Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
664
Subventionen – Zuschüsse zur GKV stark gestiegen

Stark gestiegener Bundeszuschuss

Der Bundeszuschuss zur gesetzliche Krankenversicherung (GKV) ist die Subvention, die in den letzten Jahren am stärksten gewachsen ist. 2018 lag er bei 14,5 Mrd. Euro. Attraktiv an dem Zuschuss ist für die Politik, dass er den Beitragssatz stabil hält. Aber stetig steigende Kosten werden den Druck auf das Gesundheitssystem bald wieder erhöhen...

Der Zuschuss zur gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ist die Bundessubvention, die seit 2004 am stärksten gestiegen ist. Damals lagen die Staatszuwendungen, seit 2009 Gesundheitsfonds genannt, noch bei einer Mrd. Euro. Das zeigt der Kieler Subventionsbericht des IfW. Insgesamt ist es die zweithöchste Subvention des Bundes nach Bahn und Nahverkehr (20 Mrd. Euro) und vor Umwelt- und Klimahilfen mit 4,6 Mrd. Euro.

Gesundheitsfonds soll versicherungsfremde Leistungen bezahlen – wichtig für Politik: Er hält die Beiträge stabil

Die Einführung des Gesundheitsfonds wurde von der Bundesregierung mit der Bezahlung versicherungsfremder Leistungen begründet. Der Zuschuss wird per Haushaltsbeschluss festgelegt. Er ist also nicht direkt an die Entwicklung bestimmter Ausgaben gekoppelt. Der Spitzenverband der GKV zählt zu den versicherungsfremden Leistungen die beitragsfreie Mitversicherung von Familienangehörigen, von Rentnern und die Beitragsfreiheit bei Mutterschutz und Elternzeit.

Für die Bundesregierung besonders wichtig: Der Zuschuss hält den Beitragssatz stabil. Denn jede Anhebung führt zu Forderungen nach einer Gesundheitsreform mit stärkerer Ausgabenkontrolle. Als der Zuschuss 2015 von 10,5 Mrd. Euro auf 11,5 Mrd. Euro angehoben wurde, sank der Beitragssatz für die gesetzliche Krankenkasse um 0,9% auf 14,6%. Auf dieser Höhe blieb er seither, während der Zuschuss noch weiter angehoben wurde. Korrekt daran ist, dass der Steuerzahler auf diese Weise für Sozialleistungen aufkommt.

Kosten steigen stetig weiter – der große Kostenschub durch die Alterung der Gesellschaft kommt aber erst

Die Subvention der GKV ist noch lange nicht am Ende der Fahnenstange angekommen. Schon 2032 werden etwa ein Drittel der Bevölkerung über 65 Jahre alt sein. Derzeit sind es erst 22%. 2018 stiegen die Ausgaben der GKV im Verhältnis zum Vorjahr um 3,9%. Im Jahr davor waren es 3,44%. Das ist etwa das Doppelte der Inflationsrate. Auf diese Weise erwirtschaftet die GKV zwei Mrd. Euro Überschüsse aus denen sie Rücklagen aufbaut – was im Bundeshaushalt nicht geht. Diese betragen inzwischen 21 Mrd. Euro . Das reicht für etwa eine Monatsausgabe der GKV.

Fazit

An einer umfassenden Gesundheitsreform führt auf Dauer kein Weg vorbei. Die finanziellen Probleme der gesetzlichen Krankenkassen werden bald wieder sichtbar werden.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisenprognose für das 1. Quartal 2021

Dollar wird immer schwächer

Die US-Notenbank Fed redet den Dollar schwach. Der Greenback knickt deutlich ein, der Ölpreis steigt. Das schlägt sich in den USA in einer anziehenden Inflation nieder. Die Anleihemärkte reagieren.
  • Fuchs plus
  • Preisdruck am Kunstmarkt

Nachfrage nach bestimmten Segmenten stirbt aus

Das tägliche Auf und Ab der Preise verstellt den Blick auf langfristige Trends am Kunstmarkt. Wir treten darum einen Schritt zurück und werfen einen Blick auf die langfristigen Preistrends.
  • Fuchs plus
  • Weberbank Actiengesellschaft, Stiftungsmanagement 2021, Qualifizierung

Hier wird Klartext geredet

Wie schlägt sich die Weberbank im Markttest Stiftung? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Mit den Anlageideen der Weberbank bekommt die Deutsche Kinderhospiz Stiftung ein Werk, dass man schon nach wenigen Minuten beiseite legen könnte. Wie das gemeint ist? Weiterlesen lohnt sich!
Neueste Artikel
  • Im Fokus: Vegane Ernährung

Gesünder essen mit Biolebensmitteln

Im Fokus: Vegane-Aktien. Copyright: Pexels
Die "Grüne Woche" zeigt es erneut deutlich: Eine wachsende Zahl von Menschen kommt auf den Geschmack von vegetarischer und vegane Ernährung. Immerhin jeder dritte Konsument achtet bereits bewusst auf diese Formen der gesunden Ernährung. Das treibt ganz spezielle Aktien besonders an.
  • Fuchs plus
  • Commerzbank Aktiengesellschaft, Stiftungsmanagement 2021, Qualifikation

Zu viele offene Fragen

Wie schlägt sich die Commerzbank im Markttest Stiftung 2021? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Als "Konzern im Dauerkrisenmodus" hat die ARD unlängst die Commerzbank bezeichnet. Kein Kompliment eben. Wirkt sich dieser schwierige Dauerzustand auf die Leistungen der Bank aus? Zwar ist eine Anlageidee für die Deutsche Kinderhospiz Stiftung nicht der Nabel der Welt. Dennoch darf man darauf besonders gespannt sein.
  • Fuchs plus
  • Gleisbelegung per Smart Contract

Deutsche Bahn tritt ins Blockchain-Zeitalter

Deutsche Bahn tritt ins Blockchain-Zeitalter. Copyright: Pixabay
Bei der Deutsche Bahn muss es laufen wie am Schnürchen, damit der Betrieb ohne größere Ausfall- und Wartezeiten funktionieren kann. Hier soll die Blockchain den zuletzt keineswegs makellosen Ruf der Bahn wieder aufbessern helfen.
Zum Seitenanfang