Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1704
Die Schuldenpläne des russischen Finanzministeriums

Russlands Eurobonds sind ein Kauf

Das russische Finanzministerium plant die Aufnahme von 5 Billionen Rubeln. Copyright: Picture Alliance
Russland will eine Menge Geld am Markt aufnehmen. 70 Mrd. Euro will das Finanzministerium erlösen. Daraus ergeben sich Chancen für Anleger. Aber nicht alle Emissionen sind interessant.

Das russische Finanzministerium plant für 2019-2021 die Aufnahme von rund 5 Billionen Rubeln. Das entspricht rund 70 Mrd. Euro. Sie sollen am Inlandsmarkt erlöst werden. Der Plan sieht ein laufendes Primärdefizit (Budget ohne Zins- und Tilgungsleistungen) vor. Diese Finanzplanung wirkt expansiv auf die Konjunktur. Denn es gibt zusätzliche Staatsnachfrage.

Offenbar reagiert die russische Regierung damit auf die schwächere Konjunkturentwicklung und die gerade erst weiter verlängerten Sanktionen der westlichen Staaten. Zudem scheint die Regierung auch auf die Kapitalflucht zu zielen. Ihr Plan ist es, ansonsten abfließende Mittel im Inland zu verwenden. Parallel dazu will das Finanzministerium im gleichen Zeitraum rund 10 Mrd. Dollar durch die Emission von Eurobonds erzielen. 4 Mrd. Dollar davon sind zur Refinanzierung fällig werdender Anleihen vorgesehen.

Fazit: Die russischen Eurobonds dürften attraktive Konditionen bieten. Die Rubelpapiere sind aus unserer Sicht wegen der schwachen Währung weniger interessant.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Bodenbildung abgeschlossen

Sojabohnen gefragt

Soybean in hands with soy field in background. © sima / stock.adobe.com
Ein Wetterphänomen, das früher als erwartet auftritt, katapultiert die Soja-Preise nach oben. Die Anbauprognosen sind eindeutig - und wer sie lesen kann, hat eine Handelsidee.
  • Fuchs plus
  • Wochentendenzen vom 7.1.22

Fed bewegt die Märkte

Dollar-Scheine. © 3alexd / Getty Images / iStock
Die US-Notenbank hat die Devisenmärkte mit ihrem Sitzungsprotokoll aufgeschreckt. Nun sind einige Währungen in Bewegung geraten.
  • Fuchs plus
  • Günstige Selfmade-Möbel in Studierenden-WGs

Paletten bei eBay Kleinanzeigen einsammeln

Übereinandergestapelte Europaletten. © PhotoSG / stock.adobe.com
Wegen der Lieferengpässe und der gestiegenen Holzpreise haben viele Unternehmen Schwierigkeiten, an Holzpaletten zu gelangen. Eine Möglichkeit für Kleinunternehmen, um immerhin die größten Engpässe abzufedern, kann eBay-Kleinanzeigen sein.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Neue Förderung für Forschung und Entwicklung

Nehmen Sie die Forschungsförderung mit

Unternehmen, die Forschung und Entwicklung betreiben, sollten an die Forschungsförderung denken. Seit letztem Jahr können alle forschenden Unternehmen - vom Einzelunternehmer bis zum Großunternehmen - eine Forschungsförderung beantragen, mit der ein Viertel der Personalkosten in F und E zurückerstattet werden.
  • Irreführende Werbung

Nicht immer dürften Online-Shops mit Sternen werden

Online-Shops werben gern mit Qualitäts-Sternen für ihre Produkte. Aber dürfen sie das auch, wenn es noch gar keine Kundenbewertungen gegeben hat? Diese Frage musste das Landgericht Berlin klären.
  • Fuchs plus
  • Im Fokus: Metaverse-Profiteure

Pioniere des Metaverse-Aufbaus

Das Internet startet in die dritte Generation. Das Web 3.0 wird eine komplexe virtuelle Welt mit völlig neuen Anwendungen und Möglichkeiten werden. Das bringt auch Anlegern neue Chancen. Doch welche Unternehmen profitieren von der Entwicklung und den Möglichkeiten des Metaverse?
Zum Seitenanfang