Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Innovation
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Diesel-Hybridantrieb für Flugzeuge entwickelt

Grüne Luftfahrt ist machbar

Symbol grünes Flugzeug
Grüne Luftfahrt ist machbar. Copyright: Pixabay
In wenigen Jahren könnten Diesel-Hybridmotoren die Luftfahrt revolutionieren. Sie würden helfen, das größte Problem der Luftfahrt - den hohen Stickoxid-Ausstoß - deutlich zu minimieren. Flugzeuge mit einem Diesel-Hybridantrieb werden 95% umweltfreundlicher sein als bisherige Jets. Das MIT hat einen solchen Antrieb jetzt entwickelt.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Bundespreis Ecodesign startet in die nächste Runde

Deutschland: Land der grünen Erfinder und Öko-Tüftler

Nachhaltigkeit steht mehr denn je im Fokus von Erfindern und Tech-Pionieren. Die deutschen Unternehmen haben hierbei weltweit einiges zu bieten. Eine interessante Vermarktungs- und Vernetzungsidee bietet der Ecodesign-Preis unter prominenter Schirmherrschaft.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Durchbruch für die Scheinwelten

Umwälzung bei Computerchips und in anderen Märkten

Computerchip
Innovationen sorgen auch 2021 für wichtige Umbrüche auf Märkten. Copyright: Pexels
In der Computerchipbranche bahnt sich nach jahrzehntelanger Marktführerschaft von Intel eine Wachablösung an. Die eigene Produktion war lange eine Stärke von Intel, weil das Unternehmen damit schnell neue Produkte auf den Markt bringen konnte. Nun wirkt diese als Bremse. Große Veränderungen stehen auch in der Biotechnologie an. Gaia X wird sich im kommenden Jahr im Markt beweisen müssen und Augmented Reality wird einen Durchbruch erleben.
  • FUCHS-Briefe
  • Vor allem für Kontrollaufgaben im Einsatz

Stark wachsender Markt für Drohnen

Der Markt für professionelle Drohnen wird in den kommenden Jahren stark wachsen. Derzeit dienen weit über 90% aller in Deutschland verkauften Drohnen der Freizeitunterhaltung. In Zukunft wird der Wert der professionell eingesetzten Drohnen stark zunehmen.
  • FUCHS-Briefe
  • Bundesagentur fördert große (Technik)Sprünge

SprinD nimmt ihre Arbeit auf

Die Bundesagentur für Sprunginnovationen, SprinD in Leipzig, hat ihre Arbeit aufgenommen und die ersten fünf Projekte, die in den kommenden Jahren gefördert werden, bekanntgegeben. Die Agentur soll Projekte fördern, die technisch so neuartig sind, dass sie nicht von Unternehmen aufgegriffen werden.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Innovation bei Frachtschiffen

Comeback der Segler

Das Segelschiff Oceanbird der Wallenius Marine aus Schweden.
Oceanbird von Wallenius. Copyright: wikimedia
Frachtsegler stehen vor einem Comeback. Die schwedische Reederei Wallenius plant den Bau eines großen Autotransporters mit 200m Länge und einer Kapazität von 7.000 Autos, der unter Segel fahren soll. Dabei erfolgt die Reederei ein ganz neues Konzept.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Aerogele zur Wärmedämmung drängen zur Marktreife

Innovative Dämmung für heiße Angelegenheiten

Egal ob in der Schwerindustrie, bei der Energiebilanz von Gebäuden oder in der Automobilindustrie – überall geht viel kostbare Energie durch Wärmestrahlung verloren. Ein Forschungsprojekt hat sich dieser Sache angenommen und bereits vielversprechende Ergebnisse erzielt. Nun steigt auch der Bund ein.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Kosten nach drei Jahren eingefahren

Billige Energie für Gärtnereien

Eine neu entwickelte Technik ermöglicht die Beheizung von Gewächshäusern ohne Heizöl oder Erdgas. Sie "arbeitet" nur mit der Wärme der Sonneneinstrahlung. Das System besteht aus drei verschiedenen Teilen: einem Fresnellinsen-System, einem Wärmespeicher und einem Stirlingmotor.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Innovation auf dem Reifensektor

Es geht auch ohne Gummi

Fahrradreifen-Hersteller Schwalbe macht vor, wie echte Innovation geht. Vorgestellt wurde jetzt ein Reifen, der komplett ohne Gummi auskommt und haltbarer ist als herkömmliche Schläuche.
  • FUCHS-Briefe
  • Finalisten des Deutschen Nachhaltigkeitspreis im Fokus

Nachhaltige Ideen für Unternehmen

Zwei Blätter werden von der Sonne beschienen
Nachhaltigkeit für Unternehmen. Copyright: Pixabay
Nachhaltigkeit ist eines der großen wirtschaftlichen Zukunftsthemen. Mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis werden jährlich die besten Unternehmen unterschiedlicher Branche für besondere Nachhaltigkeitsleistungen und -Ideen ausgezeichnet. Wir stellen Ihnen Finalisten vor, die kluge Ideen für andere Unternehmen haben.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Kombinierte Fisch- und Pflanzenzucht im Feldversuch

Aquaponik als Chance für Agrar-Unternehmen

Die Nahrungsmittelproduktion der Zukunft ist eine Herausforderung. Ein deutsches Unternehmen an der Müritz hat nun einen zukunftsweisenden Feldversuch abgeschlossen. Es wurde ermittelt, unter welchen Bedingungen die Kombination von Fisch- und Pflanzenzucht rentabel ist.
  • FUCHS-Briefe
  • Mit Vertical Sky können Bebauungslücken geschlossen werden

Das Windrad wird neu erfunden

Die neue Windturbine Vertical Sky von Agile Wind Power
Die neue Windturbine Vertical Sky von Agile Wind Power. Copyright: Agile Wind Power
Strom in Deutschland ist teuer. Immer mehr Unternehmen und Kommunen setzen daher auf Eigengewinnung. Das ist oft mit hohem Aufwand insbesondere wegen des Emissionsschutzrechtes und der Abstandsgebote verbunden. Ein Startup aus der Schweiz kann nun Abhilfe schaffen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Ein Drache, der Strom statt Feuer speit

Erste Flugwindkraftanlage im Testbetrieb

In Schleswig Holstein wird erstmals eine Flugwindkraftanlage (FWEA) gestestet. Dabei nutzt ein großer Flugdrachen die Windenergie in großen Höhen zur Stromerzeugung. Die Stromgestehungskosten sollen verringert werden.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Energie wird durch Nutzung erzeugt

Computer-Tastenfeld aus Papier

Forscher der US-amerikanischen Purdue-Universität haben ein Touchpad aus Papier entwickelt. Dazu nutzten sie gedruckte Elektronik. Das Besondere an der Entwicklung ist, dass sie keine Stromquelle benötigt. Die nötige Energie wird durch die Nutzung erzeugt.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Neue Sensoren als Innovation

Elektronik wird künftig gedruckt

Industrie 4.0
Ein neuer Schritt in Richtung Industrie 4.0: gedruckte elektronik. Copyright: Pixabay
Mit dem Produktionsstart gedruckter Sensoren bei Heidelberger Druckmaschinen beginnt die Massenproduktion gedruckter Elektronik. Die Technik ist vielversprechend. Besonders in Anwendungsbereichen, in denen es nicht auf die hohe Geschwindigkeit konventioneller Silizium-Elektronik ankommt, kann sie diese ersetzen. Und ganz neue Märkte erschließen helfen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Energie-Innovation verbessert PV-Module

Bessere Solarzellen durch Lasertechnik

Solarzellen werden immer weiter verbessert. Der Hochschule München gelang es, den Wirkungsgrad von CIGS-Dünnschichtzellen auf über 17% zu erhöhen. Die etwas teureren Siliziumzellen erreichen mit aktuell 20% nur wenig mehr. Forscher der Universität Barcelona haben eine durchsichtige Solarzellen entwickelt, die auch als Fenster genutzt werden kann.
  • FUCHS-Briefe
  • Alltagstest bestanden

Plastikstraße ist serienreif

Vor drei Jahren haben wir über eine Innovation aus Holland berichtet: eine Straße aus recyceltem Plastik. Inzwischen ist der Praxistest erfolgreich abgeschlossen. Die Straße geht in die industrielle Serienproduktion.
  • FUCHS-Briefe
  • Lösung für die Energie der Zukunft

Wasserstoff-Transport im Gasnetz

Wassertropfen
Es gibt ein neues Verfahren für die industrielle Nutzung von Wasserstoff. Copyright: Pixabay
Um Wasserstoff günstig im Gasnetz zu transportieren, muss er wieder vom Gas getrennt werden können. Das war bisher nur mit teuren Techniken möglich. Nun testen mehrere Unternehmen ein kostengünstiges Verfahren.
  • FUCHS-Briefe
  • Ein Einparkassistent für Schiffe

Digitaler Schutz im Hafen

Hafen, Poller, Pier, Kaimauer, Schiffe, Meer
Ein Lasersystem soll in Zukunft Kollisionen der Schiffe mit der Kaimauer verhindern. Copyright: Pixabay
Der niedersächsische Hafenbetreiber N-Ports will mit einigen Partnern die Infrastruktur seiner Häfen mit Hilfe digitaler Technik schützen. Ein Lasersystem soll in Zukunft Kollisionen der Schiffe mit der Kaimauer verhindern.
  • FUCHS-Briefe
  • Energie | Innovation

Neues Produktionsverfahren für günstige Solarzellen entwickelt

Schweizer Forschern ist es gelungen, ein einfaches Produktionsverfahren für Perowskit-Solarzellen zu entwickeln. Diese Zellen weisen eine hohe Stabilität auf, der Wirkungsrad bleibt für über zehn Jahre unverändert. Die Produktionskosten sind wesentlich niedriger als bei Siliziumzellen. Das könnte dem PV-Markt einen neuen Schub geben.
Zum Seitenanfang