Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
559
Sinkende Kosten

Regenerative Energien: Offshore im Aufwind

Offshore-Wind: Gut im Geschäft | © getty
Die Kosten für Offshore-Wind sind in den letzten Jahren gesunken. Die Branche kann daher mit einem starken Wachstum rechnen.
Der Bau von Offshore-Windanlagen wird in den kommenden Jahren boomen (FB vom 9.5.16). Die Zuverlässigkeit der Anlagen ist stark gestiegen. Die Größe der Turbinen nimmt ständig zu. Seit 2015 sind Anlagen mit 6-8 MW verfügbar. Die bereits gesammelten Erfahrungen ermöglichen eine bessere Risikoeinschätzung. Das lässt die Finanzierungskosten sinken. Nicht zuletzt: Größere Windparks sorgen für weitere Kostenreduzierungen. Bis 2025/30 sollen mehr als 45% der europäischen Windkraftkapazitäten auf Offshore-Anlagen entfallen. Das glaubt die Beratungsgesellschaft Roland Berger. Hauptgrund für das Wachstum: die beständig sinkenden Kosten. In Europa wird der Studie zufolge die Erzeugungskapazität von Offshore-Wind im Jahr 2030 bei 150 GWh liegen (Ende 2016: 12,6 GWh). Die Offshore-Wind-Branche wird 2030 einen Umsatz von 40 Mrd. Euro erreichen. Das ist fast viermal so viel wie 2015 (11 Mrd. Euro). Gemeint sind hier nur die Umsätze mit Windkraft-Anlagen und der Errichtung, ohne die Stromerzeugung. Europäische Unternehmen verfügen mit ihrer Erfahrung über einen Wettbewerbsvorteil, der sich auf Auslandsmärkten ausspielen lässt. Voran sind dies der dänische Energieversorger DONG Energy A/S, der über großes Know-how als Errichter von Offshore-Parks verfügt und Siemens als Weltmarktführer für Offshore-Anlagen.

Fazit: Europäische Unternehmen werden beim Marktwachstum „Offshore“ eine herausragende Rolle spielen.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2018, Oddo BHF, Beauty Contest und Investmentkompetenz

Ein Highlight im Stiftungsmanagement

Die Oddo BHF zeigte im Markttest Stiftungsvermögen 2018 eine insgesamt gesehen sehr gute Leistung.
Oddo BHF hat bereits die Vorrunde mit Bravour bestanden. Doch im Beauty Contest und bei der Investmentkompetenz hat die Bank noch etwas nachzulegen.
  • Fuchs plus
  • Fest verankert in den Top 3

FX Flat

FXFlat liefert wieder eine Spitzenleistung - so wie wir es gewohnt sind. Das Haus bietet eine breite Produktpalette zu günstigen Konditionen, super Service und gute Bildungsangebote. Hier können sich Einsteiger und Profis gut aufgehoben fühlen.
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2018, Globalance Bank, Beauty Contest und Investmentkompetenz

Kluges Modell, Schwächen im Investmentansatz

Die Globalance Bank AG zeigte im Markttest Stiftungsvermögen 2018 eine insgesamt gesehen gute Leistung.
Die Vertreter der Globalance Bank profitieren auch in der mündlichen Erläuterung ihres Angebots vom einzigartigen Investmentmodell des Hauses – offenbaren dabei jedoch argumentative Schwächen.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Edelmetall im Aufholmodus

Silberpreis überspringt wichtige Kursmarke

Silber steht vor einem Preisanstieg Copyright: Picture Alliance
Lange Zeit blieb der Silberpeis hinter dem Goldpreis zurück. Nun sprechen einige Faktoren für eine kräftige Aufholjagd.
  • Fuchs plus
  • Preisentwicklung bei Energieträgern

Gas holt auf

Bislang ist der Gaspreis deutlich hinterm Ölpreis zurückgeblieben. Das ändert sich gerade.
  • Fuchs plus
  • Schuldenabbau in China

Wirtschaftsdynamik nimmt ab

Im Reich der Mitte verlangsamt sich die Investitionstätigkeit. Das hat Auswirkungen auf den Yuan und auf Investitionsmöglichkeiten.
Zum Seitenanfang