Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
7929
Zugriff auf US-Zollhandelsdaten

Mit Frachtbriefdatenbank Wettbewerb checken

Big Data erschließt sich nicht durch Googlen! Sie brauchen nahezu in Echtzeit belastbare Infos für Analysen. Lassen Sie die KI von Datenbanken für sich arbeiten. Wir stellen Ihnen ein Modell vor, bei dem täglich 60.000 Frachtbriefe, die beim US-Zoll eingereicht werden, gezielt ausgewertet werden.

Lassen Sie die Künstliche Intelligenz (KI) von Datenbanken für sich arbeiten! Davon profitieren z.B. Einkauf und Vertrieb. Sie erfahren: Was geht ab auf den Märkten und was treiben Ihre Wettbewerber täglich? Sie erhalten belastbare Infos und Analysen nahezu in Echtzeit.

Beispiel Piers (London): Seit 40 Jahren sammelt das Unternehmen Daten. Anfänglich zum Handel mit Wasserdaten in den USA. Heute werden Transaktionshandelsdaten mit standardisierten Firmendaten verbunden. Importe und Exporte lassen sich so auch nach Unternehmen identifizieren. Nutzer sehen so, was ihre Wettbewerber weltweit bewegen ...

Der Dienstleister verarbeitet täglich rd. 60.000 Frachtbriefe, die beim US-Zoll eingereicht werden. Innerhalb weniger Stunden wird überprüft, standardisiert, verbessert. Die kanalisierten Infos gehen dann individualisiert beim Kunden ein.

• Hersteller, Im- und Exporteure können u.a. die Aktivitäten von Lieferanten und Kunden checken. Man sieht so u.a., ob diese ihre vertraglichen Bestimmungen einhalten. Auch konkurrierende Firmeneinbrüche werden umgehend angezeigt.

• Handelsorganisationen finden aggregierte Daten zu allen Unternehmen, die aus den USA im- oder exportieren und aus Ländern außerhalb der USA exportieren.

• Spediteure/Transportunternehmen identifizieren Vertriebsleads, indem sie innerhalb bestimmter Parameter nach Versendern und Empfängern suchen.

• Banken/Versicherungen erweitern den Vertrieb, indem sie bestimmte Unternehmen suchen/identifizieren, die die erforderlichen Parameter für die Vertriebsausrichtung erfüllen.

• Terminalbetreiber führen eine Analyse zur Ausrichtung auf Waren oder Kunden durch, und sie checken die Aktivitäten konkurrierender Häfen bzw. Terminals.

Die Infos, die sich aus den Daten ziehen lassen, gehen aber noch weiter. Zusätzlich zu den US-Handelsdaten mit 213 Ländern (Rückblick bis 2003) können Sie detaillierte Import- und Exporttransaktionen für 14 internationale Märkte (Mittel-/ Südamerika, Indien) sowie Handelsstatistiken für mehr als 80 Länder nutzen.

Überlegen Sie genau, welche zusätzlichen Infos Ihnen Mehrwert bringen. Bedenken Sie, dass Sie sich durch einen Profi-Dienstleister die eigene (rudimentäre!) Datenerfassung ersparen und Geschäftsentscheidungen rasch aufgrund belastbarer Infos treffen können. Auch das Benchmarking von Sendungen von Wettbewerbern, Handelspartnern, Lieferanten und Strategien wird so möglich.

Fazit:

Ein solches Abo ist wichtiger Baustein Ihres Risikomanagements.
Hinweis: Fragen Sie Anbieter (auch bei Start-ups schauen) nach Demos, Referenzkunden - und nach einem Probeabo! Weitere Infos zum Artikel auf unserer Webseite unter URL

Weitere Infos:

PIERS (IHS Markit, London)
https://ihsmarkit.com/products/piers.html

Globaler Handelsatlas
https://ihsmarkit.com/products/maritime-global-trade-atlas.html

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Brückeneinsturz von Baltimore

Hafen von Baltimore wieder geöffnet

Verschwommenes Bild vom Hafen in Baltimore und Bild von einem Sperrschild verlaufen ineinander © Adobe Firefly, KI-generiertes Bild
Der Hafen von Baltimore ist wieder rund um die Uhr geöffnet. Auch größere Schiffe können den wichtigen Umschlagplatz an der Ostküste der USA nun wieder anlaufen.
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2024: Credo Vermögensmanagement GmbH

CREDO baut Nähe zum Kunden auf

Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Grafik Redaktion Fuchsbriefe mit Envato Elements
Eule, Segelboot, Keimling und Füllhalter – mit diesen Bildmotiven begrüßt CREDO auf der Website seine Gäste. Die Eule beobachtet genau, das Segelboot manövriert durch stürmische Zeiten, der Keimling steht für gesundes Wachstum und der Füllhalter soll Unabhängigkeit symbolisieren. Nicht schlecht gelöst. CREDO bedeutet laut Website „Ich glaube". Glauben und Vertrauen seien die wertvollsten Güter, der Ursprung des Unternehmens liege in kirchlichen Mandaten. Das passt perfekt zur Stiftung Fliege.
  • Einblick in den «Trusted Wealth Manager 2024»

Wie Oberbanscheidt & Cie. Transparenz und Kundenvertrauen in Vermögensverwaltung fördert

Grafik envato elements, Redaktion Fuchsbriefe
Die Oberbanscheidt & Cie. Vermögensverwaltungs GmbH mit Sitz in Kleve zeigt sich im neuesten «Trusted Wealth Manager» offen für Transparenz und Kundenkommunikation. Das Unternehmen bekräftigte seine Bereitschaft, Teile des Selbstauskunftsfragebogens zu beantworten, als Ergänzung zum laufenden Monitoring der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz, was die Grundlage für eine vertrauensvolle Beziehung zu seinen Kunden bildet.
Neueste Artikel
  • Editorial

Trauer um Sven Jösting

FUCHSBRIEFE trauern um Sven Jösting. Unser Wasserstoff-Experte und Aktien-Analyst ist unerwartet verstorben.
  • Fuchs plus
  • PPAs boomen

Vervierfachung der Strom-Direktabnahmeverträge

Urban Area © urbans78 / stock.adobe.com
Die Zahl der Strom-Direktabnahmeverträge (PPA) von Betreibern von Wind- und Solarparks hat sich im vorigen Jahr vervierfacht. Der Markt, der lange bei Werten um 1 GW im Jahr dümpelte, kommt damit in Schwung. Für Großunternehmen wird es in wenigen Jahren wohl zum Standard bei der Energiebeschaffung gehören, KMU werden folgen.
  • Fuchs plus
  • Anlagechancen im Inselreich Philippinen

Zinssenkungen werden Peso-Turbo

Hafen von Manila © Joseph Oropel / stock.adobe.com
Die Philippinen sind ein riesiger Markt, in Depots deutsche Anleger aber kaum vertreten. Dabei bieten eine gute Peso-Perspektive und attraktiv bewertete Unternehmen Anleger einige Chancen.
Zum Seitenanfang