Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
USA
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Wirkungslose Zölle

US-Dollar bleibt die bevorzugte Anlagewährung

Habemus Handelsdeal! Alles wieder super also? Das anzunehmen wäre naiv. Zumal die US-Agrarverbände bereits Schwachstellen angemahnt haben. Fraglich ist auch nach wie vor, was die Streiterei letzlich genützt hat. 
  • FUCHS-Devisen
  • Der Dollar als Kriegsgewinnler

Die USA liefern ein komfortables Datengerüst

Am Golf bleibt die Situation brenzlig. Bisher haben die Protagonisten in Washington und Teheran trotz aller Kriegsrhetorik und einer ersten heißen Eskalation noch einen kühlen Kopf bewahrt. Der Dollar profitiert.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Börseneinschätzung vom 09. Januar 2020

Allzeithoch in Schlagdistanz

Gerade einmal um sieben Punkte verpasste der DAX sein Allzeithoch. Davor gab es jedoch einige heftige Ausschläge. Die Gier ist groß an den Börsen, die Risiken sind allerdings auch hoch. Die Fallhöhe ist hoch wie sonst nur selten.
  • FUCHS-Briefe
  • US Census Bureau: 4,3 Geburten pro Sekunde

China beherbergt noch immer die meisten Menschen

China ist nach wie vor das bevölkerungsreichste Land der Welt. Das US-Volkszählungsamt hat gerade eine neue Schätzung der Weltbevölkerungszahl und der Weltbevölkerungswachstums vorgelegt. Noch immer werden mehr als doppelte so viele Menschen pro Sekunde geboren wie sterben.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Wie entwickelt sich 2020 der Aktienmarkt?

Ungebrochen alternativlos

Wer im aktuellen Marktumfeld Rendite erzielen möchte, kommt an Aktien nicht vorbei – diese Faustregel setzt sich auch 2020 fort. Doch leichter wird es auf keinen Fall. Wir erklären, worauf Anleger bei der Titelwahl achten müssen.
  • FUCHS-Devisen
  • Die USA liefern ein komfortables Datengerüst

Die Fed kann entspannen

Die Daten, die derzeit aus der US-Wirtschaft hereinkommen, sind solide. Das verschafft der Notenbank einige entspannte Tage über den Jahreswechsel. Doch eine Entwicklung müssen die Währungshüter genau beobachten.
  • FUCHS-Devisen
  • Auf lange Sicht keine Zinsänderungen in den USA

Die Fed geht in den Winterschlaf

Der Laden läuft! So könnte das Fazit eines zufriedenen US-Präsidenten mit der derzeitigen US-Wirtschaft lauten. Die Notenbank hat dadurch keinerlei Gründe etwas an ihrer Politik zu ändern. Weitere Dollar-Impulse bleiben vorerst aus.
  • FUCHS-Devisen
  • Sicherheitspolitische Überlegungen bewegen die Anleger

Der Dollar als Fluchtburg

Der US-Dollar bietet ein zweigeteiltes Bild. Von Seiten der Wirtschaft bekommt er nur noch mäßige Unterstützung. Doch ein anderer Aspekt macht ihn derzeit relativ stark.
  • FUCHS-Devisen
  • Dem Dollar fehlen die Impulse

Die Fed im Leerlauf

Die Fed geht in den Jahresend-Urlaub. Genug getan für den trampelnden Präsidenten. Eine vierte Zinssenkung kommt vorerst nicht infrage. Den US-Dollar stärkt das dennoch nicht.
  • FUCHS-Devisen
  • Donald Trumps verbale Doppelstrategie

Starke Sprüche, nichts dahinter

Trumps Handels-Strategie ist nicht aufgegangen. Jetzt steht er vor einem kommunikativem Wahlkampf-Problem. Copyright: Picture Alliance
In den USA hat der Präsidentschaftswahlkampf längst begonnen. Er wird umso mehr die Handlungen und vor allem Sprüche des US-Präsidenten bestimmen. Dabei muss dieser in zwei entgegengesetzte Richtungen kommunizieren.
  • FUCHS-Devisen
  • Handels-Deal mit China steht auf schwachen Beinen

Dem Dollar fehlt das Potenzial

Alle Welt freut sich über einen anstehenden Deal im Handelsstreit zwischen des USA und China. Doch ist die Freude berechtigt? Wer sich ansieht, was US-Präsident Donald Trump mit dem vom Zaun gebrochenen Streit erreichen wollte und was erreicht hat, muss Zweifel hegen.
  • FUCHS-Devisen
  • Erneute Leitzinssenkung steht bevor

Fundamentale Trendumkehr durch die Fed

Trumps Politik wird vorallem von der US-Notenbank finanziert
Der kommende Mittwoch wird die nächste Senkung der US-Leitzinsen (Zielsatz für Fed-Funds) bringen. Copyright: Picture Alliance
In den USA dürfte die Fed am kommenden Mittwoch erneut den Leitzins senken. Damit macht sie klar: Sie vollzieht einen grundlegenden Trendwechsel. Den Dollar wird das dennoch vorerst nicht beeindrucken.
  • FUCHS-Briefe
  • Gerichtsstandvereinbarung soll für Rechtssicherheit sorgen

Gerichtsstand falsch, Schadensersatz

Wenn zwei Unternehmen ihren Gerichtsstand vereinbaren, dann müssen sie sich daran auch halten. Aber gilt das auch dann, wenn eine der Firmen in den USA ihren Sitz hat?
  • FUCHS-Briefe
  • Weitreichende Folgewirkungen des US-Abzugs aus Syrien

Tiefschlag für den Westen

Mit dem Rückzug der Amerikaner aus Syrien gerät eine ganze Region außer Kontrolle bzw. in den Einflussbereich Moskaus. Doch die Folgen gehen noch weit darüber hinaus. „Der Westen" ist düpiert. Und viele Staaten frohlocken.
  • FUCHS-Devisen
  • Asiatischer Profiteur

US-Rezession wird wahrscheinlicher

Das Risiko einer Rezession in den USA wächst akut. Darauf deuten die aktuellsten Indikatoren hin. Darum wächst der Druck hinsichtlich einer Einigung im Handelsstreit. Aber auch der Druck auf die Fed. Am stärksten profitieren wird davon aber eine asiatische Währung.
  • FUCHS-Devisen
  • Weltwirtschaft unter Druck

Trump verteuert den Dollar

Der IWF taxt die Wachstumserwartungen für die Weltwirtschaft herunter. Am wenigsten akut davon betroffen sind die USA. Mittelfristig wird aber der Drang wachsen, den Einfluss des US-Dollar einzudämmen.
  • FUCHS-Devisen
  • China will wieder US-Soja importieren

Der Soybeans-Handel kommt wieder in Schwung

Die Preise für Sojabohnen leiden unter dem Handelskrieg. Umso erfreulicher für die Bohne, dass sich die USA und China wieder an den Verhandlungstisch begeben haben. Aus dem Reich der Mitte hat man nämlich bereits signalisiert, dass man bereit wäre wieder US-Soja zu importieren.
  • FUCHS-Devisen
  • Der Präsident stellt unrealistische Forderungen

Die Fed bleibt unter politischem Druck

4% Wachstum! Das möchte Präsident Trump denn er braucht starke Zahlen für seine Wiederwahl. Bleiben diese aus, soll die Fed den Kopf hinhalten müssen. Was bedeutet dieser politische Druck für den US-Dollar?
  • FUCHS-Devisen
  • US-Industrie mit großen Schwierigkeiten

An der Fed liegt die US-Konjunkturschwäche nicht

Donald Trump Steuerreform
Nicht die Fed-Politik belastet die Wirtschaft, sondern der schwächelnde Außenhandel durch Trumps Handelskrieg. Copyright: Picture Alliance
Geld ist für die Wirtschaft auch in den USA im Überfluss vorhanden. Dass die Industrie schwächelt, die Konjunktur im Sinkflug ist, hat andere Ursachen. Interessant, wie der Dollar darauf reagiert.
  • FUCHS-Devisen
  • Widersprüchliche Signale aus dem Führungsgremium der Fed

Die US-Notenbank stochert im Nebel

Jerome Powell
Die Fed hat die Zinsen gesenkt. Copyright: Picture Alliance
Zins runter, Zins halten, Zins rauf. Das Führungsgremium der US-Notenbank weiß nicht, was zu tun ist. Die Unsicherheit ist so groß wie selten zuvor.
Zum Seitenanfang