Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1004
Bei 1.020 USD je Feinunze droht die nächste Hürde

Der Platinpreis im Klettermodus

Der Platinpreis ist angesprungen und schließt die Schere zu Palladium. Doch die Rally könnte angesichts bevorstehener Widerstände bald ausgebremst werden.

Der Platinpreis ist angesprungen. Lag der Preis für die Feinunze Platin Mitte August noch unter 850 USD, kratzte der Platinpreis in dieser Woche fast an der Marke von 1.000 USD.

Mit dem Kursanstieg schließt sich die Schere zwischen Platin und Palladium wieder. Wir hatten Sie auf das große Nachholpotential bei Platin im Juni hingewiesen (FD vom 21.06.19). Damals notierte Platin bei rund 800 USD und somit an einem bedeutenden und mehrjährig wichtigen technischen Unterstützungsniveau.

Die Nachfrage nach Platin in der Industrie ist hoch

Der aktuelle Kursanstieg ist auf mehrere Faktoren zurück zu führen. Einerseits steigt durch den ebenfalls weiterhin hohen Palladiumpreis die Nachfrage nach Platin als Substitut in Autokatalysatoren. Zum anderen wird Platin auch bei Brennstoffzellen, die auf Wasserstofftechnologie basieren, immer öfter benötigt. Technische Einflüsse schieben die aktuelle Platin-Rally ebenfalls an.

Mit dem Sprung über die Marke von 920 USD je Feinunze hat das Edelmetall eine wichtige Hürde hinter sich gelassen. Die nächsten wichtigen Widerstände warten im Bereich um 1.000 bis 1.020 USD je Feinunze. Auf diesen Kursniveaus kam der Preisanstieg während der beiden letzten Jahre jeweils an seine Grenzen. Werden diese Hürden übersprungen, dürfte der Platinpreis zügig die Marke um 1.100 USD je Feinunze anvisieren.

Die jüngste Rally ist jedoch sehr steil und dürfte nicht ohne Korrekturen auskommen. Knapp unterhalb von 1.000 USD je Feinunze Platin bieten sich somit erste Gewinnmitnahmen an.

Fazit: Wer im Juni unserer Empfehlung gefolgt ist, nutzt den steilen Kursanstieg und nimmt zumindest Teilgewinne mit. Rücksetzer in den jüngsten Ausbruchsbereich um 920 USD je Feinunze bieten sich dann für neue Käufe an. Mit dem Platin-ETC mit der ISIN: DE 000 A0MN 62D 7 lässt sich dann erneut auf den Preisanstieg spekulieren.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Betriebsräte können Personalakten nur mit Zustimmung der Arbeitnehmer einsehen

Personalakte ist auch für den Betriebsrat tabu

Elektronische Personalakten sollen dabei helfen, den Verwaltungsaufwand zu verringern und zu beschleunigen. Ganz praktisch ist dann, wenn bei mitbestimmungspflichtigen Vorgängen auch der Betriebsrat einen unmittelbaren Zugang zur Personalakte hat. Aber lässt sich das mit den Persönlichkeitsrechten des Beschäftigten überhaupt vereinbaren?
  • Fuchs plus
  • EU-Projekt soll Digitalisierung voranbringen

Neue Standards für Einkaufssoftware

Fehlende sowie zu viele unterschiedliche technische Standards werden oft als Hemmnisse ins Feld geführt, wenn es mit der Digitalisierung im Unternehmen nicht so recht vorangeht. 9 Länder erarbeiten in einem Projekt, wie Einkauf und elektronische Beschaffungslösungen diverser Dienstleister endlich vernünftig harmonieren.
  • Fuchs plus
  • Chesapeake Energy meldet Konkurs an

Shale-Pionier in der Insolvenz

Die ersten Großpleiten sind da. Copyright: Pixabay
Der Chesapeake-Konzern, der die USA über die Shale-Technik zum größten Ölförderer der Welt gemacht hat, ist endgültig pleite. Aus und vorbei ist es damit aber noch keineswegs mit Chesapeake Energy. Und auch andere Großpleiten rücken in den Fokus.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Indikatoren signalisieren robuste Erholung

Stimmung und Produktion steigen

Die Stimmung steigt in der deutschen Wirtschaft, die Produktionszahlen auch. Immer mehr Indikatoren deuten auf eine robuste Erholung hin. Solange das Geld reicht …
  • Fuchs plus
  • Brexit verkleinert die EU erheblich

Liebling, du hast Europa geschrumpft!

Europa wäre gerne groß, aber es schrumpft. So viele Mitgliedstaaten können gar nicht mehr aufgenommen werden, um den bevölkerungsmäßigen Abgang Großbritanniens zu kompensieren. Vor allem eine Entwicklung muss Sorge bereiten.
  • Fuchs plus
  • Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Den Grundsteuermessbetrag sofort kontrollieren!

Der festgesetzte Grundsteuermessbetrag bindet nach dem Übergang des Eigentums an einer Immobilie auch den Rechtsnachfolger. Das kann teure Folgen haben. Deshalb ist Eile bei der Kontrolle geboten.
Zum Seitenanfang