Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
2408
Hochprozentige Innovationen bei Getränken & Spirituosen

Innovationen von der ProWein

Whisky wird in ein Glas mit Eiswürfeln gefüllt. © Jonathan Austin Daniels / Getty Images / iStock
Die Weltleitmesse ProWein hat endlich wieder "haptische Begegnungen" gebracht. Was gab es in Düsseldorf über den Rebensaft und Spirituosen hinaus an interessanten Gimmicks? FUCHSBRIEE stellen Ihnen drei Innovationen in Sachen Etikett, Stopfen und Verpackung vor.

FUCHSBRIEFE haben auf der Weltleitmesse ProWein nach pfiffigen Neuerungen Ausschau gehalten. Die Chance, fündig zu werden war groß. Denn immerhin 5.700 Aussteller (Anbau, Erzeugung, Gastronomie, Handel) aus 62 Ländern waren bis 17. Mai auf der Weltleitmesse für Wein und Spirituosen in Düsseldorf vertreten. Dennoch war der Besucher-Andrang auf der ProWein 2022 zuweilen „übersichtlich“. 

Die Branche muss sich erst wieder berappeln und in Stimmung kommen – ohne Alkohol versteht sich. Dennoch: Innovation kommt an. Wir haben ein paar pfiffige Ideen rund um Spirituosen gesichtet. Manches könnte auch andere Branchen inspirieren.

Innovativer Korken

Estal (Spanien) hat einen neuen Verschluss vorgestellt: „Corkcoal“ kommt als Kombination von Kork und Aktivkohle daher. Eigenschaften des innovativen Stopfens: reduzierter CO2-Fußabdruck, beschleunigte biologische Abbauprozesse. Aktivkohle absorbiert und neutralisiert „auf natürliche Weise“ unerwünschte Stoffe im Kork, wie es heißt. Und: Man erziele mit diesem Verfahren insgesamt bessere organoleptische Ergebnisse. Gemeint ist die hilfsmittelfreie Bewertung von Geruch, Geschmack, Aussehen und Farbe. „Corkcoal“ eignet sich für das Abdichten von Wein- und anderen Spirituosenflaschen. Modelle: Sharp, Barrel, Cornice (Größen: 21,5 und 18,5 mm).

„Natur-Etikett“

Ob der alkoholfreie Weißwein „Senza bio weiß“ jedem Freund der Reben ein „unbeschwertes Geschmackserlebnis garantiert“ lassen wir dahingestellt. Aber: Flasche und Etikett stehen für nachhaltigen Lebensstil: Das Etikett ist aus Tresterresten der Weinproduktion gefertigt und die Eco2bottle hat bei ökologischem Energieeinsatz ein geringes Glasgewicht.

Tequila in Pappe

In Deutschland und anderen europäischen Ländern soll ab Juli ein neuer mexikanischer Tequila in einer Pappflasche vermarktet werden. Das scharfe Getränk heißt „Buen Vato“. Die Flasche soll zu 94% aus Recyclingmaterial bestehen. Verantwortlich für Label und Verpackung ist Alias Smith AB, ein schwedischer Monopolist für die Vermarktung mexikanischer Marken in Europa. Das Unternehmen will Herstellungsverfahren, Veränderungen im Transport und CSR-Initiativen in Mexiko weiterentwickeln.

Fazit: Die Winzer und Brenner sind weltweit gezwungen, auf große Herausforderungen zu reagieren. Die gesamte Branche braucht Innovationen rund um Gefäße, Verschlüsse, Etiketten, Verpackungen etc. So manche Idee sollte auch für andere Branchen inspirierend sein. Vormerken: ProWein 2023: 19.-21. März 2023, Düsseldorf.

www.prowein.de

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs trifft Pferdchen, Der Geldtipp-Podcast, Teil 34

Unsere internationalen Aktien fürs Leben

Geldtipp-Podcast. ©SpringerNature
Nach den deutschen Dauerläufern stellen Pferdchen und Fuchs in der 34. Folge des Geldtipp-Podcasts die internationalen Aktien vor, die langfristig in ein ausgewogenes Depot gehören. Sie diskutieren, wie sich die Auswahlkriterien für ausländische und für heimische Titel unterscheiden.
  • Was sind die Fuchsbriefe? - In 2 Minuten erklärt

Fuchsbriefe Scribblevideo mehr als 213.000 Mal gesehen

© Verlag FUCHSBRIEFE
Hammer: Unser Scribble-Erklärvideo zum Fuchsbrief wurde inzwischen mehr als 200.000-mal angeschaut – genau waren es am 29. Februar 213.318 Abrufe. Hochgeladen hatten wir den gezeichneten Film vor 8 Monaten. Somit ergeben sich 26665 Abrufe pro Monat oder 889 pro Tag. Darauf sind wir stolz! Der Film wurde gezeichnet vom Team um Carsten Müller und dauert 02:21 Minuten. Worum geht es?
  • Trusted Wealth Manager 2024 – Vertrauenswürdige Vermögensverwalter

Die meisten Vermögensverwalter in Deutschland verdienen Vertrauen

Trusted Wealth Manager 2024. © Verlag FUCHSBRIEFE
Wer ist als Vermögensmanager vertrauenswürdig? Die FUCHS | RICHTER Prüfinstanz wertet wie im immer zum Jahresbeginn ihr laufendes Monitoring «Trusted Wealth Manager» aus. Und da gibt es 2024 viel Positives zu berichten!
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Climate Action 100+ hat große Investoren verloren

US-Investoren verabschieden sich von ESG-Anlagen

Drei große US-Investoren haben ESG-Investments den Rücken gekehrt. BlackRock, StateStreet und JP Morgen haben sich aus der Investment-Initiative Climat Action 100+ verabschiedet. Der Exodus der institutionellen Anleger hält damit an. FUCHSBRIEFE analysieren, was hinter der Abkehr steht.
  • Fuchs plus
  • Abwasser-Krimi in Teslas Gigafactory

Subventionen für E-Autos schaffen gigantische Überkapazitäten

Die hohen staatlichen Subventionen für E-Autos führen zu erheblichen Marktverzerrungen. So lässt BYD in China seine eigenen Autos zu, damit sie als verkauft gelten. Außerdem will das Unternehmen massiv auf dem europäischen Markt expandieren. Zugleich türmen sich die Probleme bei Tesla in Grünheide. Einerseits verschifft das Unternehmen seine Überproduktion an E-Autos nach Asien, andererseits entwickelt sich ein Abwasser-Krimi in der Gigafactory.
  • Fuchs plus
  • Unternehmensfinanzierung auf dem Hochplateau

Stabile Zinsen, hohe Kredithürden

Für Unternehmen wird es in den kommenden Monaten schwierig bleiben, Finanzierungen zu beschaffen. Zwar geht die Inflation weiter zurück, die Zinsen aber bleiben stabil. Auf der anderen Seite stellen die Banken weiter hohe Kredithürden auf.
Zum Seitenanfang