Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1770
IT und Kommunikation brauchen indische Fachkräfte

Steigende Zuwanderung aus Indien

„Kinder statt Inder“ titulierte einst die CDU auf einem Wahlplakat. Sie erntete bereits damals Kritik dafür. Teil der deutschen Wirtschaft sind auf Zuwanderung aus Indien inzwischen angewiesen. Die Politik darf nun alte Fehler nicht wiederholen.

Immer mehr indische Facharbeiter drängen auf den deutschen Arbeitsmarkt. Unternehmen – vor allem in den Sektoren IT und Kommunikation – finden hier ein nicht ausgeschöpftes Fachkräftepotenzial. Das belegt jüngst eine Erhebung des IW Köln.

Eine wachsende Community

Seit 2000 hat sich die Zahl der in Deutschland lebenden Inder mehr als vervierfacht. Nach jüngsten Erhebungen leben hier 143.725. Die Auswirkungen der Corona-Krise konnte das IW Köln noch nicht in die Studie aufnehmen. Die Autoren rechnen jedoch nicht mit einem Trendabbruch. 

Vor allem Firmen im Westen haben Zugriff auf das Potenzial. Beliebte Wohnorte für indische Zuwanderer sind laut IW Köln Universitätsstädte wie Erlangen (Anteil an Gesamtbevölkerung 1,9%), Frankfurt am Main (1%) und Heidelberg (0,76%). Im Hochtaunuskreis sind bereits 1,09% der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten indischstämmig, im Main-Taunus-Kreis liegt der Anteil bei 1,06%. 

Besser ausgebildet als andere Zuwanderer

Die Zahlen belegen, dass indische Zuwanderer im Durchschnitt „besser ausgerüstet“ sind, als andere Einwanderungsgruppen. 63,9% der indischen Zugewanderten haben einen akademischen Bildungsabschluss (Zuwanderer Gesamt 20,6%). Etwa ein Drittel der Inder zieht nach Deutschland, um einer sozialpflichtigen Beschäftigung nachzugehen. Ein weiteres Drittel kommt für die Aufnahme einer akademischen Ausbildung zu uns.

Etwa 21% der indischen Zuwanderer arbeiten in der IT und Kommunikation (Zuwanderer Gesamt 3,4%). Die IW Köln Studie unterstreicht, dass die Branche auf indische Fachkräfte unbedingt angewiesen ist. Als Schlussempfehlung empfehlen die Autoren daher die weitere Förderung der Zuwanderung indischer Facharbeiter.

Nicht zwei mal die selben Fehler machen

Die Politik muss nun aufpassen, dass sie Fehler aus der Vergangenheit nicht wiederholt. Eine hohe Arbeitsmotivation koppelt sich nicht zwangsläufig mit einer hohen Integrationsbereitschaft. Auch in der indischen Community gibt es Segregations-Erscheinungen. Das wird dann problematisch, wenn kommende Generationen in einem Land aufwachsen, mit dem sie sich nicht identifizieren können oder wollen. Die Folgen sehen wir heute an Brennpunktschulen, bei Clan-Kriminalität oder Sozialbetrug.

Fazit: Gerade indische Studenten sind für Unternehmen wertvolle Nachwuchsfachkräfte. Eine Werbeaktion an einer naturwissenschaftlich-technischen Uni wäre hier denkbar.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Abfindung bei Personalabbau

Abfindung kommt nicht aufs Langzeitkonto

Ein goldenes Sparschwein. Copyright: Pixabay
Das Finanzgericht (FG) Berlin-Brandenburg hat eine clevere und weitreichende betriebliche Idee vereitelt. Es ging um die Abfindung bei einer Kündigung. Es drohten Einnahmeausfälle für Fiskus und Sozialkassen.
  • Fuchs plus
  • Gericht erweitert Pflichtinformationen

Massenentlassungen: Aus Soll wird Muss

Eine Büroangestellte packt ihre Sachen in eine Kiste. Symbol für Kündigung. Copyright: Pexels
Die Wirksamkeit einer ordentlichen Kündigung kann von der Vollständigkeit der Massenentlassungsanzeige (notwendig bei fünf Entlassungen in einem Monat) gegenüber dem Arbeitsamt abhängen. Ein Urteil des Hessischen Landesarbeitsgerichts (LAG) sorgt jetzt für Irritationen bei dem eingespielten Verfahren.
  • Fuchs plus
  • „Ich habe keine Ahnung und mich hat auch niemand gefragt“

Probleme bei der Umsetzung nachhaltiger Anlagestrategien

Pflanzen formen ein Fragezeichen auf einer einsamen Insel. Copyright: Pixabay
Nachhaltigkeit in der Geldanlage ist ein großer Trend. Viele Anleger wollen auf den Zug aufspringen, stoßen dabei aber auf hohe Hürden. Das sind zum Teil ganz banale Gründe. Vor allem in der Finanzberatung ist noch erheblich Luft nach oben.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Liefer-Krise als Chance

Das Weihnachtsgeschäft retten

Lieferwagen mit einer Lieferung. Copyright: Pexels
Viele Unternehmen haben mit Lieferengpässen zu kämpfen. Das wird auf das Weihnachtsgeschäft ausstrahlen und könnte bei Kunden zu Enttäuschungen führen. Unternehmen haben aber einige Steuerungsmöglichkeiten und können die Liefer-Krise als als Chance nutzen.
  • Fuchs plus
  • Wohnungslärm nachweisen

Lärmprotokoll für Kündigung ausreichend?

Szene auf einer Party. Copyright: Pexels
Egal ob nächtliche Partys, Heimwerkerarbeiten zu früher Stunde oder permanent dröhnende Musik – was dem einen Spaß macht, wird vom anderen schnell als Ruhestörung empfunden. Nur wie soll ein Vermieter die Räumung einer Wohnung begründen, wenn es zu permanenter Lärmbelästigung kommt?
  • Fuchs plus
  • Zwangsurlaub in Russland

Putin schickt Russen in den Urlaub und zur Impfung

Roter Platz in Moskau. Copyright: Pixabay
Die Corona-Lage in Russland verschärft sich wieder – wie saisonal zu erwarten – und Putin greift ein. Der Kreml-Chef ordnet Zwangsurlaub an und versucht, die Russen zur Impfung zu motivieren.
Zum Seitenanfang