Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1672
Geschäft mit Spezialverpackungen ist relativ konjunkturunsensibel

Rücksetzer der Gerresheimer-Aktie eröffnet Chancen

© JWJarrett / Getty Images / iStock
Viele Pharma-Unternehmen setzen auf die Verpackungslösungen von Gerresheimer. Das ist eine relativ krisensichere Branche. Darum leidet das Unternehmen auch nicht so stark wie andere unter der gegenwärtigen Konjunkturflaute. Der Aktienkurs schwächelte dennoch jüngst. FUCHS-Kapital sieht darin Chancen.

Zwei Insiderkäufe gab es Anfang Oktober beim Verpackungsspezialisten Gerresheimer. Hier orderten die Vorstände Dietmar Siemssen und Lukas Burkhardt Aktien im Wert von rund 180.000 Euro. Sie nutzten damit den derzeit gedrückten Aktienkurs zum Ausbau ihrer Beteiligung. 

Mit Blick auf die fundamentale Bewertung ist das sicherlich kein schlechter Schachzug. Mit einem KGV um 19 und einem Kurs-Buchwert-Verhältnis von rund 2,60 ist Gerresheimer, trotz des jüngsten Rekordlaufs nicht zu teuer. „The Trend is your Friend“ – und der zeigt mittel- und langfristig klar nach oben. 

Pharma-Verpackungen sind auch während der Konjunkturflaute gefragt

Gerresheimer ist bei hochwertigen Verpackungs- und Systemlösungen aus Glas und Kunststoff international führend. Wichtigster Kunde ist die Pharma- und Medizinindustrie. Der aktuell konjunkturelle Gegenwind macht Gerresheimer kaum etwas aus. So meldete der Hersteller von Verpackungsmaterialien und Medizinprodukten einen Umsatz von 1,44 Mrd. Euro – 12,2% mehr als vor einem Jahr. Das bereinigte Ebitda zog um 17,8% auf 285,2 Mio. Euro an, das bereinigte Konzernergebnis stieg um 3,2% auf 102,2 Mio. Euro. 

Gerresheimer profitiert von seinem breiten Produktportfolio und den globalen Megatrends im Pharma- und Biotech-Markt. Aktuell baut Gerresheimer Produktionsstätten in Europa, den USA und Mexiko aus. Neue Aufträge für Spritzen, Pens und Autoinjektoren dürften Rückgänge im Geschäft mit Fläschchen mehr als ausgleichen. Die Insiderkäufe senden dem Markt nun ein positives Signal und bestätigen das Unternehmensziel die operative Marge in den kommenden Jahren zu steigern. Schon heute ist das Geschäft mit einer operativen Marge von rund 11% margenstark.

Rücksetzer zum Einstieg nutzen

Der Kurs der Aktie bewegt sich in einem langfristig intakten Aufwärtstrend. Der aktuelle Kursrücksetzer bietet mittel- und langfristig orientierten Anlegern eine gute Einstiegsgelegenheit.

Empfehlung: kaufen Kursziel: 138,40 EUR; Stopp-Loss unter 88,30 EUR
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Doppelter Urlaubsanspruch bei unrechtmäßiger Kündigung?

Bundesarbeitsgericht löst auf

Bei einer zeitlichen Überschneidung einer rechtswidrigen Kündigung mit einer neuen Beschäftigung könnte theoretisch ein doppelter Urlaubsanspruch entstehen. Das Bundesarbeitsgericht musste jetzt entscheiden, wie damit umzugehen ist.
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2024: Die Bank im Bistum Essen eG in der Ausschreibung

Die BiB ist kein Zug, auf den die Stiftung aufspringen will

Thumb Stiftungvermögen 2024. © Collage: Verlag FUCHSBRIEFE, Bild: envato elements
Die Bank im Bistum Essen (BiB) begrüßt die Stiftung Fliege, die ihre drei Millionen Euro Kapital neu anlegen will, mit einem überaus empathischen Schreiben. Sie bittet ausführlich um Entschuldigung, weil sie durch Krankheit bedingt nicht in der Lage gewesen sei, den erbetenen Anlagevorschlag fristgerecht einzureichen. Man fühlt sich ein wenig wie unter Freunden und möchte gern einen Sympathiebonus vergeben. Ob das nach Studium des Anlagevorschlags auch noch so ist, wird sich zeigen.
  • Fuchs plus
  • Dekarbonisierung: Andere Standorte attraktiver als Deutschland

Skandinavien bei Dekarbonisierung weit vorn

Obwohl die deutsche Regierung die ganze Wirtschaft auf Klimaneutralität trimmen will - wie die EU - bietet Deutschland keine guten Rahmenbedingungen für eine Dekarbonisierungsstrategie. Das zeigt eine Umfrage von EY unter Unternehmen. Andere Standorte sind attraktiver.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Die Inflationsprognose der Fed

Inflation: Es sind die Löhne, Dummkopf

303.000 neue Jobs sind im März außerhalb der Landwirtschaft entstanden. 200.000 waren vom Markt erwartet worden. Zudem hat der Konsumentenpreisindex im März um 3,5% auf Jahresbasis zugelegt. Bei der Fed gehen deshalb die Warnsignale an. Die Fed Cleveland hat aufgedeckt, warum das so ist.
  • Fuchs plus
  • Europa schwächelt, China holt Schwung

Trendwende für den Yuan voraus

Das große Bild für den Wechselkurs von Euro und Yuan verändert sich. Die fundamentalen und geldpolitischen Faktoren in der Eurozone und in China deuten auf eine Trendwende bei EUR|CNY hin. Anleger und Unternehmer sollten das antizipieren.
  • Fuchs plus
  • Kasachstan bietet Anlegern Chancen

Kasachstan: Grüner Wasserstoff ist eine Zukunftstechnologie

Der laufende Rohstoff-Boom beschert Kasachstan sprudelnde Exporteinnahmen. Insbesondere Energieträger wie Uran, Öl und Destillate geben auch der Währung Schwung. Die Wirtschaft wächst mit mehr als 5% und der Realzins liegt bei über 5,5%. Wie können Anleger von den Chancen des Landes profitieren?
Zum Seitenanfang