Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
Nickel
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Konzentration am Nickel-Markt nimmt zu

Nickel-Preis zieht nach oben

Der Nickel-Preis zieht an - und das, obwohl die Metallbörse in London erstmalig eine Nickelmarke aus Indonesien zum Handel zugelassen hat. Ein Nickel-Mangel ist am Markt daher nicht zu erwarten. Was steckt also hinter dem Preis-Ausbruch?
  • FUCHS-Briefe
  • USA und UK beschließen neue Sanktionen

Sanktionen gegen russische Industriemetalle

Die USA und Großbritannien geht gehen russische Industrie-Metalle vor. Den großen Rohstoffbörsen ist jetzt verboten, Ware aus Russland zu kaufen. Die Preise der betroffenen Industriemetalle haben sofort reagiert. Unternehmen müssen sich auf eine unsicher Versorgung und steigende Preise einrichten. Auch den Währungshütern wird das nicht gefallen.
  • FUCHS-Briefe
  • Preise für Lithium, Nickel und Kobalt fallen

Markteinbruch für Batterie-Metalle

An den Rohstoffmärkten purzeln die Preise für die wichtigsten Metalle, die für Batterien für E-Autos benötigt werden. Dahinter steckt einerseits die Nachfrage nach E-Autos, die global viel geringer ist als prognostiziert. Hinzu kommen aber technische Innovationen und Besonderheiten der Rohstoffmärkte. Die machen vor allem für den Kobalt-Preis eine Entwicklung absehbar.
  • FUCHS-Briefe
  • London Metal Exchange soll "grünen" Nickel handeln

Neuer Umwelt-Standard für Nickel

Die Vormachtstellung Indonesiens am Nickelmarkt ist so dominant, dass diverse Länder jetzt Abwehrmaßnahmen ergreifen. Die Akteure überlegen sogar, einen neuen Umwelt-Standard für das Metall zu entwickeln, um ökologisch fragwürdigeres Nickel aus Indonesien auszubremsen. FUCHSBRIEFE liefern die Hintergründe.
  • FUCHS-Briefe
  • Indonesien und China dominieren Nickel-Markt

US-Ministerium schlägt Alarm wegen Nickel-Preis

Der Nickel-Markt ist an einem Drehpunkt angekommen. Der Preisverfall des Metalls ist inzwischen so groß, dass etliche Explorer und Produzenten aus dem Markt gehen. Das wird die marktbeherrschende Stellung Indonesiens, das eng mit China zusammenarbeitet, noch vergrößern. Diese Erkenntnis hat im US-Energieministerium bereits Alarm ausgelöst.
  • FUCHS-Devisen
  • Marktkonzentration nimmt zu

Immer mehr Nickel-Minen schließen

Der Nickelpreis hat sich innerhalb des zurückliegenden Jahres halbiert. Erste Unternehmen ziehen die Reißleine und stoppen die Produktion, da die Förderung unrentabel ist. Derweil mausert sich der größte Player am Nickelmarkt imme rmehr zum Preisrisiko.
  • FUCHS-Briefe
  • Rohstoffbörse rettet sich vor hohen Entschädigungszahlungen

Freibrief für die LME

London Metal Exchange, Logo auf Smartphone
London Metal Exchange, Logo auf Smartphone. © picture alliance / ZUMAPRESS.com | Pavlo Gonchar
Die Londoner Metallbörse LME hat ein wichtiges Gerichtsverfahren für sich entschieden. Der Richterspruch macht zugleich deutlich, welche Risiken Investoren eingehen, die an der dortigen Börse handeln.
  • FUCHS-Briefe
  • Metallpreise bleiben sehr volatil

Hohe Unsicherheiten an den Rohstoffmärkten

Rohre aus einem silbrigen Metall
Rohre aus einem silbrigen Metall. © Robert Kneschke / stock.adobe.com
Die Preise für viele Industriemetalle sind seit Monaten ausgesprochen volatil. Das wird in absehbarer Zukunft so bleiben. Damit sind für Unternehmen Chancen und Risiken verbunden. FUCHSBRIEFE prognostizieren ein Szenario, wie sich die Preise der Industriemetalle in den kommenden Monaten entwickeln dürften.
  • FUCHS-Devisen
  • Der Markt übertreibt dennoch nach unten

Nickelpreis wird zum Produktionsproblem

Nickel-Perlen in einem Labor
Nickel. © david hughes / Fotolia.com
Je günstiger Nickel, desto unrentabler wird es für entsprechende Unternehmen das Industriemetall zu produzieren. Die Folge: ein knapperes Angebot. Dennoch sinkt der Preis. Übersieht der Markt hier etwas?
  • FUCHS-Devisen
  • Großer Angebotsüberhang

Nickel-Preis noch unter Druck

Nickel-Perlen in einem Labor
Nickel. © david hughes / Fotolia.com
Der Nickelpreis fällt, obwohl die Preise anderer Industriemetalle inzwischen anziehen. Dahinter steckt eine Sondersituation im wichtigen Exportland Indonesien. Diese Sondersituation dürfte aber schon bald vorbei sein. Darum sehen FUCHS-Devisen gute Rendite-Chancen bei Nickel.
  • FUCHS-Devisen
  • Vom Produzenten zum Konsumenten

Nickel-Nachfrage in Indonesien steigt

Nickel-Perlen in einem Labor
Nickel. © david hughes / Fotolia.com
Der Nickelpreis dürfte das Ende seiner Talfahrt bald erreicht haben. Denn die Anzeichen einer kommenden Angebotsverknappung mehren sich deutlich. Auslöser dafür ist vor allem Indonesien, das weltweit wichtiges Nickelproduzenten-Land.
  • FUCHS-Devisen
  • Energiewende-Rohstoffe auf wenige Länder beschränkt

Droht jetzt ein Metall-Kartell?

Rohre aus einem silbrigen Metall
© Robert Kneschke / stock.adobe.com
Die Energiewende mag die Erderwärmung verzögern, das politische Klima heizt sie jedoch schnell auf. Die Beschaffung von Rohstoffen wird in der Zukunft für erhebliche Konflikte unter den Industrienationen sorgen. Zugleich sorgt sie für interessante Investitionsmöglichkeiten – für langfristig denkende Anleger.
  • FUCHS-Briefe
  • Exportverbote entfalten Wirkung

Steile Investitionszunahme in Indonesien

Indonesiens Präsident Joko Widodo hält eine Rede
Indonesiens Präsident Joko Widodo hält eine Rede. © Government of Indonesia
Um Investitionen nach Indonesien zu holen, hat die indonesische Regierung Exportverbote auf Metalle verhängt. Aktuelle Zahlen zeigen, dass diese Politik ein voller Erfolg ist. Damit kommt das Inselreich einem großen Ziel spürbar näher.
  • FUCHS-Devisen
  • Bedeutung der Londoner Metallbörse sinkt

Nickel: Stabile Preise trotz steigenden Angebots

Nickel-Perlen in einem Labor
Nickel. © david hughes / Fotolia.com
Der Nickelmarkt ist aktuell sehr gut versorgt. Neue Zahlen zeigen, dass das Angebot sogar noch steigen dürfte. Das führt inzwischen aber nicht mehr zu fallenden Preisen. Ist der Boden erreicht? FUCHS-Devisen haben dazu eine Einschätzung.
  • FUCHS-Devisen
  • Asiatisches Inselreich fördert höherwertiges Nickel

Indonesien wird zum Nickelpreistreiber

Nickel-Perlen in einem Labor
© david hughes / Fotolia.com
Der Nickelpreis wird maßgeblich von der indonesischen Politik beeinflusst. Das asiatische Inselreich ist der größte Produzent. Darum sollten Rohstoff-Anleger wissen, was die neuesten Entwicklungen in dem Land sind.
  • FUCHS-Briefe
  • Nickel-Skandal an Londoner Metallhandelsbörse

Milliardenschwerer Nickel-Betrug an der LME

London Metal Exchange, Logo auf Smartphone
London Metal Exchange, Logo auf Smartphone. (c) picture alliance / ZUMAPRESS.com | Pavlo Gonchar
Die größte Metallhandelsbörse der Welt ist Opfer eines großangelegten Rohstoffbetrugs geworden. An der London Metal Exchange ist im Februar und März Nickel im Wert von über 1 Milliarde US-Dollar verschwunden. Alles deutet darauf hin, dass es sich um organisierte Kriminalität im internationalen Maßstab dreht. Die LME bemüht sich um Schadenbegrenzung und muss um ihre Marktstellung fürchten.
  • FUCHS-Briefe
  • London Metal Exchange soll Preisbildungsmechanismen überarbeiten

Rohstoffunternehmen klagen über verzerrte Märkte

London Metal Exchange, Logo auf Smartphone
picture alliance / ZUMAPRESS.com | Pavlo Gonchar
Die Londoner Metallbörse (LME) ist mit einem Vorstoß konfrontiert, ihre Preisbildungsmechanismen zu überarbeiten. Mehrere große Rohstoffunternehmen haben die Veränderung angestoßen. Hintergrund ist, dass die Preisbildung aufgrund diverser Marktfaktoren erheblich verzerrt ist.
  • FUCHS-Devisen
  • Nickel-Angebot schrumpft

Philippinen erwägen Nickel-Exportbeschränkungen

Nickel-Perlen in einem Labor
Nickel. © david hughes / Fotolia.com
Der weltweit wichtigste Nickelexporteur will seine Ausfuhren reduzieren. Die Philippinen planen diesen Schritt, um das Nickel im eigenen Land zu verarbeiten. Die bisherigen Marktprognosen und Preisschätzungen müssen darum überarbeitet werden. Anleger können profitieren.
  • FUCHS-Devisen
  • Preise für Industriemetalle starten bald wieder durch

Industriemetalle mit kurzem Zwischentief

Stangen aus Metall
Stangen aus Metall. © Kybele / stock.adobe.com
Die aktuellen Konjunktursorgen bremsen die Preise der Industriemetalle gerade etwas aus. FUCHS-Devisen erwarten aber, dass dies nur eine kurze Zwischenphase ist. Denn es gibt einige Faktoren, die für bald wieder steigende Preise bei Industriemetallen sorgen dürften.
  • FUCHS-Devisen
  • Kräftiger Preisrücksetzer überwunden

Bedarf an Autobatterien treibt die Nachfrage nach Nickel

Nickel-Perlen in einem Labor
Nickel ist für Autobatterien unverzichtbar. © Foto: © david hughes / Fotolia.com
E-Autos sind der Renner – zumindest solange der Staat sie kräftig subventioniert. Jeder dieser Wagen benötigt eine Batterie. Und so ist es kein Wunder, dass auch bestimmte Industriemetalle davon profitieren. Eines ist Nickel.
Zum Seitenanfang