Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
USA
  • FUCHS-Briefe
  • Die M&A-Aktivitäten kommen wieder in Schwung

Top-Rahmenbedingungen für Unternehmensübernahmen

Verkäufer von Unternehmen sind in einer komfortablen Ausgangslage. Die US-Steuerreform dürfte zusätzliche Nachfrageimpulse auslösen. Und auch chinesische Unternehmen greifen wieder häufiger zu.
  • FUCHS-Briefe
  • Hauptstadt-Notiz

Warten auf Trump Rede

Das Infrastruktur-Sanierungsprogramm in den USA stockt. Bei Trumps Rede zur Nation am 30. Januar erwartet man neue Informationen.
  • FUCHS-Kapital
  • Börse

Chinesen machen Unruhe

Der DAX tut sich weiterhin schwer, während man in den USA vor einem schwindenden Anleihen-Appetit der Chinesen Angst hat. Auch bei den Krypto-Währungen ist einiges los.
  • FUCHS-Devisen
  • Devisen-Monatsprognose Januar 2018

Der Euro ist zu stark

Sowohl in Europa als auch in den USA wie auch in Japan läuft die Konjunktur gut. Nicht nur deshalb ist die derzeitige Wechselkursbewertung des Euro zu hoch. Großbritanniens Währung leidet unter strukturellen Problemen, der Schweizer Franken ist auf einem der Notenbank (und Wirtschaft) genehmen Kurs.
  • FUCHS-Briefe
  • Kaum Zugeständnisse für NAFTA

NAFTA in der Schwebe

Vor der 6. Verhandlungsrunde des NAFTA-Abkommens gibt es kaum Zugeständnisse von Seiten der USA. Der kanadische Premier hofft dennoch auf einen erfolgreichen Abschluss.
  • FUCHS-Devisen
  • Am US-Automarkt schwächelt eine wichtige Käufergruppe

Kreditmarkt USA zeigt Schwächezeichen

Quote der notleidenden Kredite bei Subprime-Kunden in Prozent vom jeweiligen Bestand Quelle Bloomberg/NY-FED
Die US-Autoindustrie war ein wichtiger Faktor, nach der Krise die US-Wirtschaft wieder anzuschieben. Das aber geschah mit Finanzierungs-Tricks, deren Kehrseite sich nun zeigt.
  • FUCHS-Briefe
  • Deutschland auf der Suche nach einer neuen sicherheitspolitischen Statik

Äußere und innere Sicherheit in Gefahr

Die Ausgaben des Staates für äußere und innere Sicherheit müssen steigen. Copyright: Picture Alliance
Deutschlands sicherheitspolitische Statik trägt nicht mehr. Mit den USA unter Donald Trump wackelt die wichtigste Säule. Das hat weitreichende Konsequenzen für die deutsche und europäische Politik.
  • FUCHS-Briefe
  • Leinen-Los-Stimmung in den USA

Trump löst die Anker

Trump löst die Anker. Copyright: Picture Alliance
Wenn in deutschen Medien von den USA die Rede ist, prägt die Figur des unberechenbaren und allseits unbeliebten Präsidenten Donald Trump das Bild. Das geht an der Realität zumindest der US-Wirtschaft weit vorbei. Und auch die US-Gesellschaft verzagt keineswegs. Trump hat vielmehr eine Art Leinen-Los-Stimmung erzeugt.
  • FUCHS-Devisen
  • Die US-Konjunktur erhält noch einen zusätzlichen Steuer-Schub

USA zurück auf der Wachstumsspur

Macht nicht nur den Präsidenten glücklich: die Durchsetzung der Steuerreform durch die Trump-Administration sorgt für gute Stimmung auf den Märkten.
Die US-Konjunktur hatte zunächst gedümpelt. Doch die jüngsten Zahlen malen ein robustes Bild. Als Push kommt ein weiterer Faktor hinzu.
  • FUCHS-Devisen
  • Robustes US-Wachstum mit Unsicherheitsfaktor

Konjunktur-Signale an die Notenbank

Die US-Konjunktur kann sich mit ordentlichen Zahlen sehen lassen – auch wenn diese teilweise hinter den (hohen) Erwartungen zurückbleiben. Für die Notenbank sind die Signale eindeutig.
  • FUCHS-Briefe
  • Internationales Informationsaustausch in Steuerfragen

Die USA liefern nicht

Laut OECD sabotieren die USA den Informationsaustausch in Steuerfragen.
  • FUCHS-Briefe
  • Gute-Laune-Nachrichten

Unternehmen weltweit setzen auf Aufschwung

Die Wirtschaftsdaten in Deutschland sind weiter positiv. Und auch in den USA oder in der Eurozone geht es aufwärts. Politische Belastungen wie die geplatzten Sondierungen in Deutschland stören noch nicht.
  • FUCHS-Devisen
  • Verhandlungen zwischen USA, Kanada, Mexiko laufen schlecht

USA torpedieren TPP-Nachfolgeprojekt

Die Verhandlungen über die Nordamerikanische Freihandelszone NAFTA zwischen den USA, Kanada und Mexiko lassen ein bestimmtes Verhandlungsmuster der USA erkennen. Offenbar will die US-Regierung mit NAFTA-Neu ein anderes Vertragswerk „abschießen".
  • FUCHS-Briefe
  • EU-Außenhandel profitiert von Verträgen

EU setzt erfolgreich auf Freihandelsabkommen

Die meisten Länder der Welt profitieren von Freihandelsabkommen namentlich mit der EU. Deshalb wird überall an neuen, modernisierten Verträgen gearbeitet. Die große Ausnahme ist die USA.
  • FUCHS-Devisen
  • Trotz Sturm und Trump

Die US-Konjunktur zieht an

Die US-Wirtschaftsdaten zeichnen ein zwiespältiges Konjunkturbild. Aber es ist dennoch klar genug, um eine Institution zum Handeln zu bewegen.
  • FUCHS-Kapital
  • Trendbestätigung gesucht

Enttäuschungspotenzial an der Börse

Der DAX sendet ein Achtungssignal. Binnen weniger Minuten ging es um 100 Punkte nach unten. Angesichts der hohen Aktienbewertungen besteht aber kurzfristig Enttäuschungspotenzial. Entscheiden Sie zwischen Strategie und Taktik.
  • FUCHS-Devisen
  • Internationales Wachstum im Aufwind

Weltwirtschaft auf steigendem Wachstumspfad

Das Volumen des internationalen Handels wächst stärker als zuvor vom IWF kalkuliert. Zwei wichtige Staaten aber profitieren nicht so deutlich.
  • FUCHS-Briefe
  • Börse: Absicherung wird wichtiger

US-Zinskurve wird immer flacher

Die US-Zinskurve wird immer flacher und könnte bald schon invers werden. Eine inverse Zinskurve würde eine Rezession signalisieren. Daher wird es immer wichtiger sich um die Depot-Absicherung zu kümmern.
  • FUCHS-Devisen
  • Die Meinung der Anderen Oktober 2017

Ein eher schwacher Dollar

Die Abwärtsrevisionen für den Dollar-Ausblick setzen sich fort.
  • FUCHS-Devisen
  • Der Dollar im Tropensturm

Harveys verzerrende Einflüsse

Der Hurrikan Harvey und seine kurzfristigen Auswirkungen machen uns vorsichtig, die aktuellen US-Daten für bare Münze zu nehmen.
Zum Seitenanfang