Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
3202
Energiepolitik

EEG 2017: Repowering wird ausgeschrieben

Das Repowering, der Bau neuer Windkraftanlagen an Standorten alter, unterliegt ab 2017 dem Ausschreibungsverfahren. Die Energiewende soll billiger werden.
Achtung, ab 2017 unterliegt Repowering dem Ausschreibungsverfahren! Es gewinnt dann das Gebot, das am wenigsten Förderung benötigt. Beim Repowering werden alte Windkraftanlagen durch neue, stärkere Anlagen ersetzt. Auch die Deckelung des Zubaus, die für Deutschland zwischen 2017 und 2019 bei 2.800 MW brutto pro Jahr, danach bei 2.900 MW brutto liegt, gilt für alle neuen Projekte, somit auch für Repowering. Nur Anlagen bis 1 MW unterliegen nicht dem Ausschreibungsverfahren. Bei großen Solaranlagen gilt das Verfahren schon seit letztem Jahr. Seither sind die Beihilfen im Schnitt um 20% gesunken. Erster Gebotstermin für Windkraftanlagen ist der 1. Mai 2017. Zwei weitere Ausschreibungsrunden folgen. 2018 sind vier Termine vorgesehen. Ab 2019 wird es drei Termine im Jahr geben. Die Ausschreibung wird von der Bundesnetzagentur organisiert. Dort wird das Verfahren erarbeitet. Im Herbst wird die Agentur Informationen zum Ausschreibungsverfahren auf ihrer Webseite veröffentlichen.

Fazit: Repowering wird künftig wie ein Neubauprojekt behandelt. Anlagenbesitzer müssen genau rechnen, bei welchem Fördersatz sich ein Neubau lohnt.

Hinweis: Unter http://tinyurl.com/jfwfv9s finden Sie ein Eckpunktepapier des BMWi, dass die Ausschreibungsbedingungen beschreibt.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • US-Infrastrukturpaket wird Kupferpreis beleben

China-Nachfrage treibt den Kupferpreis jetzt schon

China-Nachfrage treibt den Kupferpreis jetzt schon. Copyright: Pixabay
Zwei Faktoren beeinflussen den Kupferpreis immer stärker. Einerseits wird die Nachfrage in den USA mit dem Infrastrukturpaket anziehen. Andererseits ist Chinas Rohstoffhunger weiterhin ungestillt. Der nächste Preisschub bei Kupfer ist nur eine Frage der Zeit.
  • Fuchs plus
  • Baumwoll-Bullen reiten los

Baumwollpreis zieht an

Die Nachfrage nach Baumwolle zieht an. Copyright: Pixabay
Hohe Nachfrage, geringeres Angebot und Trockenheit, die die Aussat verzögert - diese Eckdaten bewegen aktuell den Baumwollpreis. Summa summarum sorgt die Konstallation dafür, dass die Baumwoll-Bullen losziehen.
  • Fuchs plus
  • BNP Paribas Wealth Management, Stiftungsmanagement 2021, Qualifikation

Ignoranz pur

Wie schlägt sich die BNP Paribas im Markttest Stiftung? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Es gibt Anlagevorschläge bzw. -ideen, die sich ganz auf die Wünsche der Deutschen Kinderhospiz Stiftung einstellen, es gibt solche, die dies teilweise tun - und es gibt den Vorschlag des PNB Paribas Wealth Managements.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Wirtschaftliche Schwäche schlägt durch

Rubel abwärts

Wladimir Putin. Copyright: Pixabay
Russlands politische und wirtschaftliche Strukturen hindern die Wirtschaft an nachhaltigem Wachstum. Und das in vielerlei Hinsicht. Das schlägt auf den Rubel durch. Und führt ihn zurück auf den langfristigen Grundtrend.
  • Fuchs plus
  • CMC Markets

Viel Licht und ein blinder Fleck

Wie schlägt sich CMC Markets im FUCHS-Broker Test 2021? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Der Pionier für den privaten Online-Devisen und CFD-Handel beeindruckt uns erneut mit seiner wieder weiterentwickelten Trading-Plattform. Technisch ist CMC in der Spitzenklasse unterwegs, bei den Kosten auch Top. Trotzdem reicht es wieder nur für das Mittelfeld.
  • Fuchs plus
  • Konjunktur-Aussichten kurz- und langfristig trübe

Japan impft im Schneckentempo

Die Aussichten in Japan verdunkeln sich. Copyright: Pexels
Das deutsche Impftempo wird zurzeit heftig kritisiert. Doch wer wirklich ein Land sehen will, dass sich im Schneckentempo gegen die Pandemie stemmt, der muss seinen Blick nach Japan wandern lassen. Das trübt die Aussichten für Konjunktur und Währung ein.
Zum Seitenanfang