Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
564
Fuchs-Depot

Die Bewegung genutzt

Wir haben das Brexit-Referendum genutzt und rechtzeitig verkauft bzw. aufgestockt.
Wir haben das Brexit-Referendum genutzt. Bayer haben wir Donnerstag noch vor dem Referendum verkauft, 8,8% Gewinn realisiert. Die Deutsche Bank haben wir nach dem Referendum aufgestockt (400 Aktien zu je 12,25 Euro). Unsere Absicherungsposition (DAX-Put) ging eigentlich auf, aber die Commerzbank hat in der hektischen Phase am Freitag früh keine Kurse gestellt und uns den Scheine nicht abgenommen. Wir warten ab, passen aber das Limit an. Rosenbauer und Tencent haben Dividende gezahlt. Der Barbestand steigt um insgesamt 116,40 Euro.

 FUCHS-Depot

StückWertpapierISINKaufkursakt. Kurs*Stopp-KursKurswertRendite in %
100BB BiotechCH003838999243,4341,20-4.120,00-5,1
2.000China Everbright Int. Ltd.HK02570013361,430,979-1.958,00-31,5
800DAX Put 9.300 15.03.17DE000CN2ZX796,786,20-4.960,00-8,5
100DaimlerDE000710000066,6653,44-5.344,00-19,8
1.000Deutsche BankDE000514000816,1912,35-12.350,00-23,7
500E.ONDE000ENAG9998,458,96-4.480,006,0
800Freeport-McMoRanUS35671D85708,219,74-7.792,0018,7
300K+S AGDE000KSAG88822,4018,31-5.493,00-18,2
105ManzDE000A0JQ5U347,5031,71-3.329,55-33,2
2.000**Port. Staatsanleihe 2020PTOTECOE002981,74%112,04%-2.240,8037,1
200ProbiodrugDE000792183520,2518,34-3.668,00-9,4
70RosenbauerAT000092255474,8553,54-3.747,80-28,5
200.000**Russische Föd. Anleihe 03/18RU000A0JRCJ695,30%97,17%-2.738,25-0,5
250RWEDE000703712910,3813,92-3.480,0034,1
150Tencent HoldingsKYG87572163418,5820,67-3.100,5011,2
250ThyssenKruppDE000750000121,9817,92-4.480,00-18,5
2.000ValeBRVALEACNPA33,033,41-6.820,0012,5
150Xetra-GoldDE000A0S9GB034,9538,07-5.710,508,9
Depot-Wert aktuell: 85.812,40 EuroDepot-Performance (akt. Empfehlungen): -8,5%
Barmittel: 68.466,94 EuroGesamtwertentwicklung seit 01.01.2016: -0,4%
Gesamtwert: 154.279,34 EuroGesamtwertentwicklung seit 11.01.2001: 54,3%
 * Kurse in Euro, Stand: 12 Uhr | ** Euro/Rubel Nominale| Quelle: vwd group

Orderübersicht

NameISINK/V*StückzahlLimitOrdergegenwertgültig bis
DAX PUTDE000CN2ZX79V8007,377.104,00 €31.07.16
DaimlerDE0007100000K10049,944.994,00 €31.07.16
StabilusLU1066226637K10041,414.141,00 €31.07.16
 * K = Kauf / V = Verkauf

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisenprognose für das 4. Quartal 2020 (29.10.)

Dollar dreht kurz nach oben

Der Dollar dreht kurz nach oben. Copyright: Pexels
Der US-Dollar wird nach der US-Präsidentenwahl frische Aufwärtsimpulse bekommen. Das wird aber nur eine kleine Zwischenrally sein. Die FUCHS-Prognose für die Zeit danach lesen Sie hier.
  • Fuchs plus
  • Ran an die Bullions

Silber-Nachfrage zieht an

Der kleine Bruder des Goldes ist gefragt. Vor allem Privatanleger greifen aktuell zu Silber und bunkern das Edelmetall. Die Institutionellen sind noch etwas zurückhaltend. Dennoch steigt die Nachfrage insgesamt an.
  • Fuchs plus
  • Sinkflug beendet

Maispreis muss technische Hürden nehmen

Der Preis ist heiß bei Mais. Copyright: Pixabay
Der Preis für das Popcorn-Grundelement war lange Zeit in einem Sinkflug. Doch jetzt haben Aufwinde den Maipreis erfasst. In Kürze stößt er erst mal an die Wolkendecke.
Neueste Artikel
  • Berenberg im Fokus Private Banking

Beratung in allerletzter Sekunde

Berenberg im Fokus Private Banking. Copyright: Pixabay
Bei der altehrwürdigen Berenberg Bank erlebt unser Testkunde eine Beratung in allerletzter Sekunde. Corona-bedingt sollte die Beratung eigentlich abgesagt werden. Doch bei Berenberg findet man dennoch einen Weg, das Gespräch stattfinden zu lassen. Was unser Kunde dabei erlebte? Das erfahren Sie im neusten Video von Fokus Private Banking!
  • Fuchs plus
  • Angebot und Nachfrage entwickeln sich unerwartet

Platin vor dem Dreh

Es ist nicht alles Gold, was glänzt. Hin und wieder ist es Platin. Doch dessen Preis ist zuletzt ordentlich gefallen. FUCHS sieht jedoch einen Dreh bevorstehen.
  • Fuchs plus
  • Der Spaltpilz im Rat frisst sich immer tiefer

Die EZB will nachlegen

Der EZB-rat ist gespalten. Copyright: Pixabay
Manche Geldpolitiker scheinen gar nicht genug von Krise bekommen zu können. Denn jedesmal ist ein neuer Grund da, den Geldhahn länger bis zum Anschlag offen zu lassen. Und einseitig Geldpolitik zu betreiben. Das wird Falken und Tauben weiter auseinandertreiben.
Zum Seitenanfang