Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1871
Die Baisse ist beendet

Die Industriemetalle erholen sich

Seit Juni 2017 ziehen die Preise für Rohstoffe wieder an. Nachfrage und Spekulation erzeugen einen neuen Aufwärtstrend.

Seit Juni vergangenen Jahres sind die Preise der wichtigsten Industriemetalle kräftig gestiegen. Der JPMCCI Industrial Metal Index, der die Preisentwicklung der bedeutendsten Industriemetalle Kupfer, Aluminium, Blei, Nickel, Zink und Zinn abbildet, kletterte im zweiten Halbjahr 2017 um rund 25%. Mit diesem kräftigen Anstieg hat der Index seine Bodenbildung abgeschlossen. Er handelt inzwischen so hoch, wie zuletzt vor drei Jahren.

Die Baisse im Rohstoff-Sektor ist aus charttechnischer Sicht damit beendet. Langfristig wird die die physische Nachfrage nach Industriemetallen weiter steigen. Vor allem die aufstrebenden Volkswirtschaften der Schwellenländer benötigen immer mehr Rohstoffe. Das wirkt sich massiv und langfristig auf der Nachfrageseite aus. Die Angebots- und Nachfrageseite bei Industriemetallen wird zunehmend von China als wichtigstem Teilnehmer dominiert. Dabei ist es so, dass die Angebotsseite nicht zügig ausgeweitet werden kann.

Spekulationen treiben den Kurs an

Es gibt noch einen weiteren Faktor für den Preisanstieg. Der Anteil spekulativen Anlagekapitals spielt wieder eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der Rohstoffpreise. Während der Rohstoffbaisse nach der Finanzkrise haben die Kupfer-, Eisenerz- und Aluminiumspekulanten zügig ihre Gelder aus entsprechenden Rohstoff-ETFs abgezogen.

Die extreme Geldversorgung der Notenbanken führt dazu, dass spekulatives Geld wieder verstärkt in die Rohstoffmärkte fließt. Anders als Aktien und Anleihen ist diese Anlageklasse weiterhin günstig bewertet. Derzeit übertrifft die Nachfrage bei vielen Industriemetallen das aktuelle Angebot. Gleichzeitig bleiben die Metalle auch für große Anleger (Hedgefonds) interessant.

Die Preise der Industriemetalle werden durch den Anlagenotstand vieler Investoren getrieben. Es entsteht ein Aufwärtstrend, der wieder neue spekulative Nachfrage anzieht. Das, was an den Aktienmärkten bereits seit einigen Jahren läuft, haben die Industriemetalle noch vor sich.

Fazit: Der Preisschub dürfte weitergehen. Mit einem ungehebelten ETC auf den Industrial Metal Index (Beispiel ISIN: DE 000 A0K RKG 7) können Anleger an diesem Aufschwung partizipieren.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Neuseeland-Dollar sackt ab

Kiwi-Notenbank unter Druck von zwei Seiten

Eingangstür Reserve Bank of New Zealand. © Copyright 2022 Reserve Bank of New Zealand
Inflation und Wirtschaft nehmen derzeit den Neuseeland-Dollar in die Zange. Denn die neuseeländische Notenbank kann sich nur auf eine Seite konzentrieren. Daraus ergeben sich Handlungsoptionen für Anleger.
  • Juristische Hindernisse stehen nach Zeitungsbericht im Weg

M.M. Warburg: Cum-Ex-Mitarbeiter bleiben vorerst an Bord

Seit vielen Monaten ist die Hamburger Privatbank M.M. Warburg mit der juristischen Aufarbeitung des Cum-Ex-Skandals belastet. Die Geister, die sie rief, wird sie nun nicht los.
  • Die Sozialstaats-Lobby ist viel zu mächtig

Deutschlands verkehrte Welt

FUCHSBRIEFE-Herausgeber Ralf Vielhaber. © Verlag FUCHSBRIEFE
Unser Staat gängelt die Leistungsträger und bemuttert die Leistungslosen. Bedingungsloses Grundeinkommen: Der Name ist Programm. Noch wurde es im Gesetzgebungsverfahren abgelehnt. Doch schon das Bürgergeld führt in die falsche Richtung.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Tschechiens Notenbank auf Hold

Inflation sendet erste Entspannungssignale

Tschechische Krone. (c) cnb.cz
Während die deutsche Inflationsrate weiter steigt, scheint sich in Tschechien langsam die Trendwende einzustellen. Die Notenbank sieht sich daher in der Lage, ihre Zinserhöhungen zu pausieren. Daraus ergeben sich Chancen für Anleger.
  • Fuchs plus
  • Gold oder Bitcoin als Krisenwährung nutzen?

Krisenschutz funktioniert

Bitcoin auf Tastatur. © pinglabel / Getty Images / iStock
Als Absicherungsinstrument enttäuschen Gold und Bitcoin derzeit viele Anleger. Die Kurse des Edelmetalls und der Kryptowährung stehen unter Druck. Eignet sich Bitcoin also doch nicht als GAU-Schutz?
  • Fuchs plus
  • Bank of England will zaubern

Pfund verliert international an Bedeutung

United Kingdom. © 110544884 / NurPhoto / picture alliance
Das Pfund ist derb unter die Räder gekommen. Jetzt versucht die Bank of England - wie die EZB - die Quadratur des Kreises. Sie will die Zinsen anheben und zugleich die Renditen mit Anleihekäufen ausbremsen. Das Manöver kann nicht gelingen...
Zum Seitenanfang