Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1585
Fachkräfte – Weiterarbeit nach Verrentung

Rentner wollen arbeiten

Viele Rentner sind weiterhin erwerbstätig. Insgesamt 30% aller Rentner arbeitet nach der Verrentung weiter, 13% der Frauen und 20% der Männer unter den nicht Erwerbstätigen würden das gerne. Nach Erreichen der Regelaltersgrenze können sie unbegrenzt arbeiten, zuvor gelten besondere Regeln...

Eine Nachricht, die nicht nur die SPD ins Grübeln bringen sollte ... Fast 30% aller Rentner sind in den ersten drei Jahren nach Übergang in die Rente erwerbstätig. Unter den nicht erwerbstätigen Ruheständlern würden 13% der Frauen und 20% der Männer gerne arbeiten. Dabei sind besonders häufig jene erwerbstätig, die eine höhere Rente erhalten. 58% jener, die 2.500 Euro und mehr erhalten, gehen nach der Verrentung weiter zur Arbeit. Als Gründe nennen die arbeitenden Rentner den Spaß an der Arbeit, dass sie den Kontakt zu Kollegen brauchen und sich weiterhin eine Aufgabe wünschen. Nach Erreichen der Regelaltersgrenze können Rentner unbegrenzt hinzuverdienen, zuvor gelten Grenzen.

Anrechnungsfreier Zuverdienst bis 6.300 Euro bei Frührentnern

Die Verdienstgrenzen unterscheiden sich nach Art der Rente. Frührentner können bis zu 6.300 Euro im Jahr anrechnungsfrei hinzuverdienen. Der darüber hinaus gehende Verdienst wird zu 40% auf die Rente angerechnet. Der Zuverdienst ist aber gedeckelt. Addiert man die gekürzte Rente zum Zuverdienst und liegt der Betrag dann über dem höchsten Einkommen der letzten 15 Jahre, wird der darüber liegende Betrag komplett auf die Rente angerechnet. Bei Rente wegen voller Erwerbsminderung gelten dieselben Regeln; bei teilweiser Erwerbsunfähigkeit wird der Betrag individuell errechnet.



Fazit:

Ein WhatsApp-Chat ist einer privaten Unterhaltung gleichzusetzen und entsprechend geschützt.

Urteil:

LG Bochum vom 16.5.2018, 3 Ca 297/18

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • DGK & Co. Im Beauty Contest Stiftungsvermögen 2024

Wie ein 3 Millionen Euro Portfolio nachhaltig Rendite erzielen soll

Kollage Verlag Fuchsbriefe ©Bild: envato elements
Die DGK & Co. Präsentiert ihr Anlagekonzept für ein 3 Millionen Euro schweres Stiftungsportfolio. Das Ziel: eine nachhaltige und risikobewusste Anlagestrategie, die ordentliche Erträge generiert. Doch wie schneidet der Vorschlag bei einer kritischen Prüfung ab? Ein tiefgehender Blick hinter die Kulissen der Vermögensverwaltung offenbart Licht und Schatten.
  • Fuchs plus
  • Stiftungsmanager 2024: Die Top 10

Auf dem Siegertreppchen wird es eng

Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Grafik Redaktion Fuchsbriefe mit Envato Elements
Fünf Anbieter von insgesamt 35 Ausschreibungsteilnehmern schaffen es in diesem Jahr auf das Siegertreppchen und sichern sich eine „Goldmedaille“ für eine sehr gute Gesamtleistung. Zwei weitere Häuser holen Silber für gute Leistungen und drei dürfen sich mit Bronze für ein Befriedigendes Gesamturteil schmücken. Sie alle hatten es aufgrund der Güte ihrer Anlagekonzepte in die Endrunde der Ausschreibung für die Stiftung Fliege geschafft.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Die HASPA im Beauty Contest Stiftungsvermögen 2024

Effektives Stiftungsmanagement: Strategien und Lösungen der Haspa

Kollage Verlag Fuchsbriefe ©Bild: envato elements
In einer Welt, in der Stiftungen eine immer wichtigere Rolle spielen, steht die Frage nach effizientem Vermögensmanagement im Mittelpunkt. Die Hamburger Sparkasse präsentiert ihre umfassende Expertise im Stiftungsmanagement, untermauert durch jahrzehntelange Erfahrung und eine tiefgreifende Kenntnis rechtlicher Rahmenbedingungen. Doch wie schneidet die Haspa im Vergleich zur Konkurrenz ab, und welche Strategien verfolgt sie, um sowohl Rendite zu generieren als auch Risiken zu minimieren?
  • Fuchs plus
  • Zweigeteiltes Bild in Norwegen

Norwegens Zinsen bleiben hoch

Für Norwegen gibt es vorerst keine Perspektive für Zinssenkungen. Das hat die Notenbank klargemacht. Für Anleger entsteht daraus eine gute Perspektive für NOK-Investments.
Zum Seitenanfang