Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
792
Swedbank AB

Dividendenstarker Titel aus dem hohen Norden

Auch wenn der Aktienkurs der Swedbank zuletzt einen kleinen Rücksetzer hinnehmen musste, so ist die langfristige Aufwärtsbewegung der Bank nach wie vor intakt. Die kontinuierlich hohe Dividendenrendite macht den Titel überaus attraktiv.

Die Swedbank ist ein gut diversifiziertes schwedisches Geldhaus. Nach Geschäftsarten ist die Swedbank in vier Hauptgeschäftsbereiche gegliedert: Bankwesen Schweden (60% des Konzernumsatzes), Großunternehmen und Institutionen (20%), Baltic Banking (15%) und Vermögensverwaltung. Auf dem Heimatmarkt Schweden gehört die Bank mit Marktanteilen von mehr als 20% bei Einlagen, 23% bei Privatkrediten und rund 17% bei Unternehmensfinanzierungen zu den führenden Geldhäusern.

Die Swedbank verfolgt ein relativ risikoarmes und stabiles Geschäftsmodell. Mehr als 60% der vergebenen Kredite sind besicherte Hypothekendarlehen. Das sorgt für stabile Erträge, weniger Ausfallrisiko und gute Rentabilität. Im vergangenen Jahr kletterte der Konzernumsatz um solide 4% auf 42,4 Mrd. SEK. Mit einer Eigenkapitalrendite (ROE) von 15,1% zählt das Kreditinstitut zu den profitabelsten Banken in Europa. In den letzten fünf Jahren lag die Eigenkapitalrendite stabil zwischen 13,5% und 15,8%. Das zeigt, dass die Profitabilität des Geschäftsmodells langfristig gegeben ist. Zudem ist die Swedbank solide finanziert (harte Kernkapitalquote CET1 24,8% per Ende März).

Dieser Artikel ist Teil des FUCHS-Kapital Abonnements. Login für Abonnenten

Jetzt FUCHS-Kapital abonnieren und weiterlesen

  • für Value-Anleger
  • Analysen zu Aktien, Anleihen, Rohstoffen & Edelmetallen
  • konkrete Empfehlungen mit Ein- und Ausstiegskursen
  • wöchentliche Produktchecks mit klarer Bewertung
12 Monate
(12 Monate lesen 10 Monate zahlen)
12 Monate
(monatlich kündbar)
30 Tage
(kostenlos, einmalig)
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • VP Bank | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

VP Bank: Nicht immer ganz den Ton getroffen

Die VP Bank erhält in der Gesamtwertung das rating »Gut«.
Selbst wenn die Komposition stimmig ist, der Ton macht die Musik: Den hat die VP Bank schon im Beratungsgespräch nicht immer ganz getroffen. Das setzt sich in der schriftlich ausgearbeiteten Vermögensstrategie stellenweise fort.
  • Fuchs plus
  • Hypo Vorarlberg Bank | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Hypo Vorarlberg Bank: Hin und wieder vorbeigeschossen

Die Hypo Vorarlberg Bank erhält in der Gesamtwertung das rating »Befriedigend«.
„Achtsam wirtschaften – wir gestalten Zukunft nachhaltig." Mit solchen Sätzen hat die Hypo Vorarlberg auch unseren Kunden für sich eingenommen. Doch um ihn wirklich zu gewinnen, hätte sie ihre eigenen Ansprüche konsequenter durchhalten müssen.
  • Fuchs plus
  • Bank Schilling & Co. | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Bank Schilling & Co.: Schwer nachgelassen

Die Bank Schilling erhält in der Gesamtwertung das rating »Das weite Feld«.
Aller Anfang ist schwer. Bei der Bank Schilling verhält es sich genau andersherum. Sie überzeugt uns im Beratungsgespräch anfänglich mit Leichtigkeit, tut sich dann aber zunehmend schwer, das Niveau in der schriftlichen Ausarbeitung zu halten.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Grüner Fisher Investments | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Grüner Fisher Investments: Es fehlt der Einblick

Grüner Fisher erhält in der Gesamtwertung das rating »Das weite Feld«.
Am 14. Januar 1999 gründete Thomas Grüner die Thomas Grüner Vermögensmanagement GmbH. Mitte 2007 erwarb der amerikanische Milliardär Ken Fisher eine Beteiligung an dem Unternehmen. Seitdem lautet der Firmenname Grüner Fisher Investments GmbH. Die Ansprüche des Unternehmens sind Solidität, Nachhaltigkeit, Transparenz und Integrität. Leider konnten wir davon zu wenig verifizieren.
  • Fuchs plus
  • Ayondo Markets

Spezialist für Social Trading

Der Social Trading-Spezialist Ayondo präsentiert auch in diesem Jahr ein gutes Angebot. In anderen Kategorien lief es leider in den vergangenen Jahren besser.
  • Fuchs plus
  • FXProRO

Solider Mittelfeld-Broker

FXPro begrüßt uns auch in diesem Jahr mit einem soliden, wenn auch nicht überragendem Angebot. Punkte lässt das Haus vor allem in der Kategorie Transparenz liegen.
Zum Seitenanfang