Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
893
Privatnutzungsverbot von Pkw sauber regeln

Ohne Fahrtenbuch besteht keine Chance

Dienstwagen ©Picture Alliance
Das Finanzamt schaut beim Dienstwagen sehr genau hin. Ein besonderes Problem ergibt sich immer dann, wenn der Anstellungsvertrag eines GmbH-Geschäftsführers die Privatnutzung des überlassenen Dienstwagens ausdrücklich ausschließt. Die Finanzverwaltung ist in diesem Fällen besonders misstrauisch und sucht nach einer Lücke, um die Regelung zu knacken.

Seien Sie unbedingt penibel, wenn ihr Dienstwagen nicht privat genutzt werden darf. Denn das Finanzamt schaut beim Dienstwagen sehr genau hin. Schließt der Anstellungsvertrag eines GmbH-Geschäftsführers die Privatnutzung aus, ergibt sich ein besonderes Problem. Die Finanzverwaltung sucht dann regelmäßig nach einer Lücke, um die Regelung zu knacken.
Hier hilft nur ein sauber geführtes Fahrtenbuch. Geschäftsführer, die einen Dienstwagen ausschließlich beruflich nutzen, müssen sauber dokumentieren, dass sie den Pkw nicht auch privat fahren. Denn: Gibt es keine lückenlose Aufzeichnung, nimmt das Finanzamt die private Mitnutzung an und wendet die 1-%-Methode an. Das Finanzgericht Hamburg bestätigte jetzt diese Praxis (Urteil vom 6.2.2108, Az.: 6 K 172/17).

Unerbittliches Finanzamt

Für eine Kanzlei in Hamburg schaffte die Gesellschaft einen Dienstwagen an. Es gab eine schriftliche Vereinbarung, wonach der Anwalt den Pkw nicht privat nutzten durfte. Das bezweifelte das Finanzamt. Da der Anwalt privat kein eigenes Fahrzeug hatte, sei es „weltfremd", zu glauben, dass er den Dienstwagen nicht auch für persönliche Zwecke nutzt. Das Finanzgericht Hamburg bestätigt diese Sichtweise.

Gerade Geschäftsführer hätten stets Zugriff auf ein Firmenfahrzeug. So zumindest die Meinung des Finanzgerichts. Deshalb scheide eine steuerliche Hinzurechnung und damit zu zahlende Einkommensteuer nur dann aus, wenn der Nachweis gelingt, dass das Fahrzeug tatsächlich nicht privat zur Verfügung steht.

Scheinverträge unterstellt

Das Finanzamt unterstellte der GmbH sogar, Scheinverträge abgeschlossen zu haben. Das vereinbarte Nutzungsverbot spiele bei einem Gesellschafter-Geschäftsführer eher eine untergeordnete Rolle, weil es auch zum Schein abgeschlossen sein könnte, um Einkommensteuern zu sparen.

Hinweis:

Geschäftsführer von GmbH-Gesellschaften müssen akribisch nachweisen, dass sie den Dienstwagen nicht auch privat nutzen. Das lässt sich mit einem Fahrtenbuch (auch in elektronischer Form) dokumentieren. Freiberufler, Unternehmer und angestellte Gesellschafter-Geschäftsführer sollten, wenn möglich, darauf verweisen, dass sie ein eigenes privates und gleichwertiges Fahrzeug fahren und deshalb auf den Dienstwagen nicht angewiesen sind.

Fazit:

Eine schriftliche Dienstwagennutzungsvereinbarung neben dem Anstellungsvertrag ist dringend zu empfehlen.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Erbschaftsteuer kennt Bedingungen

Zweites Grabmal steuerlich absetzen

Beerdigung. © Kzenon / stock.adobe.com
Nicht immer ist das erste Grabmal eines Verstorbenen auch sein letztes. Wer internationale Wurzeln hat, wird möglicherweise später in sein Heimatland umgebettet. Das hat Implikationen für die Erbschaftssteuer, ist aber auch an Bedingungen geknüpft.
  • Fuchs plus
  • Gute-Laune-Nachrichten vom 16.05.2022

Erneuerbare Energien global auf dem Vormarsch

Mehrere Windräder auf einem Feld. © kamisoka / Getty Images / iStock
Trotz steigender Preise finden wir positive konjunkturelle Meldungen. Mit dabei: ein international steigender Prozentsatz erneuerbarer Energie, eine Region, die sogar eine negative CO2-Bilanz hat und einem Tourismus-Sektor, der kräftig in Schwung kommt.
  • Fuchs plus
  • Frankfurter Sparkasse 1822 / Frankfurter Bankgesellschaft (Deutschland) AG, Stiftungsmanagement 2022, Auswahlrunde

Unglücklicher Mischmasch

Wie schlagen sich Frankfurter Sparkasse und Frankfurter Bankgesellschaft im Markttest Stiftung? © styleuneed / fotolia.com
Frankfurter Sparkasse und Frankfurter Bankgesellschaft reichen einen gemeinsamen Vorschlag für die Neugründung der Stiftung ein. Warum, wird dem Leser zumindest anfänglich nicht recht klar. Auf der Website der Bankgesellschaft wird dann erhellt, dass sie „die Privatbank“ der Sparkassen-Finanzgruppe sei. „Wir stehen für traditionelle Werte und vertrauensvolle Kundenbeziehungen – über Generationen hinweg.“ Ok, mal sehen, ob sie dieses Versprechen halten können.
Neueste Artikel
  • Besser als die Benchmark im Performance-Projekt V

ODDO BHF Aktiengesellschaft behauptet sich im Marktvergleich

Skyline von FFM mit Bankenviertel. © jotily / stock.adobe.com
Nur wenige Häuser schaffen es im Performance-Projekt V die Benchmark nach Ablauf von fünf Jahren zu übertrumpfen. Die ODDO BHF Aktiengesellschaft ist eines dieser Institute. Wie hat sie das geschafft?
  • Fuchs plus
  • Update: Siemens Energy

Problemtochter wird angebunden

(c) Siemens Energy
Siemens Energy macht Ernst. Die Problemtochter Siemens Gamesa soll komplett übernommen werden. Das Unternehmen zieht damit die Reißleine und verschafft sich mit dem Kauf endlich die Möglichkeit, auch operativ eingreifen zu können. Siemens Energy schlägt damit ein neues Kapitel auf und öffnet sich eine neuen Wasserstoff-Perspektive.
  • Fuchs plus
  • Spanische Problem-Tochter Gamesa wird gebunden

Siemens Energy bereitet wohl Übernahme von Gamesa vor

(c) Siemens Energy
Das Dauerproblem von Siemens Energy mit der Windtochter Gamesa scheint nun eine erste Lösung zu finden. Während wir diese Zeilen schreiben, kochen Gerüchte hoch, dass Siemens Energy ein Übernahmeangebot vorbereitet. Was kann daraus werden?
Zum Seitenanfang