriebsverteiler konstatieren. Im Durchschnitt haben kleine und mittlere Unternehmen fast 50% ihrer Kundendaten verloren.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Daten gegen Werte im Wettstreit

China fordert die USA bei Künstlicher Intelligenz heraus

Informationstechnologie wird auch für die Automobilindustrie immer wichtiger ©PictureAlliance
Bisher blickt „alle Welt" nach USA, wenn es um die Verbreitung neuer Technologien ging. Doch inzwischen wendet sich der Blick der USA selbst nach Osten. China hat auf den ersten Blick erhebliche Vorteile bei der Weiterentwicklung Künstlicher Intelligenz.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Google gewinnt Rechtsstreit

Kein Recht auf Vergessenwerden

Das Internet vergisst nichts. Inzwischen gibt es aber das Recht auf Löschung, gesetzlich normiert in Art. 17 der umstrittenen Datenschutz-Verordnung (DSGVO). Einem Geschäftsführer brachte sein Verweis auf diese neue Norm allerdings vor dem Oberlandesgericht (OLG) in Frankfurt keinen Erfolg.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Geheimhaltung versus Informationspflicht

Datenschutzgrundverordnung hemmt Unternehmensverkäufer

Immer mehr Bereiche werden sichtbar, die von der neuen Datenschutzgrundverordnung betroffen sind. Bei Unternehmensverkäufen stellt sie die Parteien vor schwer überwindbare Probleme.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Spannung zwischen Datensammlungen und Datenschutz

Ohne Daten bleibt KI dumm

KI müssen mit Daten versorgt werden, um effektiv zu sein - der Datenschutz darf dabei nicht aus den Augen verloren werden.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Allgemeines Persönlichkeitsrecht betroffen

Ex-Mitarbeiter sind auf der Webseite sofort zu löschen

Unternehmen werben gerne auf ihrer Webseite mit ihren Mitarbeitern. Diese Form des Online-Marketings funktioniert aber nur mit Zustimmung des Betroffenen.
  • FUCHS-Briefe
  • Hauptstadt-Notizen

Berlin: Kampf gegen Abmahner

Noch in diesem Jahr soll es die Eindämmung von Abmahnmissbrauch dämmen. Der Bundestag hat die Bundesregierung aufgefordert, bis zum 1. September einen Gesetzentwurf zu erarbeiten. Damit sollen juristische Vorstöße im Datenschutzbereich vermindert werden. Abmahnungen schreiben als Geschäftsmodell für Rechtsanwaltskanzleien ermöglicht in dieser Form in Europa nur Deutschland. Neue, unscharfe Regulierungen wie die Datenschutzgrundverordnung leisten dem Abmahnunwesen Vorschub.
  • FUCHS-Briefe
  • Verbraucherschutz als Wiedergutmachungsprogramm

Das Märchen vom Bürokratieabbau

Ralf Vielhaber
Chefredakteur Ralf Vielhaber
Vor dreizehn Jahren schaffte es die Entbürokratisierung als Ziel in den Koalitionsvertrag der ersten großen Koalition. Kanzlerin Angela Merkel erklärte ihn zur Chefinnensache. Inzwischen wurde er längst ins Reich der Märchen verbannt wurde, erzählt Fuchsbriefe Chefredakteur Ralf Vielhaber.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Zugriff auf Daten in anderen Ländern gefordert

Exterritoriales Recht für die USA

CLOUD Act soll Standards für den Zugang zu grenzüberschreitenden Datentransfers festlegen
CLOUD Act soll Standards für den Zugang zu grenzüberschreitenden Datentransfers festlegen. Copyright: Picture Alliance
Die USA wollen das Recht für sich beanspruchen, in Strafverfahren auf persönliche und Unternehmensdaten in anderen Ländern zuzugreifen. Ein entsprechender Gesetzentwurf liegt in Washington bereits vor.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Beschaffung

Countdown Datenschutz

Im Mai greif die EU-Datenschutz-Grundverordnung. Das hat auch auf Einkaufsabteilungen umfangreiche Auswirkungen. Nutzen Sie die neuen Pflichten als Chance, Ihr Lieferantenmanagement weiter zu professionalisieren. Wir geben Tipps.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • In aller Kürze: Betrieb

Datentool zum Datenschutz

Das ab Mai geltende Datenschutzrecht erfordert erhebliche Umstellungen. Für kleine und mittelständische Unternehmen gibt zur Unterstützung es ein Online-Tool.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Londen | Brüssel

Daten-Drittland 2019

Beim Datenschutz hat es die EU-Kommission eilig und macht Großbritannien ab Ende März 2019 zum Drittland. Grund dafür ist der Brexit.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Datenschutz – Verordnung erfordert neue Erklärung

Webseiten-Erklärung überarbeiten

Ab dem 25. Mai tritt neue Datenschutzgrundverordnung in Kraft
Die Datenschutzgrundverordnung erfordert neue Datenschutz-Erklärungen für Webseiten. Copyright: Picture Alliance
Die Datenschutzgrundverordnung erfordert neue Datenschutz-Erklärungen für Webseiten. Diese unterscheiden sich je nachdem, welche Funktionen genutzt werden. Die Anforderungen sollten ernst genommen werden, denn die Verordnung sieht bei Verstößen hohe Bußgelder vor...
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Personalabteilungen müssen sich vorbereiten

Datenschutz für Bewerber

Ab 25. Mai gilt die neue Datenschutzverordnung. Sie fordert auch bei der Rekrutierung von Personal eine Anpassung der Vorgehensweise. Dazu gehören zusätzliche Informationen an die Bewerber.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Drei Monate Observation waren erfolgreich

Arbeitgeber darf Detektiv auf Arbeitnehmer ansetzen

Für Arbeitgeber sind Ärzte weitgehend „schmerzfrei", wenn es darum geht, eine Bescheinigung über Arbeitsunfähigkeit auszustellen. Unternehmen sind dagegen nicht völlig machtlos: Besteht der Verdacht, dass der Beschäftigte schwerwiegende Verstöße gegen seine Pflichten aus dem Arbeitsvertrag begeht, kann sogar ein Detektiv die notwendigen Fakten beschaffen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Zum Zwecke der Wirtschaftsspionage

Britische Geheimdienste verkaufen sensible Daten

Geheimdienste verkaufen Daten
Britische Geheimdienste verkaufen gesammelte Daten an Dritte. Copyright: Picture Alliance
Die britischen Geheimdienste verkaufen in großem Umfang anlasslos gesammelte Daten. Darunter sind auch sehr sensible Informationen. Auch deutsche Unternehmen mit Bezug zu Großbritannien müssen sich sorgen.
  • FUCHS-Briefe
  • Vom Firmenserver nach Hause

Fristlos nach Zweckentfremdung von Daten

Leitet ein Mitarbeiter interne Daten auf seinen Privat-PC weiter, kann seine fristlose Kündigung gerechtfertigt sein. Aber dafür muss schon einiges zusammenkommen.
  • FUCHS-Briefe
  • Neue Datenschutzverordnung

Keine erneute Einwilligung erforderlich

Haben Ihre Mitarbeiter einer datenschutzrechtlichen Einwilligung zugestimmt, müssen Sie diese nicht erneut einholen.
  • FUCHS-Briefe
  • Daten sind schutzwürdig

Richtlinien für private Nutzung

Zwei Grundsatzurteile zum Datenschutz Ihrer Mitarbeiter sorgen in Betrieben für Unruhe. Sie sollten Anlass sein, die innerbetrieblich geltenden Regelungen zu überprüfen.
Zum Seitenanfang