Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
964
Unternehmen

Finanzierung: Differenzierung der Kreditvergabe

Die Zinskruve ist nach unten gerutscht, und die Kreditkonditionen für Unternehmen bleiben günstig.

Die Zinskurve ist gegenüber dem Vormonat wieder spürbar nach unten gerutscht. Das zeigt sich über alle Laufzeiten. Am sichtbarsten ist der Druck aber am langen Ende. Damit relativiert sich der sehr steile Anstieg der Zinsen der Monate November und Dezember ein wenig. Die Zinskurve bleibt aber unverändert steil. Der Druck auf die Zinsen kommt in erster Linie von der Notenbank her. Die EZB hatte ihr Anleihenkaufprogramm bis mindestens Ende 2017 verlängert. Außerdem wurde es auch auf kürzere Laufzeiten ausgedehnt. Diese zusätzlichen Milliarden – immerhin 60 Mrd. Euro monatlich ab April – preisen die Märkte nun ein. Die Notenbankpolitik ist für die Banken ein zweischneidiges Schwert. Einerseits berichten die Geldhäuser, dass die Anleihenkäufe zu einer Verbesserung ihrer Liquiditätsposition führen. Andererseits drücken sie die Margen noch deutlicher zusammen. Laut Daten der Bundesbank verzeichnen 20% aller Banken eine Margeneinengung für durchschnittlich riskante Kredite. Etwas besser ist Position der Geldhäuser bei riskanteren Darlehen. Hier haben sie offenbar wieder etwas mehr Preissetzungsmacht und müssen nicht so deutliche Rückgänge der Margen in Kauf nehmen. Auf Seiten der Konditionen bleibt die Kreditseite für Unternehmen extrem günstig. So zahlten Unternehmen für kurze Laufzeiten Zinsen in Höhe von 2,5% für Kredite bis 1 Mio. Euro. Darlehen über 1 Mio. Euro kosten ca. 1,3% Zinsen. Liegt die Zinsbindung bei 5 Jahren, spielt die Höhe des Kredits kaum noch eine Rolle bei den Konditionen. Hierfür liegen die Zinsen bei etwa 1,75% für Kredite. Größere Verschiebungen zeigen sich beim grundsätzlichen Zugang zu Krediten. Laut ifo-Kredithürde hat sich dieser wieder leicht verbessert. Die Kredithürde sank von 14,6% auf 14,5%. Bestätigt wird das von der Bankenseite, die ihre Kreditvergabestandards im Durchschnitt kaum verändert hat. Aber kleine und große Unternehmen im verarbeitenden Gewerbe stellen eine restriktivere Kreditvergabe fest. In der Industrie stieg die Hürde deutlich von 11,8 auf 12,6. Damit setzt sich der Anstieg der Kredithürde bei kleinen Unternehmen seit gut einem Quartal fort. In diesem Segment haben die Banken die besten Möglichkeiten, Preise zu setzen. Kleine Unternehmen, die Kredite benötigen, haben wenig Verhandlungsmasse und sind eventuell auf das Darlehen angewiesen. Mittlere und größere Unternehmen haben dagegen noch andere Möglichkeiten der Binnenfinanzierung.

Fazit: Die Dynamik des Zinsanstiegs aus dem vierten Quartal dürfte zunächst nachlassen. Ein leichter Rückgang der Zinsen ist wahrscheinlich. Aber angesichts der geringen Marge der Banken gibt es kaum noch Verhandlungsspielraum für Unternehmen.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Baden-Württembergische Bank | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

BW-Bank: Beim Anlagevorschlag eher eckig als rund

Zwar überzeugt die BW Bank beim Beratungsgespräch und der Transparenz, jedoch zeigt sie Schwächen bei unseren anderen Wertungskriterien.
Das Runde muss ins Eckige, heißt es im Fußball. Die BW-Bank sollte unsere Auswertung zum Anlagevorschlag sportlich nehmen. Er ist jedenfalls noch nicht rund und gewiss kein Volltreffer.
  • Fuchs plus
  • Geldpolitik unter Einbeziehung der Vermögenspreise

Die Fed hat einen neuen Feldversuch laufen

Fed-Chef Jerome Powell Copyright: Picture Alliance
Fed-Chef Jerome Powell überraschte die Märkte am Mittwoch mit einem Zinsausblick, der auf weniger Zinsschritte der US-Notenbank hindeutet. Doch die entscheidende Botschaft seiner Rede war eine andere.
  • Fuchs plus
  • Hauck & Aufhäuser Privatbankiers | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Hauck & Aufhäuser Privatbankiers: Zu viel Schublade

Hauck & Aufhäuser erhalten in der Gesamtwertung das rating »Befriedigend«.
Private Banking lebt von Individualität. Hier dürften sich alle Privatbankiers einig sein, auch Hauck & Aufhäuser werden da mit dem Kopf nicken. Dann sollte dieser Anspruch allerdings auch für den Kunden sichtbar werden.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Hauck & Aufhäuser Privatbankiers | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Hauck & Aufhäuser Privatbankiers: Zu viel Schublade

Hauck & Aufhäuser erhalten in der Gesamtwertung das rating »Befriedigend«.
Private Banking lebt von Individualität. Hier dürften sich alle Privatbankiers einig sein, auch Hauck & Aufhäuser werden da mit dem Kopf nicken. Dann sollte dieser Anspruch allerdings auch für den Kunden sichtbar werden.
  • Fuchs plus
  • Bank Gutmann AG | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Bank Gutmann AG: In jeder Hinsicht überzeugend

Die Bank Gutmann ist top in jeder Hinsicht.
„Maß nehmen", ist das Motto der Gutmänner (und -frauen) aus Wien. Die Privatbank mit langer Tradition und stetigen hochklassigen Ergebnissen in den Markttests der FUCHS | RICHTER PRÜFINSTANZ weiß auch in diesem Jahr wieder zu überzeugen. Nein, mehr als das.
  • Fuchs plus
  • Künstliche Intelligenz kann nicht nur rational

Kunst aus dem Computer

Was ist Kunst? Allein diese Frage ist schon schwer genug zu beantworten. Nun könnte diese ewig junge Frage gleichzeitig erleichtern und erschweren. Künstliche Intelligenz soll erlernen können was Kunst ist und wie sie funktioniert. Doch ebenso sollen diese Programme selbst Kunst schaffen können.
Zum Seitenanfang