Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Vermögensmanager
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Bankhaus Lampe, TOPS 2021, Beratungsgespräch

Nachhaltig transparent

Standard-Icon Tops 2021
Wie schlägt sich das Bankhaus Lampe in Sachen "Nachhaltigkeit"?
Das Bankhaus Lampe hat mittlerweile 160 Jahre Firmengeschichte aufzuweisen und betont auf der Homepage ihre Unabhängigkeit als inhabergeführte Privatbank – lange Zeit unter der Regie der Oetker-Familie. Spätestens seit März dieses Jahres sollte sich dies mit Hauck & Aufhäuser als neuen Eigentümer geändert haben. Auf der Homepage findet der Eigentümerwechsel noch keine große Beachtung. Ob sich für den nachhaltig interessierten Anleger dadurch bereits etwas ändert?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Schoellerbank AG, TOPS 2021, Beratungsgespräch

Formalitäten im Fokus

Standard-Icon Tops 2021
Wie schlägt sich die Schoellerbank im Markttest Nachhaltigkeit? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Auf "mehr als 180 bewegte Jahre" blickt die Schoellerbank als "österreichische Traditionsbank mit Pioniergeist" zurück. Bewegend waren besonders die letzten 30 Jahre, in denen das österreichische Haus zunächst in deutsche (Bayerische Vereinsbank) und dann 2005 mit der UniCredit in italienische Hände geriet. Egal! "Investieren statt Spekulieren" lautet die Anlagephilosophie der Bank. Und diese sollte doch ganz im Sinne eines nachhaltig interessierten Kunden sein.
  • FUCHS-Briefe
  • Stiftungsdepot mit 5 Mio. Ausgangskapital

Vermögensverwalter meist besser als ETF-Depot

Ist es Zufall oder hat es Methode? Entgegen unserem bisherigen Eindruck schlagen sich die Teilnehmer am Performance-Projekt 6 größtenteils gut. Und sie sind besser als die Benchmark, ein ETF-Portfolio. Allerdings ist der Betrachtungszeitraum noch kurz.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Deutsche Bank AG, TOPS 2021, Beratungsgespräch

Verspätet und verpeilt

Standard-Icon Tops 2021
Wie schlägt sich die Deutsche Bank im #Markttest TOPS 2021? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Mit ihrer Größe versucht die Deutsche Bank Eindruck beim Privatanleger Eindruck zu schinden und verweist auf ein imposante Kundenvermögen, welches sie verwaltet. Inhaltlich fühlt man sich als nachhaltig interessierter Anleger nicht ganz so angesprochen von der Homepage. So bleibt vorerst nur zu hoffen, dass die eigenen und nachhaltigen Werte Eingang ins verabredete Beratungsgespräch finden.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Hamburger Sparkasse, TOPS 2021, Beratungsgespräch

Einfallsreich und engagiert

Standard-Icon Tops 2021
Wie schlägt sich die Haspa im Markttest der prüfinstanz? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Im deutschen Sparkassenverband hat das Private Banking der Hamburger Sparkasse geradezu eine Vorbildfunktion. Tatsächlich hat die HASPA hier ein umfangreiches Dienstleistungsportfolio anzubieten und kann auf zahlreiche Auszeichnungen zurückblicken. Eine nachhaltige Vermögensverwaltung jedoch zählt (noch) nicht zu den Dienstleistungen des Hauses. Als die HASPA von den speziellen Nachhaltigkeitsvorstellungen unseres Kunden erfährt, zeigt sie sich überraschend kreativ.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Stadtsparkasse Düsseldorf, TOPS 2020, Beratungsgespräch

"Reine" Vertrauenssache

Standard-Icon Tops 2021
Wie schlägst sich die Stadtsparkasse Düsseldorf im Markttest der Prüfinstanz? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
"Unsere Beraterinnen und Berater zeichnen sich gleichermaßen durch hohes Engagement, langjährige Erfahrung und hervorragende Kompetenz aus." Denn schließlich sei Private Banking "Vertrauenssache". Angesichts einer so selbstbewusst anmutenden Ankündigung möchte man wissen, wie sich das knapp 200 Jahre alte Haus das Vertrauen nachhaltig orientierter Anleger verdient – oder auch nicht.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • M.M. Warburg & CO Bank, TOPS 2021, Beratungsgespräch

Ein sympathisches Gespräch voller Überraschungen

Standard-Icon Tops 2021
Wie kann MM Warburg im Markttest Nachhaltigkeit abschneiden? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
"Unser Private Banking ist für Kunden da, die sich mit unseren Werten Kontinuität, Verlässlichkeit und Vertrauen besonders identifizieren können." So heißt es auf der Homepage von M.M. Warburg. Dieses Werteversprechen des 220 Jahre alten Bankhauses wird zwar keinen Originalitätspreis gewinnen, mag aber – sofern es tatsächlich von der Bank vorgelebt wird – den einen oder anderen Kunden überzeugen. Insbesondere dann, wenn der Wertekanon rund um's Thema Nachhaltigkeit zur Identifikation einlädt.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • ODDO BHF AG, TOPS 2021, Beratungsgespräch

Tierschutz ab 3 Mio. Euro möglich

Standard-Icon Tops 2021
Wie schlägt sich ODDO BHF im Markttest Nachhaltigkeit? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Die ODDO BHF AG weist als deutsch-französisches Finanzinstitut gern darauf hin, Experten der beiden größten Volkswirtschaften der EU in ihren eigenen Reihen zu haben. Und tatsächlich bietet das inhabergeführte Haus ein umfangreiches Portfolio an Finanzdienstleistungen an. Dieses umfasst auch mit dem Thema "nachhaltige Vermögensverwaltung" den Bereich, der bei unserer diesjährigen Testreihe im Vordergrund steht. Mal sehen, was die Doppelexpertise aus ODDO und BHF zu bieten hat.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • LGT Bank AG (Liechtenstein), TOPS 2021, Beratungsgespräch

Rundum fürstlich bedient

Standard-Icon Tops 2021
Wie schlägt sich die liechtensteinische LGT-Niederlassung im Markttest? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Die LGT Bank bezieht ihr unternehmerisches Selbstverständnis von der 25 Generationen umfassenden Fürstenfamilie von Liechtenstein. Dabei betont man neben dem engagierten Unternehmertum auch das philanthropische Engagement der fürstlichen Familie. So stellt sich die Frage, inwieweit man als Kunde von der nachhaltigen Vermögensstrategie des Fürstentums profitieren kann.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Bethmann Bank AG, TOPS 2021, Beratungsgespräch

Nachhaltigkeit als Standardangebot

Standard-Icon Tops 2021
Wie schneidet die Bethmann Bank im Markttest Nachhaltigkeit ab? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Die Bethmann Bank versteht sich auf "Nachhaltigkeit". Dies macht die 100%ige Tochter der holländischen ABN Amro Holding GmbH auf der Homepage deutlich. Und dies versucht sie auch dem Kunden gegenüber im Beratungsgespräch zum Ausdruck zu bringen. Allerdings zeigt sich, dass "Nachhaltigkeit" ein weites Feld darstellt. Um den (Nachhaltigkeits-) Nerv eines Kunden zu treffen, ist es wichtig, genau hinzuhören.
  • FUCHS-Briefe
  • Auswertung der Performance-Projekte zur Jahreshalbzeit

Vermögensverwalter machen etwas Boden gut

Sonnenaufgang
Lichtblicke bei den Performance-Projekten. Copyright: Pixabay
Im ersten Quartal des Jahres schienen die Märkte im Corona-Nichts zu versinken. Doch im 2. Quartal kam der Umkehrschub. Für die Vermögensverwalter brachte das einen kleinen Vorteil im Wettbewerb mit den ETF-Benchmarkdepots der FUCHS | RICHTER PRÜFINSTANZ.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Quirin Privatbank AG, TOPS 2021, Beratungsgespräch

Beratung erfolgt "schlagartig"

Standard-Icon Tops 2021
Wie schlägt sich die Quirin Bank im aktuellen Markttest der Prüfinstanz? Copyright: verlag Fuchsbriefe
Die Quirin Privatbank nimmt für sich in Anspruch, interessenkonform mit ihren Kunden zu agieren. Schließlich berate man nicht produkt- und provisionsabhängig. Der Kunde bekommt dies gleich im ersten Telefonat zu spüren und ist von der "schlagfertigen" Beratung überrascht.
  • FUCHS-Professional
  • Hauck & Aufhäuser Privatbankiers im Fokus Private Banking

Mit Erfahrung und Engagement für die Kunden im Einsatz

Hauck und Aufhäuser
Wie schlägt sich Hauck und Aufhäuser im Test TOPS 2021? Copyright: Verlag Fuchsbriefe, erstellt mit Canva
Hauck & Aufhäuser sind eines der großen Traditionshäuser in der deutschen Private Banking Landschaft. Die Beratung allerdings ist alles andere als aus der Zeit gefallen. Davon weiß FUCHSBRIEFE-Chefredakteur und Partner in der FUCHS|RICHTER Prüfinstanz, Ralf Vielhaber, zu berichten. Der Wirtschaftsjournalist Markus Hormann spricht mit ihm im «Fokus Private Banking» über die Leistung der Privatbank.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Erste Bank, TOPS 2021, Beratungsgespräch

Beraterwechsel sorgt für unerwartete Nachbetreuung

Standard-Icon Tops 2021
Kann die Erste Bank im Markttest Nachhaltigkeit überzeugen? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Selbstbewusst stellt sich die Erste Bank als Avantgarde in Sachen Nachhaltigkeit da und hat in der Hinsicht auch einiges zu bieten. Dies bekommt der Kunde voller Begeisterung vom Berater mitgeteilt und freut sich umso mehr auf das Ergebnis des Beratungsgesprächs – den Anlagevorschlag. Auf diesen kann er sich allerdings sehr lange freuen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • TOPS 2021: Grüner Fisher Investments: Beratung wird zur Überzeugungsarbeit

Der "Depot-Check-Spezialist" des Private Bankings

Standard-Icon Tops 2021
Wie schlägt sich die Grüner Fisher Vermögensverwaltung im Markttest Nachhaltigkeit? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Grüner Fisher Investments zählt eigenen Angaben zufolge inzwischen zu den fünf größten Vermögensverwaltern weltweit. Doch Größe allein reicht nicht, um Kunden im Private Banking zu überzeugen. Dies weiß der Berater und versucht, sich auf Kosten eines Mitbewerbers zu profilieren. Ob dies beim Kunden ankommt?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • von der Heydt & Co. AG | TOPS 2020: Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung

Gewagter Ansatz

Befriedigende Leistung
Die Vermögensmanager der von der Heydt AG erreichen im test insgesamt eine befriedigende Leistung. Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Die von der Heydt & Co. AG beweist Selbstvertrauen. Sie traut sich nicht nur, argumentativ deutlich in Konkurrenz zum Eigenportfolio zu treten, sondern auch ein Konzept vorzulegen, das höchste Anforderungen an ihre Kompetenz stellt. Das ist spannend und an vielen Stellen gut gemacht, aber auch nicht ohne Risiko.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Deutsche Apotheker- und Ärztebank eG, TOPs 2020, Beratungsgespräch

Hier wäre mehr drin gewesen

Qualifiziert in der Beratung
Die Chemie zwischen Berater und Kunden stimmte bei der Deutschen Apotheker- und Ärztebank. Auch fachlich gibt es einen Daumen nach oben. Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Ein gutes Gespräch mit einem jungen Berater auf Augenhöhe, eine gute Präsentation und schließlich ein gutes erstes Konzept machen Hoffnung auf mehr. Ob sich die Erwartungen auch tatsächlich erfüllen? Das außergewöhnliche Engagement des Beraters steht auf jeden Fall auf der Habenseite. Bleibt abzuwarten, ob die Waage weiter zugunsten der Bank ausschlägt.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Commerzbank Aktiengesellschaft - Private Wealth Management | TOPS 2020: Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung

Exklusivität versprochen, Massenware geliefert

Mit 55,2 Punkten in der Gesamtwertung, verlässt die Commerzbank nicht das "weite Feld" der Vermögensmanager.
Ihre vollmundigen Versprechen kann die Commerzbank in ihrer Präsentation kaum erfüllen. Zu unklar bleibt ihre Strategie, zu verschwommen ihre Idee für unser Vermögen, falls man von einer solchen überhaupt sprechen kann. Denn ein Großteil des umfangreichen Materials besteht aus eher allgemeinen Beschreibungen der Anlagemodelle des Hauses. Wir vermissen den roten Faden, auch wenn die Bank mit einzelnen Aspekten ein paar Punkte wettmacht.
  • Fuchs plus
  • Frankfurter Sparkasse 1822,TOPS 2020: Beratungsgespräch

Empathie im Erstgespräch, reiner Standard im Anlagevorschlag

Qualifiziert in der Beratung
Die Frankfurter Sparkasse macht den ersten wichtigen Schritt und qualifiziert sich im Beratungsgespräch für die weitere Auswertung. © Grafik: Verlag FUCHSBRIEFE
„So individuell wie Ihre Ansprüche“ heißt es auf der Homepage der Frankfurter Sparkasse zur eigenen Unternehmensphilosophie. Ein hoher Anspruch, dem zumindest im Erstgespräch größtenteils Genüge geleistet wird.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Südwestbank AG | TOPS 2020: Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung

Viel Material, aber wenig Passendes

Die Südwestbank kommt über einen Platz im weiten Feld der Vermögensmanager am Ende nicht hinaus. © Grafik Verlag FUCHSBRIEFE
Im Investmentansatz weist die Südwestbank noch völlig korrekt auf die Notwendigkeit einer breiten Streuung hin. Davon ist im konkreten Ansatz leider nicht mehr viel zu sehen. Auch die hohen Kosten schrecken uns eher ab. Echter Mehrwert sieht anders aus, aber immerhin kommen von der Bank ein paar ganzheitliche Hinweise, die für uns hilfreich sein können.
Zum Seitenanfang