Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
699
Unternehmen im Konjunkturaufschwung in Deutschland und der Eu

Gute-Laune-Nachrichten KW 49

Der konjunkturelle Jahresausklang wird nicht besinnlich. Sondern er ist geprägt von Kauflaune und zunehmenden Erwartungen der Unternehmen, steigenden Umsätzen und weiter zurückgehender Arbeitslosigkeit.

Zu Ihrer Motivation und der Ihrer Mitarbeiter zusammengestellt: 

  • Die KfW hat ihre Wachstumsprognose für 2018 angehoben. Sie erwartet jetzt 2,5% realen Zuwachs des deutschen BIP im nächsten Jahr nach 2,3% in diesem. Bisher war die Bank von jeweils 2% plus ausgegangen. Auch das DIW ist optimistisch: Im 4. Quartal liegt der Zuwachs des BIP seiner Prognose nach bei über 0,8% gegenüber dem Vorquartal. 
  • Die deutsche Industrie ist im November mit annähernder Rekordrate gewachsen. Das signalisiert der finale saisonbereinigte IHS Markit/BMEEinkaufsmanager-Index (EMI). Er gewann gegenüber Oktober 1,9 Punkte und schnellte auf 62,5 nach oben. Damit erreichte der wichtige Konjunkturindikator für das Verarbeitende Gewerbe den zweithöchsten Wert seit Umfragebeginn im April 1996. 
  • Das Verbrauchervertrauen bleibt hoch: Im Dezember erreichte der GfK-Index für Deutschland wie schon im November 10,7 Punkte. Hinweis auf ein gutes Jahresendgeschäft.
  • Der deutsche Großhandel steigerte seinen Umsatz im 3. Quartal gegenüber dem Vorjahr um 5,6%. Rechnet man die Preissteigerungen heraus, bedeutete dies einen Zuwachs von 3,2%. 
  • Die deutschen Unternehmen suchen händeringend nach neuen Mitarbeitern. Das unterstreicht den starken Konjunkturverlauf. Das ifo Konjunkturbarometer stieg von 112,0 Punkten im Oktober auf 113,2 im November. Dies ist der höchste jemals gemessene Wert. Die Arbeitslosigkeit lag Ende November mit 2,368 Mio. um 164.000 niedriger als vor einem Jahr.

International 

  • Die Zuversicht bei Verbrauchern und Unternehmen in der EU und der Eurozone nimmt laut EUKommission weiter zu. Ende November verbesserte sich der Index gegenüber Oktober von 114,1 auf 114,6 Punkte. 
  • Der PMI-Index für die Industrie in der Eurozone hat Ende November noch einmal leicht auf 60,1 (vorher 60,0) zugelegt. Das signalisiert weiter steigende Produktion und Umsätze.

Fazit: Vor Weihnachten hält die positive Konjunkturentwicklung weiter an.

Meist gelesene Artikel
  • Geldtipp-Podcast #7

Immobilien im Privatvermögen

Das Logo zum Geldtipp-Podcast. © Springernature
Geldtipp – Pferdchen trifft Fuchs. Stefanie Burgmaier, das Pferdchen und verantwortlich für das Wissensportal springerprofessional.de, und Ralf Vielhaber, der Fuchs und Herausgeber der Fuchsbriefe, sprechen über wichtige Themen rund ums Geld. Diesmal im Fokus: Immobilien im Privatvermögen.
  • Fuchs plus
  • Analyse nach FUCHS-Bewertungskriterien

Platin vom Asteroiden

Asteroid fliegt an Erde vorbei. © adventtr / Getty Images / iStock
Auf der Erde werden manche Rohstoffe knapp. Doch im Weltraum ist das Potenzial schier unbegrenzt. Erste Abenteurer machen sich daher auf den Weg. Und mutige Anleger können sich per Token beteiligen.
  • Fuchs plus
  • Corona-Maßnahmen werfen Sonderverwaltungszone immer weiter zurück

Hongkong erneut in einer Rezession

Hafen von Hongkong. (c) XtravaganT - Fotolia
Zum zweiten Mal binnen drei Jahren ist die chinesische Sonderverwaltungszone Hongkong in die Rezession abgerutscht. Schuld daran sind vor allem die unverändert scharfen Corona-Maßnahmen.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Nachhaltigkeit in der Beratung – Rating 2022/23 - FUCHS|RICHTER-Score 41,3 - Status: kein Rating

VALEXX: Nachhaltig engagiert, aber noch nicht bewertbar

Die Leistung der Value Experst vermögensverwaltung läuft noch außerhalb des Nachhaltigkeits-Ratings. © FUCHS | RICHTER Prüfinstanz, Verlag Fuchsbriefe
Gegründet 1996 für Kunden, die mehr erwarten als das Übliche – so wirbt VALEXX für sich. Nun, was ist das Übliche, kann man sich jetzt fragen; Nachhaltigkeit ist es sicherlich noch nicht. Somit müsste dies eigentlich eine Paradedisziplin der Wertexperten aus Beckum sein. Die FUCHS | RICHTER Prüfinstanz hat deshalb genau hingeschaut.
  • Fuchs plus
  • VDMA schlägt Alarm

Unternehmen durch Nachhaltigkeits-Berichte überfordert

Die EU plant, dass weitaus mehr Unternehmen als bisher verpflichtende Nachhaltigkeitsberichte verfassen müssen. Gerade kleinere Betriebe werden davon massiv überfordert sein. FUCHSBRIEFE zeigen, wie sich die Pflicht womöglich abmildern oder zumindest sinnvoll nutzen lässt.
  • Fuchs plus
  • Bald rollen H2-LKW über die Autobahnen

Mega-Deal in der Wasserstoff-Branche

Wasserstoff-LKW. © AA+W / stock.adobe.com
Es ist einiges los in der Wasserstoff-Wirtschaft. Als "Energieträger der Zukunft" planen immer mehr Firmen darauf umzusatteln. Im Verkehrsbereich hat nun das Unternehmen Clean Logistics den bislang "dicksten Fisch" an Land gezogen.
Zum Seitenanfang