Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1944
Investment in der Wachstumsregion Südostasien

Ein REIT für Singapur-Immobilien

Skyline von Singapur. © Oksana Perkins / Fotolia
Die Südostasiatische Metropole Singapur boomt. Das spürt auch der dortige Immobilienmarkt. FUCHSBRIEFE zeigen Anlegern ein Produkt, mit dem sie vom Wachstum in der Region Südostasien profitieren.

Über den Suntech Real Investment Trust (ISIN: SG 1Q5 292 237 0) investieren Anleger vergleichsweise einfach in Immobilien in Singapur. Der auch in Deutschland handelbare REIT managt ein Vermögen von mehr als 8,3 Mrd. Euro. Über Joint-Ventures ist Suntech im Geschäftszentrum der Metropole an verschiedenen Gewerbeflächen beteiligt, so zum Beispiel am Convention & Exhibition Centre, am One Raffles Quay und am Marina Bay Financial Centre.

Warum Singapur?

Singapur liegt in der Wachstumsregion Südostasien und übt mit seinem hohen Lebensstandard eine starke Anziehungskraft aus. Das kontinuierliche Bevölkerungswachstum und der hohe Anteil junger Menschen - 46% der Einwohner sind zwischen 20 und 64 Jahre alt - sorgen für eine strukturell steigende Nachfrage nach Wohnraum. Aber auch der Bedarf an hochwertigen Gewerbeflächen, wie Büros und Einzelhandel, kennzeichnen die Finanzmetropole.

Darüber hinaus hat Suntech sein Portfolio nach Australien und England ausgeweitet. In Down Under managt Suntech fünf Immobilien in Sydney, Melbourne und Adelaide. In England zog es das Management des REIT nach London, wo es neben einem 50%-Anteil am Nova Properties, Victoria auch zu 100% das Minister Building verwaltet. 77% seines Portfolios hält der Fonds in Büroimmobilien, knapp 18% in Einzelhandelsflächen, ein kleiner Teil entfällt auf Messeeinrichtungen.

Wachstumskurs bestätigt Strategie

Im Corona-Jahr 2020 brach der Umsatz um 11,4% ein. In den darauffolgenden beiden Jahren zog er aber wieder deutlich an um jeweils 15,75% p.a. Damit übertraf das Wachstum sogar das in der Vergangenheit und der Umsatz übertraf das Vorkrisenniveau. Auf drei Jahre gesehen, verbuchen Euro-Investoren gut 28% Kursgewinn. Die durchschnittliche Dividendenrendite liegt bei 5,7% p.a.

Die Aussicht auf eine Fortsetzung des Wachstumskurses ist gut. Der REIT wird von ARA Trust Management geführt, welche zur ESR Gruppe, dem größten Immobilienmanager in der asiatisch-pazifischen Region mit einem weltweiten Portfolio von 156 Mrd. US-Dollar, gehört und damit über entsprechende Kompetenz und Projektzugang verfügt. Die Eigenkapitalquote liegt bei soliden 52%. Der Nettovermögenswert pro Anteilschein liegt bei 2,12 SGD und damit knapp 50% unter dem derzeitigen Kurs. Das bietet eine Menge Potenzial.

Fazit: Neben attraktiven Standorten profitieren Anleger auch vom anziehenden Singapur Dollar. Die hochwertigen Immobilien und das disziplinierte Kapitalmanagement dürften auch weiterhin für eine relative Stärke des Suntech REIT sorgen.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2024: Die Bank im Bistum Essen eG in der Ausschreibung

Die BiB ist kein Zug, auf den die Stiftung aufspringen will

Thumb Stiftungvermögen 2024. © Collage: Verlag FUCHSBRIEFE, Bild: envato elements
Die Bank im Bistum Essen (BiB) begrüßt die Stiftung Fliege, die ihre drei Millionen Euro Kapital neu anlegen will, mit einem überaus empathischen Schreiben. Sie bittet ausführlich um Entschuldigung, weil sie durch Krankheit bedingt nicht in der Lage gewesen sei, den erbetenen Anlagevorschlag fristgerecht einzureichen. Man fühlt sich ein wenig wie unter Freunden und möchte gern einen Sympathiebonus vergeben. Ob das nach Studium des Anlagevorschlags auch noch so ist, wird sich zeigen.
  • Fuchs plus
  • Doppelter Urlaubsanspruch bei unrechtmäßiger Kündigung?

Bundesarbeitsgericht löst auf

Bei einer zeitlichen Überschneidung einer rechtswidrigen Kündigung mit einer neuen Beschäftigung könnte theoretisch ein doppelter Urlaubsanspruch entstehen. Das Bundesarbeitsgericht musste jetzt entscheiden, wie damit umzugehen ist.
  • Fuchs plus
  • Dekarbonisierung: Andere Standorte attraktiver als Deutschland

Skandinavien bei Dekarbonisierung weit vorn

Obwohl die deutsche Regierung die ganze Wirtschaft auf Klimaneutralität trimmen will - wie die EU - bietet Deutschland keine guten Rahmenbedingungen für eine Dekarbonisierungsstrategie. Das zeigt eine Umfrage von EY unter Unternehmen. Andere Standorte sind attraktiver.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Chart der Woche vom 18.04.24

BASF an Kursunterstützung kaufen

Wirkstofflösungen in kleinen Röhrchen © BASF SE 2023
BASF bietet charttechnisch orientierten Anlegern ein interessantes Bild. Im Jahr 2023 verlief die Aktie seitwärts zwischen klaren Kursmarken. Die obere Barriere hat die Aktie gerade überwunden. Der aktuelle Rücksetzer schafft eine Trading-Möglichkeit.
  • Fuchs plus
  • Im Fokus: Industriemetall-Aktien

Metall-Sanktionen bieten Anlegern Chancen

Kupferrohre © magann / stock.adobe.com
In die Preise für die Industriemetalle kommt kräftig Bewegung. Auslöser sind neue Sanktionen durch die USA und Großbritannien gegen russische Industriemetalle. Daraus ergeben sich für Anleger einige Opportunitäten.
  • Fuchs plus
  • E-Health-Tutorials mit bekannten Top-Therapeuten

Digitale Beratung zu mentaler Gesundheit

Der Erhalt der mentalen Gesundheit ist wichtig - privat genauso wie im Unternehmen. Darum kümmern sich manche Unternehmer verstärkt auch um die Belange ihrer Mitarbeiter. FUCHSBRIEFE haben eine interessantes Angebot für anonyme E-Health-Tutorials entdeckt, die Unternehmer ihren Mitarbeitern anbieten können.
Zum Seitenanfang