Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
2192
Non-Profit im Plus: Neue Fonds für die Stiftungs-Depots

Schon moderate Zinsen erzeugen über 70% Verlustbeitrag

Schon moderate Zinsen erzeugen über 70% Verlustbeitrag. Copyright: Pixabay
Die Stimmungslage an den Märkten ist gut, nur durch steigende Zinsen drohen Verluste. Für Renten ist das auch das größte Risiko.
Die Investition in Aktien erscheint derzeit alternativlos und die Investitionsprogramme von Joe Biden und Kamala Harris zeigen, es ist viel Aufholbedarf da. 

Wir wollten uns nach guten Fonds-Konzepten für die NiP-Depots umsehen, die etwas neben dem Mainstream liegen. Aber wer kann schon genau sagen, was der Mainstream ist. Was es noch nicht ist, kann es noch werden und somit lohnt sich der Blick auf die Titel, über die noch nicht Jeder spricht. 

Neue Fonds Auswahl

Dazu gehört der letzte Woche erworbene 
  • Digitrends Aktienfonds(DE000A2PWS72) von Uwe Eilers und Jürgen Brückner bei der KAG Axxion
dafür verkauft wurde der 
  • Multi Axxion Concept B (LU1011986939) wegen der scheinbar hohen Sensitivität zu Zinsänderungen und 
  • die Softbank Aktien (JP3436100006).
Quasi in Konkurrenz zum Digitrends mit zwar ähnlichem Namen, aber einem ganz anderen Konzept haben wir den 
  • Digital Leaders Fund (DE000A2H7N24) von Baki Irmak der KAG Universal erworben, 
dessen Performance sehr überzeugend ist. Er ist beinahe im Mainstream angekommen, zumindest den Kennern und einschlägigen Medien bestens bekannt.

Das ist auch der 
  • Multi Premium Fonds (DE000A2AGM18) von Sergej Crashcovski, ebenfalls bei Unversal, 

der angesichts der Performance der vergangenen zwölf Wochen eine neue Chance verdient hat und überhaupt keine Zins-Sensitivität hat - sowohl konzeptionell als auch nicht in der Performance erkennbar.

1% Zinsanstieg erzeugt 6-10% Verlust in Renten-Depots

Zinsänderungs-Risiken in den Renten-Depots namhafter Vermögensverwalter kommen mit dem SENSIS Modell deutlich zum Vorschein. In Anleihedepots bestehend auch Staats-, Unternehmens- und Finanzanleihen finden sich Risiken in Höhe von insgesamt

  • 7-10% Verlust in einem für das 21 Jh. typischen Simulationsszenario (Stresstest, 95% Verlust nach 12 Monaten) und 
  • 11-14% mit Blick im Stresstest auf die 70er / 80er / 90er Jahre des 20. Jh..

Auch wenn es damals solche Verluste nicht gab, kann man sie mit dieser Simulation ebenso schnell ermitteln, wie Veränderungen die Anstieg oder Verfall in USD/EUR, Aktien oder Rohstoffen.

In typischen VV Renten-Depots sind 70% der Verluste einem Zinsanstieg von z.B. 1% zuzuschreiben.

Brisant ist, dass über 70% dieser Verluste im Stresstest bereits von einem Zinsanstieg von nur 1% über dem aktuellen Niveau erzeugt werden. D.h. je nach Konstruktion eines typischen Renten-Depots erzeugt ein 1%-Zinsanstieg (in 10-jährigen Staatsanleihen) zwischen 6-10% Verlust im Depot. 

Viele Investoren und Stiftungen werden das angesichts der Anleihen-Gewinne in den Vorjahren zwar aushalten, aber bei weitem nicht Alle haben hinreichend Risikopuffer. (Hier geht es zu den Depots NiP Depot Kapitalerhalt und NiP Depot Ausschüttend.)

Auch wenn die Zinsen nicht gefährlich steigen, so ist ein langsamer Anstieg sehr wahrscheinlich. Die Suche nach Aktien-Konzepten neben dem Mainstream geht weiter, das sind meist interessante Fonds oder sog. liquid Alternatives. Letztere werden sehr zeitnah und mit kritischem Blick überwacht, denn gute Trends mit wenig Risiko halten nur begrenzt viel Liquidität aus. Christian Libor, Quanvest GmbH

Hier FUCHS KAPITALANLAGEN abonnieren

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Stiftungsmanager 2024: Die Top 10

Auf dem Siegertreppchen wird es eng

Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Grafik Redaktion Fuchsbriefe mit Envato Elements
Fünf Anbieter von insgesamt 35 Ausschreibungsteilnehmern schaffen es in diesem Jahr auf das Siegertreppchen und sichern sich eine „Goldmedaille“ für eine sehr gute Gesamtleistung. Zwei weitere Häuser holen Silber für gute Leistungen und drei dürfen sich mit Bronze für ein Befriedigendes Gesamturteil schmücken. Sie alle hatten es aufgrund der Güte ihrer Anlagekonzepte in die Endrunde der Ausschreibung für die Stiftung Fliege geschafft.
  • Editorial Stiftungsvermögen 2024: Weitreichende Folgen

Die Auswahl des Vermögensverwalters nicht dem Zufall überlassen

Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Grafik Redaktion Fuchsbriefe mit Envato Elements
Die Wahl des Vermögensverwalters kann das Schicksal einer Stiftung bestimmen. Viele Stiftungen besitzen nicht das nötige Finanzwissen im eigenen Kuratorium, was fatale Folgen haben kann. Regelmäßige Kontrollen und kompetente Beratung sind unerlässlich, um nicht Opfer von fatalen Anlagestrategien zu werden. Erfahren Sie, welche verheerenden Fehler vermieden werden können und wie eine Stiftung die richtige Wahl trifft – bevor es zu spät ist.
  • Brutaler Messerangriff in Mannheim: Gefahr für unser Recht auf friedliche Demonstrationen

Wie wir selbst die Grundwerte unserer Gesellschaft untergraben

Fuchsbriefe-Herausgeber Ralf Vielhaber. © Foto: Verlag Fuchsbriefe
In Mannheim wurde am Wochenende auf brutale Weise und ohne Vorwarnung ein Redner bei einer Demonstration mit einem Messer niedergestochen und lebensgefährlich verletzt. Auch ein Polizist wurde lebensgefährlich attackiert. Er erlag am Wochenende seinen Verletzungen. Doch die Medien relativieren die Tat und lenken vom Kern einer wichtigen Debatte ab, meint Fuchsbriefe-Herausgeber Ralf Vielhaber.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Dürfen Arbeitgeber kündigen, wenn man Fußball schaut?

Fußball-EM: Fernsehen am Arbeitsplatz

Wer die Fußball WM 2018 während der Arbeitszeit verfolgt, riskiert eine Abmahnung.
Vor der Fußball-EM beginnt in Betrieben wieder die Diskussion um die Möglichkeit, die Spiele während der Arbeitszeit im Fernsehen zu verfolgen. Viele Unternehmen akzeptieren das. Arbeitgeber sollten aber vorher auf jeden Fall Klarheit schaffen, um Rechtsstreitigkeiten zu verhindern.
  • Fuchs plus
  • Vermögensmanager für Stiftungsvermögen 2024

Bruttorenditen: Ausgesprochen breites Erwartungsspektrum

Kollage Verlag Fuchsbriefe ©Bild: envato elements
In der jüngsten Studie der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz zum Vermögensmanagement für Stiftungen und andere Non-Profit-Organisationen offenbart sich eine bemerkenswerte Bandbreite bei den erwarteten Bruttorenditen von 3,3 % bis zu beeindruckenden 7,49 %. Diese Analyse taucht tief in die Zahlen ein und enthüllt, was hinter den Kulissen der Finanzinstitutionen vor sich geht.
  • Interview mit Stiftungsvorständin der Stiftung Fliege Johanna Schüller und dem Geschäftsführer der Stiftungsverwaltung Gutes Stiften GmbH Thomas Ebermann

Stiftung Fliege: Einblicke in den professionell begleiteten Auswahlprozess

Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Grafik Redaktion Fuchsbriefe mit Envato Elements
Die Stiftung Fliege hat den Auswahlprozess zur Bestimmung eines neuen Vermögensverwalters durchlaufen. Begleitet wurde sie dabei von der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz. Johanna Schüller, Vorständin der Stiftung Fliege, und Thomas Ebermann, Geschäftsführer der GUTES STIFTEN GmbH, geben in einem Gespräch mit der Redaktion Fuchsbriefe Einblicke in den Ablauf und die Auswirkungen dieser Zusammenarbeit.
Zum Seitenanfang