Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1673
Behältertransportsysteme sparen Zeit, Geld und Fläche

Retouren fahrerlos und ohne PC managen

Retourenmanagement ist für viele Unternehmen mühsam und teuer. Rund 70% der Kosten entfallen auf Bearbeitung und Wiedereinlagerung der Ware. Wir stellen Ihnen ein fahrerloses Behältertransportsystem vor, das ohne technischen Schnickschnack auskommt.

Optimieren Sie Ihr Retouren-Management. Rund 70% der Kosten entfallen auf Bearbeitung und Wiedereinlagerung der Ware. Eine Alternative sind fahrerlose Behältertransporter, die ohne technischen Schnickschnack funktionieren. Mit einem Behältertransportsystem lassen sich innerbetriebliche Durchlaufzeiten stark verkürzen.

Beispiel: LEO Locative. Das System bringt leere Behälter zurück zum Retoureneingang. Stationen bzw. Abteilungen für die Retourenabwicklung können individuell angefahren und nach Bedarf verändert werden.

Die Automatisierung vereinfacht die Logistik

Inzwischen gibt es erste perzeptionsgesteuerte Roboterflotten. Sie nehmen ihre Umwelt wahr, interpretieren sie und passen ihre Handlungen entsprechend an. Spuren ist nicht mehr nötig.

Auch Navigieren mit Hilfe von Licht funktioniert. Die Ortung erfolgt über an der Hallendecke montierte LED-Leuchten. Sie senden jeweils eine eindeutige Kennung über moduliertes, also speziell pulsierendes Licht aus (für das menschliche Auge komplett unsichtbar).

Lesen Sie hierzu auch:

Fahrerlose Transportfahrzeuge:

BITO-Lagertechnik (Meisenheim)
www.leo-locative.com

Safelog (Markt Schwaben)
www.safelog.de

Advanced Robotics
Magazino (München)
www.magazino.eu

Navigieren über Licht
Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik
(IEM, Paderborn)
https://www.iem.fraunhofer.de/de/presseundnews/presse/Navigieren-ueber-Licht.html

Kooperation Automobil
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA; Stuttgart) mit
BÄR Automation GmbH (Gemmingen)
https://www.ipa.fraunhofer.de/de/referenzprojekte/freie_navigation.html

Fazit: Lassen Sie durchrechnen, ob sich eine entsprechende Investition für Ihren Betrieb lohnt.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Nachhaltigkeit beim Stiftungsvermögen: Tiefe Einblicke und Diversität in Kooperationen

Von Datenlieferanten bis Beratungsnetzwerke: Wie Vermögensmanager ihre Nachhaltigkeitsstrategien stärken

Kollage Verlag Fuchsbriefe © Bild: envato elements
Um die nachhaltige Kapitalanlage zu stärken, setzen Vermögensmanager auf die Zusammenarbeit mit externen Instituten. Eine Analyse der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz von 25 Organisationen enthüllt nicht nur eine reiche Vielfalt an Kooperationen, sondern auch signifikante Unterschiede in der Integration dieser Partnerschaften in ihre Nachhaltigkeitsstrategien.
  • Fuchs plus
  • Logistik und Nachhaltigkeit

Elektro-LKW bei Österreichischer Post

Die Österreichische Post hat erstmals zwei Elektro-Lkw im Einsatz. Transportiert werden internationale Sendungen. Damit lassen sich rund 117 Tonnen direkte CO2-Emissionen pro Jahr einsparen.
  • Fuchs trifft Pferdchen, Der Geldtipp-Podcast, Teil 42

Geldtipp – Pferdchen trifft Fuchs: Wie Anleger Steuern vermeiden können

Geldtipp-Podcast. ©SpringerNature
Der Fiskus möchte an den Kapitaleinkünften mitverdienen. Pferdchen und Fuchs analysieren in der 42. Folge des Geldtipp-Podcasts, welche Steuern auf Kapitalerträge anfallen können und was beim Umgang mit den Finanzamt beachtet werden muss.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Hot Stock: Henkel AG & Co. KGaA Vz

Höheres Ergebnis, höherer Aktienkurs

Höhere Prognose, höhere Kurse. Das könnte die Erfolgsformel für Henkel sein. Das Unternehmen hat nun schon zum zweiten Mal in diesem Jahr die Prognose angehoben. Das wird der Aktienkurs irgendwann einpreisen.
  • Quartalsanalyse 2024 Performance-Projekt 5: Vermögensverwaltende Fonds

Top-Performer und ihre Rangverbesserungen

Thumb Performance-Projekt 5, Bild erstellt mit DALL*E
Welche Vermögensverwalter haben sich im Performance-Projekt 5, das seit Januar 2017 läuft, im Vergleich zur Benchmark verbessert und wer hat an Boden verloren? Eine detaillierte Analyse der Quartalsberichte 2024 zeigt überraschende Entwicklungen und deutliche Veränderungen in den Ranglisten.
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen: HASPA in der Gesamtbeurteilung 2024

Hier locken solides Handwerk und viel Empathie

Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Grafik Redaktion Fuchsbriefe mit Envato Elements
Die Hamburger Sparkasse – HASPA – ist die mit Abstand größte Sparkasse Deutschlands. Selbstbewusst teilt sie auf ihrer Website mit, dass sie einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in Hamburg sei und gesellschaftliches Engagement fördere. Sowohl für Privat- wie für Firmenkunden sei man die Nummer 1 in der Metropolregion. Was Stiftungen betrifft, so erfährt der Leser, biete man ein umfassendes Servicepaket. Das klingt gut aus aus Sicht der Stiftung Fliege. Und gut soll es auch weitergehen.
Zum Seitenanfang