Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1730
Für das Wohlergehen der Vierbeiner vorsorgen

Trupanion bietet Krankenversicherungen für Tiere

Trupanion Inc. Logo © Trupanion Inc.
Jeder Haustierbesitzer weiß, dass Tierarztrechnungen schnell teuer werden. Daher ist es nur logisch, dass es mittlerweile auch Krankenversicherungen für Tiere gibt. Trupanion ist einer der Marktführer auf dem Gebiet.

Die Krankenversicherung von Tieren ist ein lukratives Geschäft. Hier ist Trupanion aktiv. Das vor 22 Jahren gegründete Unternehmen bietet Krankenversicherungen auf monatlicher Basis für Katzen und Hunde an. Mit mehr als 740.000 registrierten Haustieren ist Trupanion einer der führenden Anbieter von Krankenversicherungen für Haustiere in den Vereinigten Staaten, Kanada und Australien.  

Hauptprodukt des Unternehmens ist eine Softwarelösung, die direkt mit der Praxisverwaltung von Tierkliniken kommuniziert. Mit der Software können die Kliniken in Echtzeit Zahlungen für genehmigte Rechnungen erhalten, wobei die versicherten Kunden jeweils nur ihren Selbstbehalt oder die entsprechende Zuzahlung für die abgedeckten Behandlungsleistungen zahlen müssen. 

Großer Wachstumsmarkt

Der Tierversicherer ist in einem großen und wachstumsstarken, aber bislang wenig durchdrungenen Markt tätig. Jüngsten Studien des Marktforschungsunternehmens Advanced Market Analytics zufolge steht dem Haustierversicherungsmarkt in den nächsten fünf Jahren ein „revolutionäres Wachstum“ ins Haus. Bereits heute ist der Markt für Hunde- & Katzenversicherungen weltweit rund 38,1 Milliarden Dollar schwer. Daneben kann Trupanion auf treue Kunden zählen. Im Durchschnitt bleibt ein Haustier 80 Monate bei Trupanion versichert, verglichen mit 78 Monaten vor einem Jahr. 

Aktuell konzentriert sich das Unternehmen darauf, seinen Markt bis 2025 um 40% zu vergrößern. Trupanion möchte weltweit 10.000 weitere Tierpraxen unter Vertrag nehmen. Dazu ist der Markteintritt in Japan und Europa geplant. Insgesamt sollen dann 35.000 internationale Tierpraxen erreicht werden.

Rasantes Wachstum, aber noch rote Zahlen

Die solide Finanzlage unterstützt die Expansionspläne. Derzeit ist die Kasse des Unternehmens mit rund 243 Millionen Dollar prall gefüllt. Demgegenüber stehen Verbindlichkeiten im Wert von etwa 54 Millionen Dollar. Der Umsatz von Trupanion wächst seit Jahren kräftig. Während der vergangenen fünf Jahre zogen die Erlöse von 242,7 auf zuletzt 698,99 Mio. Dollar im Schnitt um 30%p.a. pro Jahr an. Noch schreibt das Unternehmen unter dem Strich aber rote Zahlen. Der Titel eignet sich für langfristige Investoren, die die höhe Volatilität bei Wachstumsaktien aushalten können.

Empfehlung: Zwischen 60 und 70 USD kaufen Kursziel: 110,20 USD, Stop-Loss unter 49,83 USD
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Nachhaltigkeit beim Stiftungsvermögen: Tiefe Einblicke und Diversität in Kooperationen

Von Datenlieferanten bis Beratungsnetzwerke: Wie Vermögensmanager ihre Nachhaltigkeitsstrategien stärken

Kollage Verlag Fuchsbriefe © Bild: envato elements
Um die nachhaltige Kapitalanlage zu stärken, setzen Vermögensmanager auf die Zusammenarbeit mit externen Instituten. Eine Analyse der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz von 25 Organisationen enthüllt nicht nur eine reiche Vielfalt an Kooperationen, sondern auch signifikante Unterschiede in der Integration dieser Partnerschaften in ihre Nachhaltigkeitsstrategien.
  • Fuchs plus
  • Neue Produktionskette für Chemiefasern

Nachhaltige Polyesterfasern für Japan

Textilien © fomkin20 / stock.adobe.com
Sieben Unternehmen haben eine neue Produktionskette für Chemiefasern aufgebaut und benötigen kein Rohöl mehr in der Produktion. Erste Kleidungsstücke aus diesen Fasern kommen zur Zeit in Japan auf den Markt.
  • Fuchs plus
  • Logistik und Nachhaltigkeit

Elektro-LKW bei Österreichischer Post

Die Österreichische Post hat erstmals zwei Elektro-Lkw im Einsatz. Transportiert werden internationale Sendungen. Damit lassen sich rund 117 Tonnen direkte CO2-Emissionen pro Jahr einsparen.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Risiko: Negative Margen durch schwankende Kurse

Währungsrisiken vermeiden

Wenn Kurse von Währungen schwanken, kann das für Unternehmen bedeuten, dass sie durch zuvor geschlossene Verträge nun Verluste machen. Offene Restzahlungen werden so allenfalls zu einem Risiko. Mit dem richtigen Management kann das vermieden werden.
  • Fuchs plus
  • Neue Wärmepumpe effizient bei unterschiedlichen Temperaturen

Wärmepumpe für die Industrie

Wärmepumpe © 2023 Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.
Die ETH hat eine neuartige Wärmepumpe entwickelt, die verschiedene Temperaturen effizient erzeugen kann. Gerade Industriebetriebe könnten großen Nutzen davon haben.
  • Fuchs plus
  • Trendwende-Anzeichen in der Türkei

Notenbank bleibt restriktiv

Der Verfall der Türkischen Lira kennt seit Jahren kein Halten. Gegenüber dem Euro verlor die Devise des Lands am Bosporus mehr als 70% ihres Werts. Die Hoffnungen in die geldpolitische Wende wurden vorerst enttäuscht. Allerdings gewährt der Lira-Rückgang Investoren einen Abschlag auf die Vermögenswerte des Landes. Zusätzliche Chancen winken bei einem Kurswechsel der Währung.
Zum Seitenanfang