Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1291
Es muss nicht immer aus dem letzten Jahrtausend sein

Lukrative Wagen ab dem Jahr 2000

Der Markt für historische Automobile normalisiert sich allmählich. Parallel dazu entwickelt sich das Spektrum der Emerging Classics weiter.

Die Normalisierung auf dem Markt für historische Automobile setzt sich fort. Der HAGI-TOP-Index ist im Monatsvergleich um ein Prozent gefallen. Positiv, wenn auch nicht stürmisch, entwickelt sich weiter das Segment der Emerging Classics.

Wer nach einem Investment sucht, das eine ordentliche Rendite verspricht, kann sogar schon bei Baujahren des neuen Jahrtausends einsteigen. Fahrzeuge wie der Porsche Carrera GT oder der BMW Z8 sind interessante Objekte. Auch der Mercedes McLaren SLS, eine Hommage an das legendäre Uhlenhaut Coupé, ist einen Blick wert. Für diesen Wagen schwanken die Preise je nach Modell und Variante zwischen 200.000 und bis zu 800.000 Euro. Eine Stufe darunter sind Fahrzeuge wie die Achter-Serie aus den frühen Neunzigern und bestimmte Audi Quattro-Varianten eine gute Wahl.

Fazit: Die oberen Preissegmente sind ausgereizt. Die Masse der Nachfrage verschiebt sich in die Emerging Classics. Das verändert den Markt strukturell. Um eine jüngeren Oldtimer mit hohem Renditepotenzial zu finden, ist Expertise nötig.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • China-Flugverkehr

Schon bald wieder China-Flüge

Schon sehr bald dürfte es wieder möglich sein nach China zu fliegen. Die chinesische Regierung bemüht sich intensiv darum. Und greift zu unorthodoxen Maßnahmen.
  • Fuchs plus
  • Es ist nicht alles rabenschwarz

Da geht noch was

Einen Wirtschaftseinbruch von bis zu 20,6 Prozentpunkte. Die Stimmung in den deutschen Unternehmen hat sich massiv verschlechtert. Der vorläufige ifo Geschäftsklimaindex ist im März auf 87,7 Punkte eingebrochen – der stärkste Rückgang seit 1991 und der niedrigste Wert seit August 2009. Dennoch gibt es immer wieder Gründe, den Kopf nicht hängen zu lassen.
  • Fuchs plus
  • Die hohen Kosten der Energiewende

Fehlinvestitionen ins europäische Gasnetz

Die Länder der EU planen zu hohe Investitionen ins Gasnetz. Sie sind in einer Zwickmühle. Kurzfristig müssen die europäischen Gaslieferanten ersetzt werden. In den nächsten Jahrzehnten wird die Nachfrage nach Erdgas aber stark zurückgehen.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Irreführende Online-Werbung ist rechtswidrig

Keine Werbung mit Selbstverständlichkeiten

“Wer die Musik bestellt, muss sie auch bezahlen”, diese Regel (Bestellerprinzip) gilt im Immobiliengeschäft für die Maklerprovision seit Juni 2015. Üblicherweise übernimmt der Vermieter von Wohnraum seit dieser Zeit die Maklercourtage. Aber was passiert, wenn eine Onlineplattform so tut, als sei das etwas Besonderes und damit dann auch noch wirbt?
  • Fuchs plus
  • Keine hohen Hürden

Nebenkostenabrechnung muss nur vier Anforderungen erfüllen

Wenigstens der Bundesgerichtshof (BGH) macht ernst mit dem Abbau überbordender Bürokratievorschriften. In seinem jüngsten Urteil geht es um die Anforderungen, die an eine Nebenkostenabrechnung einer Immobilie zu stellen sind. Vereinfachung ist angesagt: Dem BGH reichen vier Punkte.
  • Fuchs plus
  • Streit um Schadenersatz

Heimlich installierte Kamera im Hausflur

Eine Videoüberwachung im Treppenhaus in einem Mietshaus ist nur dann erlaubt, wenn alle Mieter zustimmen. Verlangt ein Mieter die Demontage, muss das geschehen. Aber steht ihm dann auch noch Anspruch auf Schadensersatz zu?
Zum Seitenanfang