Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Versicherungsanbieter
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Wandel der Industrie zwingt zur Suche nach neuen Erlösquellen

Assistenzsysteme und E-Autos führen zu Werkstattsterben

Ein Mechaniker liegt unter einem Auto
Assistenzsysteme und E-Autos führen zu Werkstattsterben. Copyright: Pixabay
Assistenzsysteme und E-Autos werden spätestens ab den dreißiger Jahren zu einem Werkstattsterben führen. E-Autos bestehen aus wesentlich weniger beweglichen Teilen. Sie benötigen deshalb weniger Wartung und Reparaturen. Auch die Assistenzsysteme werden den klassischen Wartungsmarkt erheblich verkleinern.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Konzentration im Versicherungsgeschäft

Ausländer erwerben britische Versicherer

Der weltweite Trend zur Konzentration im Versicherungsgeschäft führt in Europa gegenwärtig zu zahlreichen Übernahmen britischer Versicherere durch ausländische Konkurrenten. Auch die Allianz mischt mit.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Wachstumsstarker Versicherungsanbieter

DFV Deutsche Familienversicherung wächst zügig

Die DFV beweist, dass nicht nur in den USA oder Asien erfolgreiche Tech-Unternehmen geboren werden können. Das InsureTech-Unternehmen wächst zügig und wird bald profitabel sein. Die aktuelle Kursbewegung ist eine gute Einstiegschance.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Versicherungsgeschäft und Gutes tun

Lemonade Inc. begeistert viele junge Kunden

Der Verkauf von Versicherungen begeistert junge Menchen nur selten - der Kauf von Versicherungen noch seltener. Lemonade hat aber ein Rezept gefunden, gerade die Jugend zu bewegen. Das zahlt sich aus.
  • FUCHS-Kapital
  • Im Fokus: Insurtech-Aktien

InsureTechs verändern der Policen-Vertrieb

Ein Rettungsring im Sonnenuntergang
Insurtech ist der große Trend in der Versicherungsbranche. Copyright: Pixabay
Das, was FinTechs für die Banken sind, das sind InsureTechs für die Versicherungsbranchen - eine scharfe Konkurrenz. Die auf Versicherungen spezialisierten Tech-Unternehmen verändern die Vertriebsstrukturen und beanspruchen immer größere Stücke vom Provisionskuchen. Davon können auch Anleger profitieren.
  • FUCHS-Briefe
  • Lloyds Versicherungsmarkt

Wieder-Eröffnung nach 5 Corona-Monaten

Der 234 Jahre alte Lloyds-Versicherungsmarkt in London steht für das Geschäft wieder offen. Fünf Monate lang mussten sich alle hier tätig Unternehmen allein auf den Online-Verkehr beschränken.
  • FUCHS-Briefe
  • Versicherungsfolgen der Pandemie

Corona nutzt und schadet den Versicherern

Im Gegensatz zu großen Naturkatastrophen, die der Versicherungswirtschaft nur schaden, hat der Coronavirus für die Branche zum Teil auch positive Folgen. Verschiedene Versicherungsgeschäftszweige sind ganz unterschiedlich betroffen.
  • FUCHS-Briefe
  • Spezialversicherung für Impfstoffversand

Impfstoff-Transporte ganz speziell versichern

Alle Welt wartet auf den Corona-Impfstoff. Aber selbst wenn dieser verfügbar ist, muss er heil von der Fertigungsstätte zu den Krankenhäusern und Ärzten kommen. Das ist schwierig, weil derartige Impfstoffe meist recht temperaturempfindlich sind. Gegen dieses Transportrisiko kann man sich nun versichern.
  • FUCHS-Briefe
  • Erstes Gericht sieht Schadensersatzanspruch

Der Aufstand der Wirtsleute hat ersten Erfolg

Wir haben geschlossen
Geschlossene Hotels und Restaurants durch Covid-19 Bildquelle: Picture Alliance
Versicherungskonzerne wollen nur einen Bruchteil der Corona-Schäden ersetzen. Gastronomen und (bayerische) Wirtshäuser wehren sich. Inzwischen mit einem ersten größeren Erfolg.
  • FUCHS-Briefe
  • Der Hund auf der Couch

Haustierversicherer müssen immer mehr für die Behandlung von Stress und Depressionen aufwenden

Manche Hunde haben inzwischen nicht nur körperliche Leiden.
Manche Hunde haben nicht nur körperliche Leiden wie dieser Carin Terrier, der eine Halskrause trägt, damit er sich nicht an einer Wunde kratzt. @Picture Alliance
Ein nordrhein-westfälischer Ministerpräsident forderte mal "Kinder statt Inder", um dem drohenden Facharbeitermangel vorzubeugen. Heute müsste man wohl eher sagen: Kinder statt Hunde. Denn der Trend geht bereits zum Zweit- und Dritthund. Und so wie manche Eltern Schwierigkeiten mit der Kindererziehung haben, ist nicht jeder befähigt, einen Hund angemessen zu halten. Die Versicherer wissen davon ein Lied zu singen. Denn Hunde müssen vermehrt auf die Couch.
  • FUCHS-Briefe
  • Bundesfinanzhof beauftragt EuGH mit Klärung

Versicherungsprodukte: Neukreation künftig mehrwertsteuerfrei?

Versicherungsvertreter warten gespannt auf ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes. Dieser muss klären, ob die Kreation neuer Versicherungsprodukte durch freie Versicherungsvermittler mehrwertsteuerfrei ist.Der Bundesfinanzhof hat das EuGH mit der Klärung beauftragt.
  • FUCHS-Briefe
  • Versicherungen als Kundenbindungsinstrument

HSBC verkauft Versicherungen im Paket

Man kennt das Prinzip aus dem Baumarkt: Man braucht zwei Schrauben, kauft aber eine ganzen Satz verschiedener Größen, weil er so günstig angeboten wird. Die britische Großbank HSBC macht sich das Prinzip nun bei Verbraucher-Versicherungen zu eigen. Und will damit Kunden ans eigene Haus binden.
  • FUCHS-Briefe
  • Aufsicht rügt Unternehmenskultur der Branche

Britische Versicherer riskieren zu viel

Die Bank von England hat die gesamte Versicherungswirtschaft des Landes verwarnt. Die Prudential Regulation Authority der Zentralbank moniert „Schwächen in der Unternehmenskultur". Weitere Vorfälle würden für die verantwortlichen Manager zu Geldstrafen und sogar Berufsverboten führen. Die BoE hat dabei besonders die überzogene Risikobereitschaft und die unzureichende Vorsorge für den Fall, dass diese Risikobereitschaft zu Schieflagen führt, im Blick. Darüber hinaus rügt die Aufsicht die betriebliche Kultur der Versicherer. Man halte Personal davon ab, innerbetrieblich auf Risiken und Probleme hinzuweisen. Gerade das obere Management müsse sorgfältig darauf achten, dass der kommerzielle Druck, gute Ergebnisse zu erzielen, nicht zu unangemessenem Druck auf die Mitarbeiter führe. Ein Schlaglicht darauf, wie heikel und anfällig trotz gegensätzlicher Beteuerungen die Lage auf den Finanzmärkten ist.
  • FUCHS-Briefe
  • Britische Versicherer sparen hohe Summen

Lebenserwartung steigt deutlich langsamer

In Großbritannien lässt der Anstieg der Lebenserwartung deutlich nach. Das freut die Versicherungen. Und ihre Aktionäre.
  • FUCHS-Briefe
  • Warenwert übersteigt oft die abgedeckte Summe

Transporte optimal versichern

Bergung eines verunglückten LKWs © Picture Alliance
Achtung: Bei hochwertigen Artikeln (wie Elektronik, Tabakware) übersteigt der Warenwert oft schnell die abgedeckte Versicherungssumme. Das kann im Schadensfall teuer werden! Worauf Sie bei Transportversicherungen generell achten müssen.
  • FUCHS-IPO
  • DFV Deutsche Familienversicherung AG

An die Börse mit Insurtech

Die Deutsche Familienversicherung AG ist in Deutschland Vorreiter auf dem Gebiet der Insurtech. Das noch junge Versicherungsunternehmen will nun mit dem IPO seine Marktstellung weiter ausbauen.
  • FUCHS-Kapital
  • Bei der Allianz läuft's rund

Erfolgreiche Korrektur

Die Aktie der Allianz lässt sich nach der Korrektur wieder sehen. Die im Januar erreichten Werte waren die höchsten seit 15 Jahren. An der positiven Entwicklung wird auch ein aktueller Kursrücksetzer wenig ändern.
  • FUCHS-IPO
  • Advantage Insurance Inc.

Firmenversicherer aus der Karibik

Die puerto-ricanische Advantage Insurance Inc. hat sich als Nischenanbieter auf superreiche US-Bürger fokussiert. Das Geschäft mit High Net Worth Individuals ist profitabel.
  • FUCHS-Kapital
  • Aegon N.V.

Rentabilitäts-Sprung

Der Wachstumstrend beim niederländischen Finanzdienstleister Aegon hat sich seit Jahresbeginn kräftig beschleunigt. Die Profitabilität wurde kräftig gesteigert. Dieser Trend spiegelt sich in der Kursentwicklung.
  • FUCHS-Kapital
  • Direct Line Insurance Group plc

Satte Dividende

Der britische Versicherer Direct Line Insurance Group liefert Top-Dividenden. Konservative Langfrist-Anleger sollten aufmerksam werden.
Zum Seitenanfang