Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
787
Nur eine echte Alternative kann die AfD stoppen

Die Verantwortung der Demokraten

Ralf Vielhaber
Die Republik ist in der Flüchtlingsfrage tief gespalten. Sie hat den Rechten und Rechtsextremen den Boden im bürgerlichen Lager bereitet. Einzufangen ist die Entwicklung nur, wenn eine der etablierten demokratischen Parteien eine klare Gegenposition zur Politik der Kanzlerin einnimmt. Die FDP probiert's. Wer sich Demokrat nennt, lässt sie gewähren. Ein Kommentar von Fuchsbriefe-Chefredakteur Ralf Vielhaber.

Der Wirtschaftsstandort Deutschland kann alles gebrauchen, aber kein „braunes Image". Dazu haben die Versammlungen in Chemnitz, bei denen sich Nazis und Randalos unter die Teilnehmer mischen konnten, leider beigetragen. Doch der Furor, mit dem manche Protestler gegen die Flüchtlingspolitik der Bundeskanzlerin unterwegs sind, hat längst alle „Lager" erfasst. Hass gibt es auf allen Seiten. Inzwischen vor allem gegeneinander.

Wo war die Lichterkette der Anständigen nach der brutalen, tödlichen Messerattacke auf den Familienvater Daniel H.? Warum sprachen Medien lange Zeit von einem „Vorfall", der sich beim Stadtfest in Chemnitz ereignet hätte? Wo waren die Worte der Trauer und des Mitempfindens der Bürgermeisterin? Hilflos und anstandslos überließ man die Empathie den Rechten.

Warum? Weil man nicht Wasser auf die Mühlen derjenigen schaufeln will, die die Flüchtlingspolitik für brutale Verbrechen wie dieses verantwortlich machen. Doch es gibt diese Verbrechen, leider, und es ist eine Tatsache, dass sich mit dem unkontrollierten Zuzug von Hunderttausenden die Sicherheitslage in der Republik verschlechtert hat.

Nicht jede Kritik mit der rechten Keule ersticken

Es ist legitim, die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung infrage zu stellen. Das ist kein Ausdruck mangelnder Weltoffenheit. Hier ist innenpolitisches Chaos angerichtet worden, und das darf man geißeln. Die FDP hat als einzige der etablierten Parteien den Mumm, das öffentlich auszusprechen, – zaghaft – eine demokratische Gegenposition zu vertreten und Angela Merkel persönlich in die Verantwortung zu nehmen. Gut so.

Jetzt sind die echten Demokraten gefordert. Sie müssen der FDP die Möglichkeit geben, eine glaubhafte Alternative zur Alternative in der umstrittenen Flüchtlingspolitik zu sein, ohne sogleich mit den Begriffen „Rassist" und „Nazi" besudelt zu werden.

Dann wird Braun zu Gelb. Dann kann der Sturm vorüberziehen. Aber nicht, indem man jeden als „Nazi" betitelt, der die AfD aus politischer Notwehr wählt, weil im Bundestag und in den Landtagen in dieser kontroversen Frage kein anderer Ansprechpartner sitzt. Wer das nicht zulässt, will nicht zuvorderst die Demokratie schützen, sondern seine eigene Agenda, meint Ihr

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • M.M.Warburg & CO KGaA, Vermögensmanagement TOPS 2019: Qualifikation

Vertane Zeit

Die Ampel der M.M. Warburg steht auf Rot.
Mittelmäßige Leistungen lassen sich eher verzeihen, wenn man nur Mittelmäßigkeit erwartet. Im Falle der Warburg-Bank erwarten wir allerdings Besonderes – und zwar im positiven Sinne. Die Realität ernüchtert uns allerdings auf ziemlich eindeutige Art.
  • Fuchs plus
  • Schwäbische Bank AG, Vermögensmanagement TOPS 2019: Qualifikation

Lange Diskussion, begrenzter Ertrag

Die Ampel der Schwäbischen Bank steht auf Rot.
Seit 2015 ist die Schwäbische Bank eine hundertprozentige Tochter des Hamburger Bankhauses M.M. Warburg & CO. Wir sind an einem individuellen Angebot interessiert, und dachten, dass die schwäbische Dependance einer Hamburger Institution unter den Geldhäusern immer einen Besuch wert sei. Jetzt denken wir das nicht mehr.
  • Fuchs plus
  • UBS Europe SE, Vermögensmanagement TOPS 2019: Qualifikation

Die UBS enttäuscht (erst) am Ende

Die UBS Europe hat die grüne Ampel verdient.
Auf ihrer Internetseite trägt die Bank ordentlich auf: „Wir bei UBS Wealth Management haben eine klare Mission: Wir arbeiten mit Ihnen an einer besseren Zukunft - für Ihre Anlagen, für Ihr Unternehmen und schließlich auch für Ihre Familie." Uns würde erst mal eine gute Vermögensberatung reichen. Die bekommen wir durchaus. Aber am Ende ...
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Eine Hedgefonds hat sich schwer verspekuliert

Schwere Verwerfung im Energiemarkt

AM Markt für Energierohstoffe vollzieht sich derzeit eine ungewöhnliche Entwicklung. Copyright: Pixabay
Im Energiesektor stimmt etwas nicht. Während der Ölpreis seit Anfang November mit einem Minus von rund 13% deutlich einbrach, sprang der Preis für Erdgas (Natural Gas) im gleichen Zeitraum um satte 38% an. Das hat keine „natürlichen Ursachen".
  • Fuchs plus
  • Kräftige Kursverluste seit Jahresbeginn

Warum Silber wieder auftaucht

Silber gehört in diesem Jahr bislang zu den Assets die am schlechtesten gelaufen sind. Der Kursverlust gegenüber dem Jahresbeginn (damals knapp 17 USD je Feinunze) summiert sich inzwischen auf knapp 18%. So geht es nicht weiter ...
  • Fuchs plus
  • Haltefrist beachten

Die steuerliche Behandlung von Kryptowährungen

Der Fiskus ist zwar nicht immer sonderlich schnell, aber im Zweifel unerbittlich. Deshalb gilt es, bei Geschäften mit Kryptowährungen, die nötige Vorsicht und Sorgfalt walten zu lassen. Wer damit offen umgeht – auch als Betrieb – hat nichts zu befürchten. Im Gegenteil: Er ist privat steuerlich begünstigt.
Zum Seitenanfang