Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1422
Rechte und Pflichten von Käufern und Verkäufern

Incoterms 2020 sind da – unbedingt checken!

Die neuen Incoterms treten zum 1. Januar 2020 in Kraft. Machen Sie sich jetzt schon schlau! Es reicht nicht, Sekundärliteratur oder das Internet nach „Passendem" zu durchforsten. Wenn Sie die falschen Klauseln wählen, kann es am Ende teuer werden! Wir stellen Ihnen die wesentlichen Anpassungen vor.

Im Regelwerk für internationale Verträge gibt es wichtige Anpassungen. Sie treten per 1.1.2020 in Kraft. 90% aller internationalen Kaufverträge beinhalten sog. Incoterms-Klauseln. Sie werden in 120 Ländern eingesetzt. Viele Unternehmen wählen dabei die falschen.

Die vielleicht wichtigste Klausel ist die FCA-Bestimmung. Sie wird genutzt, wenn Waren im Container transportiert werden. Hier gab es in der Vergangenheit immer wieder Verständnisproblem auf Versenderseite. Hier wurde nachgebessert.

Bei der Versicherungspflicht des Verkäufers ist jetzt eine Allriskversicherung vorgesehen. Die bisherige Praxis für die multimodalen Transporte, vor allem mit Containern, gilt als unzureichend.

Bei der Entlade-Klausel( „Delivered at Terminal"; DAT) können ab 2020 für das Bestimmungsland weitere Angaben gemacht werden.

Die zehn Paragrafen A und B in jedem Incoterm sind endlich (!) logisch angeordnet. Sie regeln die Pflichten der Vertragsseiten, etwa Lieferung und Kostentragung.

Weitere Informationen

Hintergrund

Die Incoterms (International Commercial Terms) regeln die Rechte und Pflichten von Käufer und Verkäufer im internationalen Handel. Dazu gehören der Übergang einer Ware an den Käufer, Transportkosten, Haftung für Verlust und Beschädigung der Ware und Versicherungskosten. Mit der bis Ende 2019 geltenden Ausgabe 2010 hatte man die Verträge erstmals auch für nationale Geschäfte und ganze Zollräume wie den der EU angepasst.

Wer macht die Incoterms?

Die International Chamber of Commerce (ICC). Eine internationale Redaktionsgruppe bearbeitet das Regularium, u.a. waren dieses Mal Vertreter aus China, Australien, der Türkei und den USA dabei. Die Gruppe orientiert sich an Anforderung von 80 nationalen ICC-Komitees; 3.000 Kommentare wurden zuvor für die neue Version 2020 eingebracht.

Fazit

Beziehen Sie die Incoterms-Klauseln ausdrücklich in Ihre Kaufverträge ein. Dafür sollte man aber das Regelwerk beherrschen.

Hinweis: Infos und Regelwerk als E-Book (39,90 Euro) unter https://www.incoterms2020.de/

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2024: Die Bayerische Vermögen GmbH in der Ausschreibung

Die Bayerische Vermögen lässt zu viele Fragen offen

Thumb Stiftungsvermögen 2024. © Collage: verlag FUCHSBRIEFE, Bild: envator elements
Die Bayerische Vermögen gibt sich selbstbewusst. „Gibt es eine Formel für erfolgreiche Geldanlage?" Nicht alle Daten seien einfach abzurufen und müssten erst einmal ins rechte Verhältnis zueinander gesetzt werden. "Diesen Mehrwert bietet unsere Premium-Vermögensverwaltung und kann daher für jeden Privatanleger geeignet sein.“ Nun ist die Stiftung Fliege kein Privatanleger und hat besondere Anfordrungen. Wir sind also gespannt, was der Vorschlag zu bieten hat.
  • Fuchs trifft Pferdchen, Der Geldtipp-Podcast, Teil 34

Unsere internationalen Aktien fürs Leben

Geldtipp-Podcast. ©SpringerNature
Nach den deutschen Dauerläufern stellen Pferdchen und Fuchs in der 34. Folge des Geldtipp-Podcasts die internationalen Aktien vor, die langfristig in ein ausgewogenes Depot gehören. Sie diskutieren, wie sich die Auswahlkriterien für ausländische und für heimische Titel unterscheiden.
  • Was sind die Fuchsbriefe? - In 2 Minuten erklärt

Fuchsbriefe Scribblevideo mehr als 213.000 Mal gesehen

© Verlag FUCHSBRIEFE
Hammer: Unser Scribble-Erklärvideo zum Fuchsbrief wurde inzwischen mehr als 200.000-mal angeschaut – genau waren es am 29. Februar 213.318 Abrufe. Hochgeladen hatten wir den gezeichneten Film vor 8 Monaten. Somit ergeben sich 26665 Abrufe pro Monat oder 889 pro Tag. Darauf sind wir stolz! Der Film wurde gezeichnet vom Team um Carsten Müller und dauert 02:21 Minuten. Worum geht es?
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Siemens Energy

Starke Zahlen und Rekord-Aufträge

Siemens Energy ist auf gutem Wege. Das zeigen die jüngsten Zahlen an. Viele Unternehmensteile machen gute Umsätze und stattliche Gewinne. Das schlägt sich auch an der Börse nieder.
  • Fuchs plus
  • Plug Power

Kostensenkungsprogramm und Wasserstoff-Verkauf

Plug Power hat sich verhoben. Die Zahl der Projekte und Investitionen war zu hoch. Nun tritt das Unternehmen an verschiedenen Stellen auf die Kostenbremse. Gut ist in dem Umfeld, dass Plug mit der Produktion und dem Verkauf von Wasserstoff für seine Partner begonnen hat.
  • Fuchs plus
  • Editorial

BMW fährt auf Wasserstoff ab

BMW und Airbus verstärken ihre Bemühungen, Antriebslösungen mit Wasserstoff zu entwickeln. Der Autobauer aus Bayern setzt jetzt voll auf Wasserstoff, hat mit dem iX5 einen Pkw am Start, sieht dafür aber die aussichtsreichsten Märkte nicht in Deutschland oder Europa. Dennoch ist die Marschroute klar.
Zum Seitenanfang