Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1840
US-Reisesaison treibt Mais-Preis

Mais wird wieder teurer

Mais wird wieder teurer. Copyright: Pexels
Der Mais-Preis zieht wieder an - die Preiskorrektur scheint schon wieder zu Ende. Ist das nur eine kurze Zuckung oder ein neuer Trend? Die US-Sommerreise-Saison deutet in eine klare Richtung.

Der Mais-Preis strebt wieder nach oben. Damit ist die kurze, aber knackige, Konsolidierung des Mai wohl schon wieder vorbei. Im Wonnemonat war der Maispreis binnen weniger Handelstage um satte 18% abgesackt. Nun streben die Notierungen schon wieder nach oben. 

Der jüngste Kursrücksetzer ist nun schon beinahe komplett wieder aufgeholt. Der Maispreis kratzt nun bereits wieder an der 700-Cent-Marke. Die aktuell hohe Kursdynamik legt aus charttechnischer Sicht die Vermutung nahe, dass die Allzeithochs des Jahres 2012 – damals handelte Mais in der Spitze bei knapp 850 US-Cent je Scheffel – schon bald wieder erreicht werden.

Ethanol-Nachfrage stützt Mais-Preis

Ausgelöst wurde die kurze Korrektur von einer überraschend positiven Überschussprognose der US-Agrarbehörde USDA. Dennoch hält sich der Maispreis auf hohem Niveau (Acht-Jahres-Hoch), nicht zuletzt wegen der heißen Witterungsverhältnisse im Mittleren Western der USA.

Inzwischen bekommt die Rally auch von anderer Seite her Unterstützung. Nach dem Einbruch während der Frühphase der Corona-Krise hat sich die US-Ethanolindustrie in den vergangenen Monaten zunehmend erholt. Zur Wochenmitte veröffentlichte die US-Energiebehörde EIA Daten zur US-Ethanolproduktion. Demnach liegt diese inzwischen wieder auf dem Niveau von vor 15 Monaten. Im Durchschnitt der jüngsten vier Wochen lag sie nur noch marginal unter der zu dieser Zeit in den Jahren 2017 – 2019 durchschnittlich produzierten Mengen. Im Zuge der Pandemie war wegen der schwachen Nachfrage nach Kraftstoff und der Einschränkung der Ethanolherstellung die Menge an US-Mais, die in die Ethanolproduktion ging, 2019/20 um elf Prozent gegenüber dem Durchschnitt der vorherigen drei Jahre gefallen.

Sommerreise-Saison wird Mais verteuern

Die inzwischen starke Erholung der Ethanolproduktion könnte nun jedoch Aufwärtsrevisionen nach sich ziehen. Denn noch sind die Lagerbestände niedrig. Gleichzeitig steigt der Bedarf an Ethanol zur Beimischung zu Benzin, nachdem die Corona-Restriktionen in den USA deutlich gelockert worden sind und die Reisetätigkeit zunimmt. Noch liegt der Ethanolverbrauch rund drei Prozent unter dem Vor-Corona-Niveau. Allerdings beginnt nun die „Summer Driving Season“ in den USA. Das dürfte die Nachfrage noch deutlich hochtreiben. 

Fazit: Der Aufwärtstrend bei Mais ist intakt. Nach der jüngsten Korrektur hat sich die überkaufte Lage deutlich abgebaut. Mittelfristig orientierte Anleger bauen nun wieder Long-Positionen auf. Ein ungehebeltes Mais-ETC finden Sie unter der ISIN: DE 000 A0K RJV 8.

Hier FUCHS-DEVISEN abonnieren

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2024: Die Bank im Bistum Essen eG in der Ausschreibung

Die BiB ist kein Zug, auf den die Stiftung aufspringen will

Thumb Stiftungvermögen 2024. © Collage: Verlag FUCHSBRIEFE, Bild: envato elements
Die Bank im Bistum Essen (BiB) begrüßt die Stiftung Fliege, die ihre drei Millionen Euro Kapital neu anlegen will, mit einem überaus empathischen Schreiben. Sie bittet ausführlich um Entschuldigung, weil sie durch Krankheit bedingt nicht in der Lage gewesen sei, den erbetenen Anlagevorschlag fristgerecht einzureichen. Man fühlt sich ein wenig wie unter Freunden und möchte gern einen Sympathiebonus vergeben. Ob das nach Studium des Anlagevorschlags auch noch so ist, wird sich zeigen.
  • Fuchs plus
  • Doppelter Urlaubsanspruch bei unrechtmäßiger Kündigung?

Bundesarbeitsgericht löst auf

Bei einer zeitlichen Überschneidung einer rechtswidrigen Kündigung mit einer neuen Beschäftigung könnte theoretisch ein doppelter Urlaubsanspruch entstehen. Das Bundesarbeitsgericht musste jetzt entscheiden, wie damit umzugehen ist.
  • Fuchs plus
  • Dekarbonisierung: Andere Standorte attraktiver als Deutschland

Skandinavien bei Dekarbonisierung weit vorn

Obwohl die deutsche Regierung die ganze Wirtschaft auf Klimaneutralität trimmen will - wie die EU - bietet Deutschland keine guten Rahmenbedingungen für eine Dekarbonisierungsstrategie. Das zeigt eine Umfrage von EY unter Unternehmen. Andere Standorte sind attraktiver.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Geldpolitik bringt Euro-Kurs weiter unter Druck

Zinsschritt der Fed wird immer unwahrscheinlicher

Der Markt spiegelt derzeit nur eine Wahrscheinlichkeit von 20% für eine Zinssenkung im Juni wider. Die Frage in den kommenden Wochen wird sein, ob die Fed überhaupt zwei Zinssenkungen durchführen kann.
  • Fuchs plus
  • Trendwende in China wird greifbar

CNY macht Druck auf EUR

Die Wirtschaftsdaten in China sind durchwachsen. Aber die Währung hat eine klare Richtung eingeschlagen. Der Yuan macht zunehmend Druck auf den Euro. Aktuelle Daten aus dem Reich der Mitte machen eine größere Bewegung des CNY wahrscheinlich.
  • Fuchs plus
  • Taiwans Wirtschaft läuft rund

Wachstum und Inflation ziehen an

Der weltweite Technologiewettlauf ist voll entbrannt. Vor allem mit ihrer Halbleiterkompetenz haben sich Unternehmen wie TSMC ihren Ruf aufgebaut und hohe Wettbewerbshürden etabliert. Das Exportpowerhouse Taiwan bietet für Investoren im Tech-Sektor spannende Möglichkeiten an deren Erfolg und der starken Devise zu partizipieren.
Zum Seitenanfang