Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1470
Vorgezogener Importstopp befürchtet

Der Nickelpreis ist vorerst ausgereizt

War das ein Tempo, mit dem der Preis für Nickel nach oben schoss. Doch jetzt stockt die Rally. Dabei droht aus Indonesien ein Ausfuhrstopp ....

Der Nickelpreis hat in diesem Jahr eine beeindruckende Rally aufs Parkett gelegt. Mit aktuell rund 15.750 USD je Tonne notiert das silbrig weiß glänzende Metall rund 50% höher als zu Beginn dieses Jahres. Wir hatten Ihnen unsere Einschätzung zum Nickelmarkt in der FD Ausgabe vom 12.10.18 vorgestellt – damals notierte Nickel bei rund 12.500 USD je Tonne.

Vor allem seit Mitte Juni ist der Nickelpreis dramatisch in die Höhe geschossen. Er übersprang vor wenigen Tagen die Marke von 16.000 USD je Tonne. Der Grund für den plötzlichen Preisanstieg sind Sorgen vor Angebotsengpässen aufgrund eines Exportstopps vom weltweit größten Nickelerz-Produzenten Indonesien.

Nickel aus Indonesien könnte bald wegfallen

Investoren befürchten, dass Indonesien, den für 2022 geplanten Ausfuhrstopp vorziehen könnte. Die Regierung möchte die Erze künftig stärker im eigenen Land verarbeiten. Denn der Export der fertigen Ware dürfte im Anschluss mehr Geld in die Kassen spülen.

Doch obwohl es am vergangenen Wochenende erneut Signale für einen vorgezogenen Ausfuhrstopp gab, reagierte der Nickel-Preis kaum darauf. Nach Meinung von Brancheninsidern dürfte der geplante Exportstopp inzwischen zum Großteil im Nickelpreis berücksichtigt sein. Ein weiterer kurzfristiger Preisanstieg ist damit zunächst nicht mehr zu erwarten.

Fazit: Aus charttechnischer Sicht stößt die jüngste Rally im Bereich um 16.000 USD je Tonne auf einen ersten Widerstand. Hier dürfte nun zunächst einmal Atem holen angesagt sein.

Empfehlung: Wer unserer Kaufempfehlung im Oktober 2018 gefolgt ist (Nickel-ETC mit der ISIN: DE 000 A0K RJ4 4), sichert nun erst einmal Gewinne per Teilverkauf und setzt einen Stopp für die Restposition knapp unterhalb von 14.000 USD je Tonne des Rohstoffs.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Verbesserung der ESG-Bilanz wirkt sich positiv aus

Factoring mit Nachhaltigkeits-Bonus

Grüner Sand läuft durch eine Sanduhr. © William_Potter / Getty images / iStock
Das Thema Factoring spielt bei immer mehr Unternehmen eine Rolle. Gerade in unsicheren Zeiten ist es ein guter Schutz gegen Zahlungsausfälle. Auch hier kommt nun das Thema Nachhaltigkeit an. Gut umgesetzt, kann das die Kosten des Verfahrens mildern.
  • Deutschland muss einfacher werden

Wie der Fachkräftemangel zum Segen werden kann

FUCHSBRIEFE-Herausgeber Ralf Vielhaber
In Deutschland herrscht Personalnot. Zudem ist das Land überreguliert. Beides gehört zusammen. Wir und unsere Politiker werden dazu umdenken müssen. Je rascher desto besser, meint FUCHSBRIEFE-Herausgeber Ralf Vielhaber. Dann kann aus dem Fluch des Fachkräftemangels ein Segen für das Land werden.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Hot Stock: Deutsche Bank

Deutsche Bank: Mehr Gewinn, mehr Dividende

Die Deutsche Bank hat ihre Bilanz vorgelegt. Mehr Gewinn, mehr Dividende und weiter gute Aussichten. Dennoch fällt der Aktienkurs der Deutschen Bank. Was ist da los? FUCHS-Kapital blickt hinter die Kulissen und hat einen Rat parat.
  • Fuchs plus
  • Konditionen: Es geht auch günstig

Weite Bandbreite bei den Gebühren der Vermögensverwalter

(c) Verlag Fuchsbriefe, Bildmaterial envato elements
Wer etwas kauft, schaut auf den Preis. Das ist auch bei einer Vermögensverwaltung nicht anders, zumal die Kosten regelmäßig anfallen und unmittelbar die Nettorendite des Kunden beeinflussen. Gerade in einer Zeit extrem hoher Inflationsraten ist das von Bedeutung.
  • Im Fokus: KI-Aktien

ChatGPT läutet nächste Runde der KI-Revolution ein

Symbolbild Künstliche Intelligenz. © Andrey Suslov / Getty Images / iStock
Der auf Künstlicher Intelligenz basierende Chatbot ChatGPT ist derzeit in aller Munde. Die Fähigkeiten der KI sind erstaunlich und entwickeln sich rasant weiter. Anleger fragen sich darum, mit welchen Aktien sie vom Megatrend Künstliche Intelligenz am besten profitieren.
Zum Seitenanfang