Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1027
Value-Depot

Spekulation auf Euro-Korrektur

Unser Depot  ist auf dem Weg nach oben. Wir setzen auf den Euro.
Unser Anlagedepot ist kräftig geklettert. Unsere Depotwerte liegen insgesamt 13,2% im Plus. Der anziehende Ölpreis (+10% im Wochenvergleich) treibt unser Ölzertifikat weiter nach oben. Noch kräftiger kletterte die Aktie des Ölbohrtum-Spezialisten Transocean (Wochengewinn 17%). Nachdem wir mit dem Titel insgesamt nun annähernd 27% im Plus sind, ziehen wir erstmals einen Stoppkurs knapp über unserem Einstandsniveau ein. Auch bei BHP Billiton erhöhen wir den Stopp auf Einstand. So ist in beiden Positionen ein Verlust nicht mehr möglich. Den weiter steigenden Goldpreis (in Euro gerechnet) nehmen wir zum Anlass, auch bei unserem Goldzertifikat den Stoppkurs anzuheben. Zudem versuchen wir einen spekulativen Einstieg im Euro gegen den Dollar.  Wir wetten auf eine kurzfristige, aber kräftige Gegenbewegung des Euro. Wir kaufen 500 Stück des Call-Optionsscheins (ISIN: DE 000 CR5 N60 4) zum heutigen Börsenschlusskurs, maximal jedoch für 5,88 Euro (Stopp 3,44 Euro). Sollte der Doppelboden beim Euro nicht halten, wollen wir hier auch nicht weiter investiert bleiben.
StückWertpapierISINakt. Kurs*Stopp-KursKurswertRendite in %
200BHP BillitonGB000056650420,7918,444.158,009,1
300DAX-PutDE000TD308T25,42-1.626,00-27,7
1.500ETFX-BofAML IV STOXXDE000A1H81B12,86-4.290,00-23,3
50HaweskoDE000604270838,8135,17 1.940,5010,3
25NemetschekDE0006452907112,65104,442.816,2548,7
150Xetra-GoldDE000A0S9GB036,5233,455.478,0020,6
100Öl-ETCDE000A0KRKM534,5229,093.452,0034,1
10Port. Staatsanleihe 2020PTOTECOE0029120,22-12.022,0047,1
15Rational AGDE0007010803335,00305,005.025,0045,0
250TransoceanCH004826551317,5013,884.375,0027,1
500Weight WatchersUS94862610617,74-3.870,00-33,4
Käufe: KeineVerkäufe: Keine
Barmittel: 107.746,20 EURDepotwert: 156.798,95 EUR
Wertentwicklung seit 11.01.2001: 56,8 %Wertentwicklung seit 01.01.2015: 2,7 %
* Basis: Tagesschlusskurse in Euro

 Order-Übersicht

NameISINK/VStückzahlLimitOrdergegenwertgültig bis
ETFX-BofAML IV STOXXDE000A1H81B1V1.5004,446.660,00 €30.04.15
EUR/USD Turbo Best CallDE000CR5N604K5005,882.940,00 €23.04.15
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • DGK & Co. Im Beauty Contest Stiftungsvermögen 2024

Wie ein 3 Millionen Euro Portfolio nachhaltig Rendite erzielen soll

Kollage Verlag Fuchsbriefe ©Bild: envato elements
Die DGK & Co. Präsentiert ihr Anlagekonzept für ein 3 Millionen Euro schweres Stiftungsportfolio. Das Ziel: eine nachhaltige und risikobewusste Anlagestrategie, die ordentliche Erträge generiert. Doch wie schneidet der Vorschlag bei einer kritischen Prüfung ab? Ein tiefgehender Blick hinter die Kulissen der Vermögensverwaltung offenbart Licht und Schatten.
  • Fuchs plus
  • Stiftungsmanager 2024: Die Top 10

Auf dem Siegertreppchen wird es eng

Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Grafik Redaktion Fuchsbriefe mit Envato Elements
Fünf Anbieter von insgesamt 35 Ausschreibungsteilnehmern schaffen es in diesem Jahr auf das Siegertreppchen und sichern sich eine „Goldmedaille“ für eine sehr gute Gesamtleistung. Zwei weitere Häuser holen Silber für gute Leistungen und drei dürfen sich mit Bronze für ein Befriedigendes Gesamturteil schmücken. Sie alle hatten es aufgrund der Güte ihrer Anlagekonzepte in die Endrunde der Ausschreibung für die Stiftung Fliege geschafft.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Zweigeteiltes Bild in Norwegen

Norwegens Zinsen bleiben hoch

Für Norwegen gibt es vorerst keine Perspektive für Zinssenkungen. Das hat die Notenbank klargemacht. Für Anleger entsteht daraus eine gute Perspektive für NOK-Investments.
  • Fuchs plus
  • Politische Unsicherheit in Mexiko

Antizyklische Kauf-Chance im Peso

Politische Unsicherheit hat den Mexikanischen Peso gedrückt. Denn Claudia Sheinbaum hat die Präsidentenwahl gewonnen. Sie steht für die Fortsetzung der Politik des amtierenden Präsidenten Obrador. Händler fürchten aber auch um die Bemühungen der Notenbank, die Inflation im Griff zu halten.
Zum Seitenanfang