Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1204
Die Baubranche im Wandel

Elektrische Baumaschinen kommen

Elektrische Baumaschinen werden in den nächsten Jahren immer häufiger zum Einsatz kommen. Kleinere Maschinen lassen sich gut mit einer Batterie betreiben. Sie bieten Kostenersparnisse. Bei größeren Maschinen werden Hybridantriebe für Kraftstoffeinsparungen sorgen.

Die Elektromobilität ist sehr umstritten – für Mittelständler bieten sich aber sehr interessante Nischen. So kann Elektromobilität inzwischen in vielen Bereichen – vom Bau bis zu Agrar-Maschinen – genutzt werden. So gibt es Absatzchancen für Anbieter von Nutzfahrzeugen oder für Hersteller von Komponenten, die für E-Mobilität benötigt werden.

Ein neues, wachsendes und interessantes Einsatzgebiet ist die Bauwirtschaft. Hier können kleinere Maschinen weitgehend elektrifiziert werden. Der Hersteller WackerNeuson bietet schon jetzt eine breite Produktpalette an elektrischen Baumaschinen an. Das Spektrum reicht von Vibrationsplatten und Stampfern bis hin zum kleinen Radlader mit knapp 20kW Leistung. Andere Hersteller werden in den nächsten Jahren nachziehen. Das Unternehmen Deutz setzt bei seinen Agrarmaschinen bereits auf E-Mobilität.

Langfristig günstiger als Dieselmaschinen

Die elektrischen Maschinen bieten große Kostenvorteile. Der Unternehmensberater McKinsey rechnet mit Gesamtkosten-Einsparungen über die Lebensdauer von 30% gegenüber Diesel-Maschinen. Diese Vorteile entstehen durch niedrigere Treibstoff- und Wartungskosten. Die 30% bis teilweise 90% höheren Anschaffungskosten sind hier schon eingerechnet. WackerNeuson rechnet damit, dass sich die um 20% höheren Investitionskosten für den E-Radlader nach 2.800 Betriebsstunden amortisiert haben. Ein weiterer Vorteil: mit elektrischen Baumaschinen kann in Wohngebieten oder in Innenräumen mit weniger Lärm gearbeitet werden.

Größere Bagger werden in Zukunft mit Hybridantrieben betrieben. Die kurzen Hochleistungsphasen, wenn Aushub gebaggert wird (mit Leerlaufphasen dazwischen) sind dafür ideal geeignet. In den Leerlaufphasen wird die Batterie geladen, in den Leistungsphasen die Energie von Diesel- und Elektromotor abgerufen.

Hybridantriebe bieten eine Kraftstoffersparnis von etwa 15%. Deutz will bis 2021 erste Hybridantriebe anbieten. Die Amortisationszeit wird bei ein bis zwei Jahren liegen. Für große Maschinen, die dauerhaft unter Volllast genutzt werden, ist der E-Antrieb dagegen weiter unbrauchbar. Die Energie von 300 l Diesel entspricht einer Batterie, die etwa 17 t wiegt.

Fazit: Im Segment der Bau- und Agrarmaschinen gibt es interessante Nischen für E-Mobilität. Die Kostenvorteile, aber auch strengere Lärmvorschriften in Städten werden zu einer größeren Verbreitung von E-Baumaschinen führen.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Bodenbildung abgeschlossen

Sojabohnen gefragt

Soybean in hands with soy field in background. © sima / stock.adobe.com
Ein Wetterphänomen, das früher als erwartet auftritt, katapultiert die Soja-Preise nach oben. Die Anbauprognosen sind eindeutig - und wer sie lesen kann, hat eine Handelsidee.
  • Fuchs plus
  • Wochentendenzen vom 7.1.22

Fed bewegt die Märkte

Dollar-Scheine. © 3alexd / Getty Images / iStock
Die US-Notenbank hat die Devisenmärkte mit ihrem Sitzungsprotokoll aufgeschreckt. Nun sind einige Währungen in Bewegung geraten.
  • Fuchs plus
  • Günstige Selfmade-Möbel in Studierenden-WGs

Paletten bei eBay Kleinanzeigen einsammeln

Übereinandergestapelte Europaletten. © PhotoSG / stock.adobe.com
Wegen der Lieferengpässe und der gestiegenen Holzpreise haben viele Unternehmen Schwierigkeiten, an Holzpaletten zu gelangen. Eine Möglichkeit für Kleinunternehmen, um immerhin die größten Engpässe abzufedern, kann eBay-Kleinanzeigen sein.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Änderungen bei der Betriebsratswahl

Neuerungen im Wahlverfahren im Überblick

Ab dem 1. März und bis zum 31. Mai wählen die Arbeitnehmer in den Betrieben ihre Interessenvertretung. Diese Betriebsratswahlen sind alle vier Jahre fällig - und diesmal gibt es einige Neuerungen. Die machen auch den Arbeitgebern das Leben leichter.
  • Fuchs plus
  • Produktcheck: Vietnam Equity (UCITS) Fund

Ein erfolgreicher Fonds, der die Tür zur Börse in Vietnam öffnet

Vietnams Aktienmarkt ist mit einem Plus von knapp 36% auf Jahressicht einer der Top-Märkte 2021. Auch für 2022 erwarten Analysten ein robustes Wirtschaftswachstum des Landes. In den kommenden fünf Jahren (seit 2021) wird die Wirtschaft des südostasiatischen Landes insbesondere von neuen staatlichen Infrastrukturprojekten im Volumen von mehr als 60 Milliarden Pfund profitieren.
  • Fuchs plus
  • Kräftig zur Kasse gebeten

DSGVO-Bußgelder knacken Rekordmarke

Jedes Unternehmen kennt das lästige Thema DSGVO. Die EU-Datenschutzverordnung ist für viele eine unangenehme bürokratische Pflicht. Doch wer ihr nicht nachkommt, kann schnell zur Kasse gebeten werden. Vor allem für zwei Unternehmen war 2021 ein rabenschwarzes DSGVO-Jahr.
Zum Seitenanfang