Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
841
Produktcheck: ODDO BHF Algo Ethical Leaders

ODDO zeigt was Nachhaltigkeit kann

Nachhaltig, ökologisch, sozial – auch in der Geldanlage sind diese Begriffe angekommen und schließen sich keineswegs gegenseitig aus. Die Recherche ist jedoch oft schwierig. Wer in einen ganzen Korb nachhaltiger Aktien investieren möchte, sollte einen Blick auf den ODDO BHF Algo Ethical Leaders werfen.

Nachhaltige Kapitalanlagen rücken immer stärker in den Fokus. Eine wachsende Gruppe von Anlegern will, dass ihr Geld eine gute Rendite erwirtschaftet und darüber hinaus für sinnvolle und zukunftssichernde Projekte eingesetzt wird.

Eine alte Geschichte

Die Definition von Nachhaltigkeit geht auf den Brundtland-Bericht von 1987 zurück. Die Grundlagen nachhaltiger Investments lassen sich aber sogar bis in das viktorianische Zeitalter zurück verfolgen und liegen in Nordamerika und England. Dort waren es vor allem Mitglieder der sittenstrengen Bewegung der Quäker, die bereits vor der industriellen Revolution ihr Anlagephilosophie auf die Vermeidung bestimmter Branchen oder Geschäftspraktiken (Sklaverei, Waffenherstellung, etc.) abstimmten. Auch wurde versucht, Geld nicht in sogenannte „sin stocks" anzulegen, worunter Unternehmen der Alkohol-, Tabak- oder Glücksspielindustrie standen. Hierfür hat sich im angelsächsischen Raum der Begriff „ethical" oder „social responsible investment" herauskristallisiert.

Der Markt für nachhaltige Geldanlagen wächst enorm. Waren im Jahr 2008 in Deutschland gerade einmal 7,7 Mrd. Euro in nachhaltige Investmentfonds investiert, erreichte die Summe zehn Jahre später bereits 133,5 Mrd. Euro – ein neuer Rekord.
Ein interessantes Produkt haben wir bei der ODDO BHF gefunden. Der ODDO BHF Algo Ethical Leaders Fonds des deutsch-französischen Asset Managers ist ein nachhaltiger Investmentfonds, der Ausschlüsse nach ethischen Kriterien und eine tiefe ESG-Analyse mit einem seit 20 Jahren bewährten Smart-Momentum-Ansatz verbindet.

Auswahl mittels Ausschluss- und Sustainability-Kriterien

Die Fondsmanager Stefan Braun und Karsten Seier investieren überwiegend in in- und europäische Aktien. Die sind Bestandteil des STOXX Europe Sustainability ex AGTAFA Index. Daneben können festverzinsliche Wertpapiere erworben werden. Der Index beinhaltet keine Unternehmen aus den Branchen Alkohol, Glücksspiel, Tabak, Waffen und Erwachsenenunterhaltung. Unter Sustainability versteht man eine nachhaltige unternehmerische Wertschöpfung durch die strategische Einbeziehung ökonomischer, ökologischer und sozialer Prinzipien zur Sicherung eines langfristigen Erfolgs und eines nachhaltigen Unternehmenswachstums. Zusätzlich werden die ESG-Kriterien (Environmental, Social and Governance) berücksichtigt.

Mit Hilfe eines Trendfolge-Modells erfolgt schließlich die Einzeltitelauswahl. Dieses Modell berechnet aus zahlreichen historischen Daten Trends sowie Kauf- und Verkaufssignale. Abgesehen vom ESG-Fokus erfolgt kein manueller Eingriff in die Anlageentscheidungen des Modells. Kursrückgänge oder Schwankungen an den Aktienmärkten führen erst dann zu Umschichtungen im Portfolio, wenn der betrachtete Trend der jeweiligen Aktien nicht mehr besteht oder andere Investments als attraktiver erachtet werden.

Fokus auf Europa

Das Investmentportfolio des Fonds ist breit diversifiziert. Europäische Aktien bekommen mit einem Depotanteil von rund 75% das größte Gewicht. Rund 20% des Fondsvolumens steckt in Aktien aus Großbritannien, US-Aktien sind mit etwa 4% vertreten. Aktuell befinden sich rund 83 Einzeltitel im Portfolio. Auf die zehn größten Einzelpositionen entfallen rund 31,5% des Fondsvolumens, darunter z. B. der italienische Energieversorger Enel SpA (3,53%), der Schweizer Biopharmakonzern Lonza (3,42%), Unilever (3,41%) oder die Allianz SE (3,38%).

Zuzüglich eines Ausgabeaufschlags von maximal 5,00% können Fondsanteile des ODDO BHF Algo Ethical Leaders börsentäglich direkt über die KVG erworben werden. Ein Börsenhandel ist aktuell nicht vorgesehen. Verschiedenen Discountbroker bieten jedoch Rabatte auf die Ausgabekosten an. Die jährlichen Verwaltungskosten (TER) summieren sich auf rund 1,26%. Performancegebühren fallen nicht an.

KAP191128

i

ODDO BHF Algo Ethical Leaders

Auflagedatum: 27.08.2002

Stärken-Schwächen-Profil

  • Investmentalgorithmus auf Basis eines Trendfolge-Modells

FUCHS-Bewertung 4/5

Bewertungsfazit: Das Investment-Konzept des ODDO BHF Algo Ethical Leaders bewährt sich seit vielen Jahren. Der Fonds entwickelt sich leicht besser als der Benchmarkindex STOXX Europe Sustainability ex AGTAFA und schafft es, europäische Standardwerte seit Auflage hinsichtlich der Wertentwicklung deutlich hinter sich zu lassen. Die Portfoliokonstruktion folgt einem automatisieren Selektionsprozess und setzt trendfolgend auf die stärksten Aktien im Bereich nachhaltiger Investments. Individuelle Befindlichkeiten der Fondsmanager oder diskretionäre Anlageentscheidungen bleiben hier außen vor.

Produktcharakteristika

Fondsvolumen: 24,6 Mio. EUR

  • keine diskretionären Anlageentscheidungen

Ausschüttungsart: thesaurierend

  • Investments in nachhaltige Aktien

Börsenhandel: nein

  • kein Börsenhandel der Fondsanteile

Gesamtkostenquote (TER): 1,26 % p.a.

  • keine Ausschüttungen

Anlagestrategie: Aktienfonds (systematisch, algorithmisch) mit Fokus auf nachhaltige Aktien (trendfolgend)

Fazit: Der ODDO BHF Algo Ethical Leaders eignet sich für langfristig orientierte Anleger, die mit einem automatisierten Investmentansatz vorwiegend in nachhaltige europäische Aktien investieren möchten, die nach Momentum-Kriterien gefiltert sind.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Lagerbestände steigen geringer als erwartet

Mais schmeckt Anlegern wieder

Die Bodenbildung schreitet voran. Copyright: Pixabay
Grundnahrungsmittel, Nutztierfutter, Energierohstoff: Mais ist vielfältig verwendbar. In den USA hat die Landwirtschaftsbehörde USDA deshalb ein Auge auf Anbau und Ernte. In diesem Sommer rechnet die USDA mit einem Minus, das ein Plus für die Anleger bedeutet.
  • Fuchs plus
  • Chart der Woche: SÜSS MicroTec

Ausbruch, die zweite

Die Aktie des Maschinenbauers Süss MicroTec schwankt heftig auf und ab. Der Corona-Crash zerstörte den starken Aufwärtstrend. Es ging weit abwärts. Nun setzt die Aktie zu einem neuen starken Anlauf nach oben an.
  • Fuchs plus
  • Chart der Woche vom 23. Juli 2020

BMW stößt an Schranke

Die Aktie von BMW hat in der Corona-Krise scharf den Rückwärtsgang eingelegt und dann auch noch den Turbo angeschmissen. Inzwischen ist der Titel mit den Börsen wieder ein gutes Stück vorgefahren. Nun könnte er sogar noch einmal beschleunigen.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Ankündigung zu Modernisierungsvorhaben

Einfache Begründungen reichen aus

Kündigen Eigentümer Modernisierungsvorhaben bei ihren Wohnungen an, beäugen das die Mieter oft mit viel Skepsis. Dahinter steckt die Angst vor Mieterhöhungen. Darum ist für Vermieter wichtig, die geplanten Maßnahmen umfänglich zu begründen.
  • Fuchs plus
  • Bundesfinanzhof bestätigt FG Münster

Pfändung der Corona-Soforthilfe ist unzulässig

Darf das Finanzamt Coronahilfen pfänden? Das Finanzgericht Münster fällte dazu bereits ein Urteil (FUCHSBRIEFE berichteten). Jetzt war der Bundesfinanzhof an der Reihe.
  • Fuchs plus
  • Negative Bericht über Geschäftsführer und Firma sind nicht automatisch zu löschen

Informationsrecht schlägt Persönlichkeitsrecht

Es gibt auch für Unternehmen und deren Geschäftsführer kein automatisches "Recht auf Vergessenwerden" im Internet. Kritische Artikel über Firmen und deren Führungskräfte sind dabei nicht anders zu behandeln als die von Privatleuten. Gilt das aber auch dann, wenn im Zeitungsartikel Klarnamen der Firma und Person genannt sind?
Zum Seitenanfang