Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
408
Wie transparent sind die Compliance-Maßnahmen?

Compliance-Risiken bei Munich RE unterbelichtet

Grottenschlechter Umgang mit Problemfällen in der Öffentlichkeit beschert Munich RE beim FUCHS Compliance-Rating, das die Transparenz der Compliance-Maßnahmen bewertet, einen deutlichen Abschlag.
Die Munich Re forscht zur Früherkennung von komplexen, neuen Risiken und verfügt bei „Emerging risks" über hohe Kompetenz. Da überrascht es, dass die Compliancerisiken im eigenen Risikobericht unterbelichtet sind, zumal in den neuen digitalen Geschäftsfeldern rechtliches Neuland betreten wird. So wird der Versicherer selbst zu einem Risiko für Investoren.

Die Sanierung der Tochter Ergo, teure Großschäden und fallende Preise für die Rückversicherung belasteten zuletzt die Ertragslage. Die Zukunft sieht der Konzern in digitalen Geschäftsmodellen: Führend sind die Münchener bereits bei Cyberversicherungen gegen Hackerangriffe. Die Munich Re forscht zur Früherkennung von komplexen, neuen Risiken und verfügt bei „Emerging risks" über hohe Kompetenz.

Da überrascht es, dass die Compliancerisiken im eigenen Risikobericht unterbelichtet sind, zumal in den neuen digitalen Geschäftsfeldern rechtliches Neuland betreten wird. Bei Ergo leistete man sich in der Vergangenheit einige Rechtsstreitigkeiten wegen Falschberatung. Peinlich, dass die Hauptversammlung das Vergütungssystem des Vorstands ablehnte, weil eine kleine Gruppe altgedienter Manager sich gegenseitig versorgt.

Dieser Artikel ist Teil des FUCHS PROFESSIONAL: RATING NEWS für den Profi Abonnements. Login für Abonnenten

Jetzt FUCHS PROFESSIONAL: RATING NEWS für den Profi abonnieren und weiterlesen

  • exklusive Rating-News
  • für den Profi, der tief einsteigen will
  • ausführliche Analysen und Unternehmensporträts
12 Monate / jährlich kündbar
12 Monate / monatlich kündbar
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • avesco Financial Services AG , Vermögensmanagement TOPS 2019: Qualifikation

Von einem Haus das auszog, alles anders zu machen

Avesco Financial Services AG verdient die weiße Ampel.
Was macht man mit einem Vermögensberater, der nicht am Kapitalmarkt investiert? Ganz einfach: Man betrachtet ihn als interessante Alternative zu herkömmlichen Häusern und lernt jede Menge. Und auch wenn wir am Ende keinen üblichen Anlagevorschlag serviert bekommen, hat uns die Beratung in weiten Teilen überzeugt.
  • Fuchs plus
  • Notenstein La Roche Privatbank AG , Vermögensmanagement TOPS 2019: Qualifikation

Die Essenz des Durchschnittlichen

Die Ampel der Notenstein La Roche Privatbank steht auf Rot.
Die Privatbank Notenstein La Roche aus dem schweizerischen St. Gallen präsentiert sich im Internet über die Maßen selbstbewusst, fast selbstverliebt. Das setzt höchste Maßstäbe an die Beratung, die einzuhalten viel Engagement und Wissen verlangt.
  • Fuchs plus
  • In Kooperation mit der Finanzoo GmbH

Empfehlung: Verbio

Wer auf ein nachhaltiges Investment setzen möchte, der nimmt die Aktie von Verbio in Augenschein. Der Biostromerzeuger kann sich sehen lassen.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Notenstein La Roche Privatbank AG , Vermögensmanagement TOPS 2019: Qualifikation

Die Essenz des Durchschnittlichen

Die Ampel der Notenstein La Roche Privatbank steht auf Rot.
Die Privatbank Notenstein La Roche aus dem schweizerischen St. Gallen präsentiert sich im Internet über die Maßen selbstbewusst, fast selbstverliebt. Das setzt höchste Maßstäbe an die Beratung, die einzuhalten viel Engagement und Wissen verlangt.
  • Fuchs plus
  • Schadensvertrag muss sorgfältig aufgezogen werden

Präzise Vertragspunkte erforderlich

Verträge über Schadenshaftung müssen in einem Kaufvertag sorgfältig definiert sein. Sonst sind sie zu Unrecht abgeschlossen worden. So entschied das Oberlandesgericht Düsseldorf.
  • Fuchs plus
  • Russland setzt auf Wind- und Sonnenstrom

Moskau steigt in großem Stil in den Ausbau Erneuerbarer Energien ein

Russland setzt auf Wind- und Sonnenstrom.
Russland leitet die Energiewende ein. Das rohstoffreiche Land setzt künftig stärker auf Wind- und Sonnenstrom. Moskau gibt den Vorrang der Gas- und Ölindustrie auf und verfolgt ehrgeizige Ausbauziele. Daraus erwachsen langfristig große Chancen für deutsche Unternehmen.
Zum Seitenanfang