Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
862
Unsicherheit im Entscheidungsgremium. Druck des Präsidenten

Die Handlungsfähigkeit der Fed erodiert

Die Fed wird durchs Weiße Haus unter Druck gesetzt. Copyright: Picture Alliance
Die Fed lässt sich vom Druck, den der Präsident macht, beeindrucken. Die Linie der Geldpolitik wird immer undeutlicher. Das hat Auswirkungen auf die Märkte und das langfristige Vertrauen in den US-Dollar.

Die Fed steckt zwischen Hammer und Amboss. Amboss ist die öffentliche Meinung. Hammer ist Präsident Donald Trump. Der politische Dauerdruck, den er entfacht, untergräbt die Autonomie der Notenbank. Ihre Handlungsfähigkeit erodiert langsam.

Das aktuelle FOMC-Protokoll liefert dafür Hinweise. Es laufen mehrere Frontlinien durch das FOMC: Es gab sowohl Stimmen für unveränderte Leitzinsen als auch für einen größeren Schritt um 50 Basispunkte (Bp). Der 25-Bp-Schritt bekam die Mehrheit. Hintergrund sind offenbar unterschiedliche Gewichtungen bei dem Versuch, einen Mittelweg zwischen dem aus ökonomischer Sicht gebotenen Kurs und der richtigen Taktik gegenüber den Pressionen aus dem Weißen Haus zu finden.

Die Schwäche zeigt sich im schwammigen Kurs

Am deutlichsten wird diese Unsicherheit im schwammigen Ausblick auf den weiteren Kurs der Geldpolitik. Fed-Chef Jerome Powell betont, dass die aktuelle Zinssenkung nicht als Einstieg in einen neuen Zyklus zu sehen ist. Sie sei nur präventiv gegen erkennbare Risiken (Handelskrieg) gerichtet. Gleichzeitig stellt er klar, dass die weiteren Entscheidungen von den laufenden Daten abhängig seien. Vulgo: Alles ist möglich.

Damit geht die Lenkung der Erwartungen verloren. Und die damit geschaffene Stabilität der Finanzmärkte ebenfalls. Das ist umso problematischer, als die aktuellen Daten die Zinssenkung nicht unbedingt ökonomisch notwendig erscheinen lassen. Das Wachstum wird zwar von der Handelspolitik gebremst. Es ist aber immer noch klar positiv.

Fazit: Präsident Trump redet den Dollar schwach. Die Folgen werden sich längerfristig im schwindenden Vertrauen in den Dollar niederschlagen.

Empfehlung: Aus dem Euro heraus bleibt der Dollar ein interessante Anlagewährung, etwa in Dollaranleihen stabiler Emerging Markets wie die letzte Woche vorgestellte Dollar-Anleihe Brasiliens mit Fälligkeit Januar 2020 (US 105 756 AK6 6), die bei 5 Monaten Restlaufzeit aktuell 2,8% Rendite bietet.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • EZB optimiert die Finanzierungsbedingungen für Staaten

Lagarde will Kreditumfeld optimieren

Die EZB hat auf ihrer ersten Ratssitzung interessante Hinweise auf ihre künftige Anleihenkauf-Politik gegeben. Daraus können Anleger relativ sicher ein wenig Rendite schlagen. Auch den Euro hat die Notenbank leicht angeschoben.
  • Im Fokus: Spezialisten für innovative Werkstoffe

Schwergewichte im Leichtbau

Leichtbau verändert das Bauen und Konstruieren. Copyright: Pexels
Je konzentrierter auf Nachhaltigkeit fokussiert wird, desto mehr rücken Leichtbau-Spezialisten in den Fokus. Denn Leichtbau bedeutet Ressourcenschonung im doppelten Sinne. Der Sektor wird darum vom langfristigen Trend zu mehr Nachhaltigkeit profitieren, einige Unternehmen aber besonders stark.
  • Fuchs plus
  • Breite Palette pflanzlicher Ersatzprodukte

AAK läuft wie geschmiert

Auch Vegetarier und Veganer nutzen zum Braten Öle und Fette - aber nur auf pflanzlicher Basis. Lieferant solcher Gourmet- und Semigourmet-Öle und -Fette ist das schwedisch-dänische Unternehmen AAK. Es ist ein weltweit führender Hersteller solcher pflanzlicher Öle.
Neueste Artikel
  • Im Fokus: Spezialisten für innovative Werkstoffe

Schwergewichte im Leichtbau

Leichtbau verändert das Bauen und Konstruieren. Copyright: Pexels
Je konzentrierter auf Nachhaltigkeit fokussiert wird, desto mehr rücken Leichtbau-Spezialisten in den Fokus. Denn Leichtbau bedeutet Ressourcenschonung im doppelten Sinne. Der Sektor wird darum vom langfristigen Trend zu mehr Nachhaltigkeit profitieren, einige Unternehmen aber besonders stark.
  • Fuchs plus
  • Wie sich Privatanleger ein grünes Portfolio bauen (lassen)

Schritte zur nachhaltigen Geldanlage

Nachhaltigkeit ist in aller Munde, auch in der Geldanlage. Beim ganzen Wirrwarr an verschiedenen Strategien und Ansätzen zeigt sich aber letztendlich: wer in die Tiefe gehen will, muss sich zuerst selbst Gedanken machen. Wir erklären, wie Privatanleger das Thema anpacken können und geben nützliche Tools an die Hand.
  • Fuchs plus
  • UBS Europe SE, Stiftungsmanagement 2021, Qualifikation

Oberflächlich und lieblos

Wie schlägt sich die UBS Europe im Markttest Stiftung? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
UBS Europe SE überrascht die Deutsche Kinderhospiz Stiftung mit zwei statt einem Vorschlag, besser gesagt mit zwei Einreichungen. Diese Abweichung in er äußeren Form ist nicht die einzige Merkwürdigkeit, mit denen dieses Werk aufwartet.
Zum Seitenanfang