Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Steuererklärung
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Fehler macht aus Steuerzahler Hans im Glück

Das Finanzamt darf Steuererklärung nicht einfach korrigieren

Fehler zu machen ist menschlich. Sogar Finanzbeamte können sie machen. Doch sie dürfen sie nicht einfach so zu Lasten des Steuerzahlers korrigieren. Dafür müssen schon bestimmte Voraussetzungen vorliegen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Steuererklärung zu spät eingereicht

BFH ermöglicht Rettung in letzter Minute

Es kommt nicht selten vor: Der überlastete Steuerberater schafft es nicht rechtzeitig, die Steuererklärungen für den Mandanten fristgerecht beim Finanzamt einzureichen. Das Finanzamt erlässt dann geschätzte Steuerbescheide. Nun gibt es noch eine Möglichkeit zur „Rettung in letzter Minute". Das hat der BFH klargestellt.
  • FUCHS-Briefe
  • Keine Schenkungssteuer auf Luxuskreuzfahrt

Geschenkte Kreuzfahrt ist steuerlich irrelevant

Ungewöhnlich: Bei einer geschenkten Luxus-Kreuzfahrt kann es sich um eine „Anstandszuwendung", begründet durch eine enge persönlichen Bindung an die Freundin, handeln. Das Finanzamt kann deshalb keine Schenkungssteuer kassieren.
  • FUCHS-Briefe
  • Wenn der Prüfer dauernd klingelt ...

Mehrere Betriebsprüfungen nacheinander sind rechtens

Betriebsprüfung
Die Drei-Jahres-Regel hat keine verbindliche Wirkung.
Das Finanzamt ist bei der Zahl von Betriebsprüfungen oder bei der Prüfung von Selbständigen nicht angebunden. So kann es statt der üblichen Prüfung für drei Jahre immer wieder Prüfungen nacheinander ansetzen, entschied das Finanzgericht Köln.
  • FUCHS-Briefe
  • Schweden schließt Steuerschlupfloch

Stockholm: Steuerschlupfloch dicht

Ab 2018 gibt es in Schweden keine sanktionsfreie Selbstanzeige bei fehlerhaften Steuererklärungen mehr.
  • FUCHS-Briefe
  • Elektronische Übermittlung

Steuererklärung: Modernisierung mit Tücken

Die Automatisierung der Steuererklärung hat Vorteile. Es gibt aber auch einige Spielregeln, die Sie dabei beachten sollten.
  • FUCHS-Briefe
  • Kinderbetreuungskosten

Bares ist nicht Wahres

Kinderbetreuungskosten cash auf die Hand beglichen - das sind keine Sonderausgaben. Jedenfalls sehen es die Steuerbehörden so.
  • FUCHS-Briefe
  • Neues zum Steuermodernisierungsgesetz

Der Steuerzahler wird gläserner

Die Modernisierung der Steuerverwaltung bekommt mehr Drive. Noch ist die totale EDV-Verarbeitung aber Zukunftsmusik.
  • FUCHS-Briefe
  • Abgabe von Steuererklärung

Verspätungen kosten Geld

Für Fristverlängerungen bei der Abgabe von Steuererklärungen benötigen Sie gute Gründe!
  • FUCHS-Briefe
  • Fristen für die Steuererklärung

Nur eine Schonfrist

Ein aktuelles Urteil des Bundesfinanzhofs gesteht dem eine Gnadenfrist zu, der seine Steuererklärung zum letztmöglichen Termin abgibt.
  • FUCHS-Briefe
  • Finanzbehörden

Steuerprüfungen werden ungemütlicher

Deutsche Unternehmen müssen sich häufiger einer Steuerprüfung unterziehen. Dabei geht es nur im Veranlagungsverfahren entspannt zu. Ganz anders sieht es bei der Betriebsprüfung aus.
  • FUCHS-Briefe
  • Flüchtlingspolitik

Wer hilft, kann Steuern sparen

Auch steuerlich lohnt sich die Aufnahme von Flüchtlingen. Was es dabei zu beachten gibt.
  • FUCHS-Briefe
  • Steuerpolitik

Steuererklärung ohne Belege

Endlich mal eine Gute-Laune-Nachricht aus der Politik in Sachen Steuergesetzgebung.
  • FUCHS-Briefe
  • Steuern

Bad und Arbeitszimmer

Nicht nur das Arbeitszimmer lohnt steuerlich, auch die neuen Fliesen im Bad. Das Finanzgericht Münster hat entsprechend entschieden.
  • FUCHS-Briefe
  • Steuern

Kühne Träume von Automation

Die automatische Bearbeitung von Steuererklärungen ist eine Vision, deren Verwirklichung noch lange auf sich warten lässt.
Zum Seitenanfang