Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1773
Die Libra macht die Notenbanker nervös

Der Siegeszug von Privatgeld

Privatwährungen wie Facebooks angekündigte Libra werden zur Konkurrenz für Notenbanken. Copyright: Pixabay
Facebooks Kryptowährung Libra verursacht konservativen Ökonomen ebenso Bauchschmerzen wie Politikern und Zentralbankern. Ihnen droht die Kontrolle über ihre wichtigste „Waffe" zu entgleiten: die Geldhoheit (die am Ende auch beim Euro bei der Politik sitzt). Je härter der Abwehr- und Regulierungskampf geführt wird, desto sicherer werden sich Kryptowährungen etablieren.

Die Finanzwelt hat ein neues Aufreger-Thema: die Libra. An der (geplanten) Kryptowährung aus dem Hause Facebook scheiden sich die Geister. Denn damit kommt Privatgeld auf den Markt, das dem Staatsgeld mächtig Konkurrenz machen kann. Zumindest als Transaktionswährung. Als Wertaufbewahrung dient weiterhin Bitcoin. Deren mengenmäßige Begrenzung sorgt allein für eine gewisse „Grundwertstabilität"– trotz der enormen Kursschwankungen.

Dieser Artikel ist Teil des FUCHS-Devisen Abonnements.

Jetzt FUCHS-Devisen abonnieren und weiterlesen

  • 30 Tage kostenlos
  • 25% sparen
  • PDF-Sofortversand
  • voller Archivzugang
1 Monat
Monatlich kündbar
30 Tage kostenlos
mtl.
0,00 €
exkl. MwSt. ggf. zzgl.
-15% Angebot
12 Monate
Jährliche Vorauszahlung
30 Tage kostenlos
mtl.
32,30 €
exkl. MwSt. ggf. zzgl.
-25% Angebot
24 Monate
Jährliche Vorauszahlung
30 Tage kostenlos
mtl.
28,50 €
exkl. MwSt. ggf. zzgl.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Tauwetter nach sechs Jahren Eiszeit

Australien und China wollen wieder miteinander sprechen

Südsee-Atoll. © senaiaksoy / Getty Images / iStock
Den G20-Gipfel wird Australiens Premierminister auch zu offiziellen Gesprächen mit Chinas Präsidenten nutzen. Das ist auch ein Signal an eine dritte Partei, die in der Region um Einfluss buhlt.
  • Fuchs plus
  • Geschäftsreisen nach China mit der AHK

Business-Flüge nach China sind möglich

Lufthansa Flugzeuge. © Daniel Kubirski / picture alliance
Bestimmte Businessreisende und Familien können mit der AHK nach China fliegen. Wir nennen Ihnen Bedingungen, Preise und Abflugzeiten.
  • Inhalte, Angebote und Diskussionen

Verlag Fuchsbriefe jetzt auch bei LinkedIn

Icon von LinkedIn auf dem Bildschirm eines Smartphones. © scyther5 / Getty Images / iStock
Mit unserer erweiterten Social Media Präsenz erreichen Sie die FUCHSBRIEFE jetzt auch bei LinkedIn.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Den Häusermarkt ins Portfolio holen

Immobilien-Aktien als Inflationsschutz

Immobilienaktien sind eine gute Möglichkeit für Anleger, die in den Häusermarkt investieren wollen, ohne sich selbst ein Objekt kaufen zu wollen. Wir stellen Ihnen aussichtsreiche Aktien aus drei verschiedenen Regionen vor.
  • Fuchs plus
  • CO2-Ausstoß wird öffentlich

Der Klimapranger kommt

Eine neue Webseite zeigt die CO2-Emissionen einzelner Unternehmen an. Derzeit sind 80.000 Firmen weltweit auf dem Radar. In Deutschland werden bislang große und energieintensive Unternehmen erfasst. In Zukunft wird die Webseite aber immer mehr Unternehmen beinhalten.
  • Fuchs plus
  • Bauprojekt nicht zu lange aufschieben

Baugenehmigung kann erlöschen

Eine Baugenehmigung ist eine sichere Bank. Aber sie gilt nicht ewig lang. Das musste eine Bauherrin jetzt in einem Verfahren lernen und akzeptieren, dass ihre Baugenehmigung wieder verfallen ist.
Zum Seitenanfang