Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Zinsen
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Dollar-Stärke hält an, hat aber kaum noch Luft nach oben

Fed-Protokoll überrascht

Die Fed hat jüngst die Zinsen erhöht. Eine Entscheidung die auch innerhalb der Notenbank nicht unumstritten war wie jetzt bekannt wurde. Der Dollar gab bereits etwas nach. Nun dreht die Fed bei.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Aussetzung überhöhter Vollzugszinsen

BMF baut Hürden für Steuerzahler auf

6% Zinsen p.a.: ein Traumrendite für Sparer und Kreditgeber. Nur das BMF träumt weiter. Trotz anhängiger Verfahren vor dem Verfassungsgericht gegen solche Wucherzinsen und einem entsprechenden BFH-Urteil baut der Fiskus Hürden für Steuerzahler auf, die eine Aussetzung der Vollstreckung erzielen wollen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Zinsen gehen vorläufig weiterhin zurück

Billiger wird's nicht

Der weltweit nachlassende Konjunkturschwung drückt auf die Zinsen. Am langen Ende kommen die Renditen kräftig zurück. Die jüngsten Inflationsdaten der Eurozone untermauern den Trend. Im Euroraum hat sich die Inflation im Dezember stärker abgeschwächt als von Volkswirten erwartet. Die Verbraucherpreise stiegen um 1,6% gegenüber dem Vorjahresmonat. Im November hatte diese Rate noch bei 1,9% gelegen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Fuchs-Prognose im Januar 2019

Nahe dem Tiefpunkt

Der Euro wird zum Dollar wieder an Stärke gewinnen.
Der Euro wird zum Dollar wieder an Stärke gewinnen. Copyright: Pixabay
Der Euro hat bei der Marke von 1,12 zum Dollar eine solide Unterstützung erreicht. Ausschlaggebend für die kommende Devisenentwicklung wird die Konjunkturentwicklung in den USA sein. Die Wirtschaftsdaten Chinas indes, verhelfen bereits jetzt einer anderen Währung zu Höhenflügen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Im Fokus: Jahresausblick auf die Anlageklassen 2019

Der schwierige Kampf mit der Volatilität

Zu Beginn des neuen Jahres stellen wir unsere Jahresprognose für die Entwicklung der Anlageklassen Aktien, Anleihen, Rohstoffe und Währungen vor. Wir gehen davon aus, dass sich Anleger im Jahr 2019 weiterhin auf volatile Börsen, Kurskorrekturen und Risiken einstellen müssen. Das schmälert nicht nur die Feude. Für eine Anlageklasse sehen wir jedoch echtes Aufwertungspotential.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Ausblick auf die Vermögensstrategie im Jahr 2019

Die Suche nach den richtigen Zügen

Im heftigen Börsenwind wird nun nach einer neuen Vermögensstrategie gesucht
Im heftigen Börsenwind wird nun nach einer neuen Vermögensstrategie gesucht. Copyright: Pixabay
Die Börsen starten verunsichert in das neue Jahr. Anlegerherzen litten zuletzt unter stark fallenden Kursen. Für uns steht fest: Die Hausse steuert ihrem Ende entgegen. Der nun folgende Strategieschwenk fordert viele Investoren zum Umdenken auf. Wir geben einen Ausblick auf die FUCHS-Vermögensstrategie zu Beginn des Jahres 2019.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Die US-Konjunktur kühlt sich leicht ab

US-Konjunkturperspektive schlägt auf Dollar-Aussichten durch

Die USA können sich dem weltweiten Trend einer Abkühlung des Wachstums nicht entziehen. Daraus ergeben sich auch Konsequenzen für die Zinsperspektive und den Dollar-Wechselkurs.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Die Wirtschaftsaussichten für die Eurozone sind dürftig

Die Zinsperspektive für die Eurozone wird (noch) schwächer

In der Eurozone schwächt sich die wirtschaftliche Dynamik weiter ab. Das hat klare Folgen für die zinspolitische Perspektive der Europäischen Zentralbank. Und somit auch für den Euro.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Börseneinschätzung vom 20. Dezember 2018

Turbulenter Jahresabschluss

Die Fed kündigte gestern (19.12.) einen weiteren Zinsschritt an. Damit stellte sich Jerome Powell gegen den eigenen Präsidenten, bewies aber auch, dass die Fed nichts von ihrer Unabhängigkeit verloren hat. Für die Märkte bedeutet das jeodch, dass die Weihnachtsferien alles andere als ruhig verlaufen werden.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Lockangebote für Neukunden

Für die Geldanlage gibt es weiter nur Magerzinsen

Wer sich für Aktien nicht erwärmen kann, kocht bei der Geldanlage weiter auf Sparflamme. Zinsen, die diesen Namen verdienen, gibt es gewöhnlich nur bei exotisch anmutenden Adressen, wenn auch die Einlagen bis 100.000 Euro gesichert sind.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Zinserwartungen und Konjunktursignale liefern widersprüchliches Bild

Dollarstärke steht in ihrem Herbst

Die Zinserwartungen für den Dollarraum sinken rapide. Das Szenario einer inversen Zinskurve rückt in greifbare Nähe. Das passt auf den ersten Blick schlecht zu den ansonsten positiven Konjunktursignalen. Die Arbeitslosigkeit sinkt weiterhin und die Einkaufsmanager-Indizes weisen nach oben. Doch oben wird die Luft bekanntlich dünn.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Ende des Ankaufprogramms bestätigt

Die EZB ist spät dran

Die EZB hat bestätigt, dass sie ihr Ankaufprogramm zum Jahresende auf netto Null zurückfahren wird. Diese Entscheidung ist richtig und sie kommt auf keinen Fall zu früh.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Potenzial beim US-Dollar nach oben ist bald ausgeschöpft

Angst vor dem Vermögenseffekt

Der große Aufwärtstrend beim Dollar läuft aus. Große Impulse, die die Währung in neue Höhen führen könnten, sind nicht in Sicht. Anleger sollten deshalb jedoch nicht aus dem US-Dollar fliehen. Neu-Einstiege sollte man jedoch genau prüfen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Turbo Unlimited Short OS auf S&P 500

Auf das Ende der Hausse einstellen

Noch ist der langfristige Aufwärtstrend an den US-Börsen intakt. Anleger sollten sich jedoch auf unruhige Zeiten einstellen und dementsprechend vorbereiten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Börseneinschätzung vom 06. Dezember 2018

Viele Stimmungskiller

An den Börsen mehren sich die Anzeichen für den Konjunkturabschwung. Der Handelsstreit belastet weiterhin die globale Konjunktur. Zum Impulsgeber kann die morgige Abstimmung über den Vorsitz der CDU werden.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Positive Renditen statt negativer Zinsen

Forderungskauf als Teil des Cash-Managements

Unternehmen mit hohen Cash-Überhängen haben ein großes Problem: Null- und Negativzinsen auf Kurzfrist-Einlagen. Für sie kann der Forderungskauf eine interessante Alternative sein. Inzwischen erleichtern handelsplattformen den Kauf bis zur Vollautomatisierung. Allerdings gibt es bestimmte Risiken zu beachten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Änderung des Zinssatzes beim Gesellschafterdarlehen

Wann die Abzinsungspflicht entfällt

Ein Unternehmer gibt seiner Gesellschaft ein Darlehen. Dann sollte er sich genau überlegen, ob er dies unverzinst tut. Denn dann greift die Abzinsungspflicht – und der horrend hohe fiktive Zinssatz von 5,5%. Doch das höchste Steuergericht hat die Gier des Fiskus hier gebremst. Ein „Kniff" kann dem Unternehmer helfen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Die Meinung der Anderen im Dezember 2018

Prognostiker wurden von US-Zinspolitik auf dem falschen Fuß erwischt

Die Zukunfts-Tableaus der Banken Anfang Dezember 2018 gehen noch von vier bis fünf Zinsschritten der US-Notenbank Fed bis Ende 2019 aus. Die Rede von Fed-Chef Jerome Powell am Mittwoch ist noch nicht eingepreist.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Parität wird vom Euro bewegt

Der Dollar hat sein Potenzial ausgeschöpft

Die Wirtschaftsdaten, die aus den USA über den Atlantik kommen, sind gut. Die Zinsen werden weiter steigen. Dennoch wird das Währungspaar Euro-Dollar nicht vom Dollar her bewegt. Dafür gibt es vor allem einen Grund.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Börseneinschätzung vom 22. November 2018

Trend- und Favoritenwechsel

2018 ist das Jahr, in dem das Ende einer zehnjährigen Hausse seinen Anfang nahm. Damit gehen Verschiebungen und Verwerfungen an den Börsen einher, auf die Anleger die richtige Strategie parat haben sollten.
Zum Seitenanfang