Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Unternehmensfinanzierung
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Umschuldungstermine in den Blick nehmen

Atempause im Zinsanstieg

Symbolbild Kreditaufnahme zur Finanzierung
Die Finanzierungsbedingungen werden sich verschlechtern. Copyright: Pixabay
Finanzierungen werden gerade wieder etwas günstiger. Das wird aber nur einen kurzen Augenblick so sein. Es deutet viel darauf hin, dass die Kreditkosten in den kommenden Monaten weiter spürbar steigen. Es wird viel wichtiger, bei Finanzierungen jetzt schon an den Umschuldungstermin zu denken.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Unternehmensfinanzierungen teurer

Banken werden restriktiver

Euro, Eurozone, Geld, Finanzen
Unternehmensfinanzierungen werden teurer. Copyright: Picture Alliance
Die Spannungen bei Unternehmensfinanzierungen nehmen zu. Die Kreditnachfrage ist gering, dürfte aber bald anziehen. Parallel dazu werden die Banken restriktiver und die Zinsen steigen. Das kann für Unternehmen schnell ungemütlich werden.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Bankverbindung wird lockerer und digital

KMU sollten Hausbank verbunden bleiben

Die Bindung des Mittelstandes zu "seiner Hausbank" wird immer lockerer. Das zeigen unterschiedliche Entwicklungen, die wir im Finanzierungsmarkt beobachten. Corona wirkt auch hierbei als Katalysator. Der eingeschlagene Weg ist für Unternehmen aber auch mit Risiken verbunden.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Unternehmensfinanzierungen werden teurer

Kreditkosten klettern

Finanzierungen werden für Unternehmen weiter teurer. Seit gut 13 Wochen steigen die Konditionen sanft an. Nun könnten die Währungshüter den Anstieg erneut ausbremsen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Digitale Genussrechte kommen

Neue Finanzierungsquelle für kleine Unternehmen

Unternehmensfinanzierung mit Genuss? Ein Fintech aus Österreich macht es jetzt möglich und stößt damit vor allem kleinen Unternehmen eine neue Tür auf. Mit Finnest können Firmen jetzt digitale Genussrechte emittieren.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • EZB wird Zügel noch weiter lockern

Mehr Liquidität, kein billigerer Kredit

Mitte Dezember werden die europäischen Währungshüter die Geldschleusen noch weiter öffnen. Für Unternehmen ist das dennoch keine sonderlich gute Nachricht.
  • FUCHS-Devisen
  • Auf und Ab bis weit ins nächste Jahr

Wirtschaft am Tropf

Es gehört zur Aufgabe von Regierungen, der Bevölkerung in Krisenzeiten Mut zu machen und Zuversicht einzuflößen. Da nimmt man es hin und wieder mit der Wahrheit nicht so ganz genau. Doch zur Wahrheit zählt: Nach dem Lockdown ist vor dem Lockdown. Wie lange können die Unternehmen das verkraften?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Geldpolitik wird nachlegen

Unternehmensfinanzierung am Rande des Limits

Die Konjunktur bekommt den nächsten Corona- und Lockdown-Dämpfer - und wieder müssen Firmen um Liquidität ringen. Natürlich stehen die Geldhüter erneut Gewehr bei Fuß und werden im Dezember auch die "Billionen-Bazooka" nachladen. Am Kreditmarkt vergrößert das aber nur die struktrurellen Probleme.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Fintechs erobern Marktanteile

KMU im Fokus

In der Corona-Krise drängen Fintechs im Finanzierungsmarkt nach vorn. Sie bieten Unternehmen neue Dienstleistungen an. KMU bekommen so eine gute Möglichkeit, ihre Abhängigkeit von der Hausbank zu lockern.
  • FUCHS-Briefe
  • Rekordhohe Ausfälle im ersten Halbjahr absehbar

Unternehmen stöhnen unter Schuldenlasten

Das Institute of International Finance (IIF), der weltweite Verband der Finanzindustrie, gibt einen Einblick in die Schuldenlage der Unternehmen. Und da werden gerade Rekorde "gefeiert". Leider keine positiven.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Cash-Management in der Krise

Liquidität sichern, Skonto nutzen

Angesichts des nahezu vollständigen Lockdowns der Wirtschaft, ist der deutschen Mittelstand in akuter Existenznot. Vielen Unternehmen läuft die Zeit davon. Die Überlebensdauer ist recht gut berechenbar und vielfach erschreckend kurz. Darum ist das Cash-Management gefordert. Ein wichtiger Hebel sind Skonto-Regelungen.
  • FUCHS-Briefe
  • Unternehmensfinanzierung ohne Markt

EZB-Maßnahmen helfen nur bedingt

Die Europäische Zentralbank (EZB) fährt in der Corona-Krise noch größere Geschütze auf als schon seit der Finanzkrise 2008. Die "Geldkanonen", mit denen Christine Lagarde schießt, lassen die "Bazooka" ihres Vorgängers Mario Draghi wie ein Kinderspielzeug aussehen. Vielen Unternehmen nützt das ganze Geld aber trotzdem nicht viel.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Retter in der Finanzierungs-Not

Digitale Finanzierungsplattformen helfen weiter

Unternehmensfinanzierung ist eine strategische Aufabe. Gerade in Krisenzeiten bekommt sie erhöhte Relevanz. Denn einerseits zeigen sich brutal die Schwächen und Fehler der Vergangenheit. Andererseits eröffnen Krisen neue Wege oder sie erzwingen deren Beschreiten. Digitale Finanzierungsplattformen sind ein solcher neuer Weg.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Firmen brauchen Notkredite

Unternehmensfinanzierung im Krisenmodus

Der private Verbrauch ist die wichtigste Stütze der deutschen Wirtschaft
Die Unternehmen brauchen jetzt dringend Liquidität. © Picture Alliance
Die Corona-Krise schlägt vielfältig auf die Unternehmensfinanzierung durch. Politik und Geldpolitik versuchen, der harten Vollbremsung der Wirtschaft mit der Bereitstellung von Milliardensummen etwas entgegen zu setzen. Die Ziele sind klar – kurzfristige Hilfestellung für Unternehmen einerseits und Liquiditätsversorung der Märkte andererseits. Die realen Wirkungen überraschen aber zum Teil.
  • FUCHS-Briefe
  • Fragwürdige grüne Finanzierung

EU-Taxonomie zu kompliziert für KMU

Die EU-Taxonomie für grüne Anleihen und Unternehmen ist zu komplex, um auf kleine und mittlere Unternehmen (KMU) angewendet zu werden. Damit drohen KMU durch das Raster zu fallen, wenn sie Anleihen begeben wollen. In Zukunft könnte das sogar zu einer erschwerten Kreditaufnahme führen.
  • FUCHS-Briefe
  • Preise und Löhne beginnen sich gegenseitig anzutreiben

Steilere Zinskurve voraus

Unternehmensfinanzierungen werden bereits deutlich teurer. Im nächsten Jahr dürfte die Bewegung nochmals Schwung bekommen. Dann wird für neue Unternehmensfinanzierungen bald wieder eine zwei vor dem Komma stehen. Daran wird auch die EZB nichts ändern.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Geldpolitik | Finanzmärkte

Unternehmensfinanzierung wird immer günstiger

Es geht immer billiger... das bemerken auch gerade alle, die einen Kredit aufnehmen wollen. Noch nie waren Unternehmens- und Immobilienkredite so preiswert wie jetzt. Der Trend dürfte sich sogar noch fortsetzen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Serie (25): Einfache Finanzierung über Security-Tokens

So finanzieren Sie Ihr Unternehmen mit der Blockchain

Es klingt fremd, aber es ist in der Durchführung recht einfach, einfacher im Grunde als die herkömmliche Unternehmensfinanzierung: die Geldaufnahme über sog. Security-Tokens auf der Blockchain. Unternehmer, insbesondere Start-Ups, sollten sich von den neuen Begrifflichkeiten nicht abschrecken lassen. Es winken erhebliche Ersparnisse gegenüber herkömmlichen Finanzierungswegen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Mehr Sicherheiten gefordert

Unternehmen müssen Betriebsmittelkredite unterlegen

Unternehmen müssen immer mehr Sicherheiten für Betriebsmittelkredite hinterlegen. Vor allem Dienstleister und Selbstständige sind davon betroffen. Fintechs wollen darum in dieses Segment vorstoßen und bieten Lösungen an. Der Weg über die Hausbank und KfW kann aber besser sein.
  • FUCHS-Briefe
  • Geldpolitik hängt Konjunktur hinterher

Die Zinsen tendieren weiter nach unten

Die Zinsen gehen – wie die Konjunkturerwartungen – auf Tauchstation. Auch das Inflationsziel der Europäischen Zentralbank rückt in weite Ferne. Das wirkt sich zweifach aus. Einerseits sinken die Kreditkonditionen. Andererseits geht aber auch die Kreditnachfrage zurück. Daraus ergibt sich Verhandlungsspielraum für Unternehmen.
Zum Seitenanfang