Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
775
Keine Schenkungssteuer auf Luxuskreuzfahrt

Geschenkte Kreuzfahrt ist steuerlich irrelevant

Ungewöhnlich: Bei einer geschenkten Luxus-Kreuzfahrt kann es sich um eine „Anstandszuwendung", begründet durch eine enge persönlichen Bindung an die Freundin, handeln. Das Finanzamt kann deshalb keine Schenkungssteuer kassieren.

Eine Einladung zur Luxuskreuzfahrt unterliegt nicht der Schenkungssteuer. Das hat das Hamburger Finanzgericht (FG) entschieden (Urteil vom 25.Juni 2018, Az. 3 K 77/17). Ein großzügiger Hamburger hatte seine Freundin zu einer Luxuskreuzfahrt im Wert von einer halben Million Euro eingeladen. Fünf Monate sollte die Weltreise in der Suite „Penthouse Grand" dauern. Serviceleistungen durch einen Butler waren inbegriffen. Ob es bei diesem Votum bleibt, ist allerdings noch nicht entschieden. Das FG hat ausdrücklich die Revision beim Bundesfinanzhof zugelassen.

Dem Finanzamt schickte der Hamburger eine Steuererklärung über 25.000 Euro. Sie umfasste die Kosten für Anreise, Ausflüge und Verpflegung der Frau. Das Finanzamt forderte im Gegenzug in einem Bescheid Schenkungsteuer für die Hälfte der 500.000 Euro teuren Weltreise.

Finanzgericht zeigt sich großzügig

Das Finanzgericht folgte nicht der Sichtweise des Finanzamts. Zwar ist im betrieblichen Alltag üblicher Weise jeder relevante geldwerte Vorteil steuerpflichtig. Doch die Richter argumentierten anders. Die Lebensgefährtin habe nicht frei über die Zuwendung verfügen können. Das Vermögen habe sich nicht vergrößert. Die Reise sei zudem an die Bedingung einer gemeinsamen Kreuzfahrt geknüpft gewesen. Die Begleitung habe sich im gemeinsamen Konsum erschöpft, stellte das Gericht fest.

Fazit:

Die Mitnahme einer Freundin auf einer Kreuzfahrt ist eine bloße Gefälligkeit; das Vermögen der Beschenkten vermehrt sich dadurch nicht nachhaltig. Schenkungsteuer wird nicht fällig – vorausgesetzt das Urteil hat Bestand.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • So rechnet der Betrieb richtig

Wenn Urlaub zu Geld wird

Urlaub ist laut Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) zur Erholung da. Daher darf der Arbeitgeber dem Mitarbeiter diese Zeit eigentlich auch nicht in Geld umwandeln. Aber es gibt Ausnahmen: Wird das Arbeitsverhältnis beendet und es gibt noch ungenutzte Ansprüche, sind diese in Geld auszuzahlen. Nur: Wie berechnen sich die abgegoltenen Urlaubtage?
  • Fuchs plus
  • BMWi schüttet das Füllhorn aus

Neues Förderprogramm zur Digitalisierung

Ein neues Programm des BMWi fördert Digitalisierungsvorhaben. Die Palette reicht von Hardware, über Software bis hin zu Fortbildungen.
  • Im Fokus: Vegane Aktien

Alternative Ernährung bringt Gewinn

Immer mehr Menschen leben vegan. Copyright: Pexels
Vegane Lebensmittel erleben einen wahren Boom. Abgesehen von einigen Highflyern wie Beyond Meat profitieren aber noch einige mehr Unternehmen von dem Trend. Viele davon sind einer breiten Masse von Anlegern aber noch nicht bekannt. Wir bringen Licht ins Dunkel.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Verträge voneinander abhängig gemacht

Zwei getrennt Mietverträge können eine Einheit bilden

Nur eine gemeinsame Kautionszahlung, die Komplettübergabe von acht Schlüsseln für das gesamte Wirtschaftsgebäude und eine verknüpfende Zusatzvereinbarung sorgen dafür, dass aus zwei abgeschlossenen Mietverträgen einer wird. Wie sieht es in diesem Fall aber bei einer Kündigung aus?
  • Fuchs plus
  • Unternehmen werden mit Kredit überschüttet

Geld im Überfluss

Die Unternehmen in der Eurozone sind im Kredit-Schlaraffenland unterwegs. Sie werden im Moment mit billigen Kreditangeboten überschüttet. Zudem geht auch noch die Inflation zurück. Das wirkt sich auf die Finanzierungskonditionen aus.
  • Fuchs plus
  • Größere Lithium-Vorkommen wiederentdeckt

Briten planen Batteriefabrik für Elektoautos

Für Elektroautos scheint es gegenwärtig ohne die Lithium-Ionen-Batterien nicht zu gehen. Ob das so bleibt ist völlig offen. Immerhin wird viel Geld in neue Batteriewerke und das notwendige Lithium gesteckt.
Zum Seitenanfang