Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Zinsen
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Präsident Erdogan unterwirft die Notenbank seinem Willen

Die Türkei steht vor Kapitalverkehrskontrollen

Der Kurs der türkischen Währung scheint omentan nur eine Richtung zu kennen. Copyright: Picture Alliance
Recep Tayyip Erdogan macht sich und seiner Familie die Türkei Untertan. Die Geldpolitik wird von seinen Verschwörungstheorien geleitet. Für die Stabilisierung der Lira bleibt damit künftig nur noch ein Mittel.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Zinserhöhung in Kanada

Die Norwegische Krone ist ein Kauf

In zwei nordischen Ländern brummt die Konjunktur: Kanada und Norwegen. In beiden Ländern steigen damit auch die Zinsen. Doch nur eine Währung ist aus unserer Sicht ein klarer Kauf.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Yen gegenüber Dollar runter, zum Euro stabil

Die unterschiedlichen Perspektiven der japanischen Währung

Auch wenn die revidierten Zahlen für das 1. Quartal auf etwas anderes hindeuten — Japans Wachstumstrend bleibt intakt. Doch eine gravierende Schwäche hält sich hartnäckig. Zu Dollar und Euro wird sich der Yen unterschiedlich entwickeln.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Stehen die USA vor einer Rezession?

Das Zins-Rätsel im US-Dollar gelöst

Der Dollar lässt die Märkte erneut rätseln: zeigt die Zinsstruktur etwa eine nahende Rezession an? Davon kann auf Basis der Wirtschaftsdaten keine Rede sein. Und es gibt eine bessere Erklärung für das Zins-„Conundrum".
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Grundlegende Wirtschaftsprobleme belasten die Währung

Der Rubel unter Druck

Russland erlebt einen fröhlichen Weltmeisterschaftssommer. Doch die derzeit gute Stimmung ändert nichts an den grundlegenden Problemen der wettbewerbsschwachen Wirtschaft. Sie bestimmen die Perspektive für den Rubel-Kurs.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Billiges Geld der EZB bleibt ohne Wachstumseffekte

Schwaches Kreditwachstum bremst den Zinsanstieg

Der stimulierende Effekt der Geldpolitik auf die Konjunktur hat erkennbar abgenommen. Copyright: Picture Alliance
Die Politik des billigen und reichlichen Geldes der Europäischen Zentralbank lässt die Unternehmen kalt. Sie nehmen deshalb keine weiteren Kredite auf. Die EZB hat sich in eine Zwickmühle manövriert.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Wechselkursprognosen auf zwölf Monate im Juli 2018

Unsicherheit in den Prognoseabteilungen

Blick auf das Frankfurter Bankenviertel - die Banken brauchen noch Bedenkzeit. Copyright: Picture Alliance
Die Research-Abteilungen der großen Banken sind unsicher, wie sie die Lage der Wirtschaft in der Eurozone einschätzen sollen. Und was der Handelskrieg der USA mit dem Rest der Welt für Auswirkungen hat. Daher sind die Prognosedaten vielfach unverändert. Das kann so nicht bleiben.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Börseneinschätzung vom 28.06.2018

Sprunghaft im Sommer

Die Börsen laufen weiterhin nach unten. Sollten die wichtigen Unterstützungsmarken gerissen werden, könnte das erneut für heftige Kursrutsche sorgen. Die Volatilität nimmt zum Sommer weiter zu.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Die Wirtschaft der Türkei nach den Wahlen

Im Griff des Präsidenten

Recep Tayyip Erdogan hat seine Macht in der Türkei gefestigt. Doch auf „stabile Verhältnisse" kann die Wirtschaft noch nicht setzen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Kommunen – weiter hohe Kurzfristsschulden trotz Hochkonjunktur

Kassenkredite sinken langsam

Die Kassenkredite deutscher Kommunen sinken nur langsam. Sie sind ein wichtiger Krisenindikator. Denn sie machen einen wesentlichen Teil der Verschuldung aus. Geplant sind sie für Konsumausgaben. Ein Zinsanstieg bedroht die Finanzlage vieler Kommunen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Europas wirtschaftliche Bremsspur.

Konjunktur bremst Euro

Europas Konjunktur zieht gerade eine tiefe Bremsspur. Das zeigen etliche Indikatoren an. Die Wachstumsprognosen werden zurückgenommen. Was das für Ihre Währungsdispositionen bedeutet.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Weitere Zinsschritte der Fed

Zeichen stehen auf Dollar-Stärke

Die Fed hat ihren erwarteten nächsten Zinsschritt gemacht. Spannender ist die mitgelieferte Prognose der Währungshüter. Diese beruht maßgeblich auf den guten Wirtschaftsdaten der Vereinigten Staaten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Anleihenprogramm läuft aus

Der Euro ohne Aufwind

Die EZB beendet ihr Anleihenkaufprogramm. Copyright: Picture Alliance
Die EZB beendet zum Jahresende ihr Anleihenprogramm. An der langfristigen Perspektive für den Euro wird das nichts ändern. Grund sind die unveränderten Fundamentaldaten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Börseneinschätzung vom 14.06.2018

EZB beendet Anleihenkäufe per Jahresende

Viel Getöse um wenig - so könnte man die aktuelle Notenbank-Entscheidung zusammenfassen. Trotz Medienrummel waren die Ergebnisse doch allesamt erwartbar. Was das nun für die Börsen bedeutet.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Unabhängigkeit stark bedroht

Die nächste Notoperation der türkischen Notenbank

Die türkische Notenbank folgt nicht dem Wunsch von Erdogan und hat die Zinsen erhöht. Copyright: Picture Alliance
Die türkische Notenbank hat sich über die Wünsche „ihres" Präsidenten Recep Tayyip Erdogan hinweggesetzt und die Zinsen ein weiteres Mal erhöht. Das Ganze gleicht einer Notoperation. Doch die Freiheit nach eigenem Gutdünken einzugreifen, schwindet.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Börseneinschätzung vom 07.06.2018

Steigende reale Geldentwertung spricht für Aktien

Die Börsenkurse klettern wieder. Vor allem der Dow sendet starke Signale.Aus der EZB kommen Töne die vermuten lassen, dass das Anleihenkaufprogramm bald Geschichte sein könnte. Was das für den Markt bedeutet.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Börseneinschätzung vom 31.05.2018

Potenzial noch nicht ausgeschöpft

Noch immer sorgt die italiensiche Regierungsbildung für Unruhe. Auch wenn sicherlich noch einiges aus Rom kommen wird, so wird die Politik das wirtschaftliche Wachstum wohl kaum ausbremsen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Chaostage in Washington

Abflachender Dollar steht bevor

Der Handelsstreit zwischen den USA und China scheint sich vorerst abzumildern. Ob es zu einer Einigung kommen wird ist jedoch noch spekulativ. Die langfristigen Folgen für den Dollar kann man jedoch bereits erahnen.
Zum Seitenanfang