Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1121
Energie – Stromabnahmeverträge (PPA)

Direktabnahmeverträge attraktiv für Erzeuger und Nachfrager

Direktabnahmeverträge (PPA) für alternative Energien sind für Erzeuger und Kunden attraktiv. Sie können die Strompreise über Jahre festsetzen. Und den Abnehmern garantieren, dass sie nur alternative Energien nutzen. Auch für die Anbieter sind sie vorteilhaft ....

Sichern Sie Ihren Stromverbrauch über Direktabnahmeverträge mit Erzeugern Erneuerbarer Energie. Ein solches Power Purchase Agreement (PPA) ist finanziell für Unternehmen attraktiv. Denn der Strompreis lässt sich damit über mehrere Jahre festschreiben. Außerdem kann über Grünstromzertifikate der Nachweis erbracht werden, dass ein Unternehmen alternative Energien nutzt. Diese Zertifikate liefern die Stromerzeuger gleich mit.

78% der großen Nachfrager aus Industrie und Gewerbe, Handel und Dienstleistungen haben Interesse an einer Nutzung von PPAs. Das zeigt eine Befragung durch die Deutsche Energie-Agentur (dena). So hat Daimler das Ziel, bis 2022 in Deutschland ausschließlich mit Ökostrom herzustellen. Ein Werbeeffekt, weil immer mehr Menschen von Unternehmen verlangen, dass sie nicht klimaschädlich produzieren.

Vorteilhaft auch für Betreiber

Auch für Anlagenbetreiber lohnen sich PPA. Sie bieten die Möglichkeit, Anlagen, die aus der EEG-Förderung gefallen sind, weiter zu betreiben. Für neue Anlagen sind PPA attraktiv, weil sie die Verträge bisweilen höhere Einnahmen als die EEG-Förderung bieten. Stromhändler wie e2m bieten Stromerzeugern die nötigen Dienstleistungen an, um den Verwaltungsaufwand gering zu halten. Und ohne Unterbrechung Strom liefern zu können. Bis 2030 werden Windkraft-, Solar- und Biogasanlagen mit 51 GW Erzeugungskapazität aus der Förderung fallen.

Bei der Windkraft ist Repowering die finanziell attraktivste Lösung. Also die Bebauung eines alten Windparks mit neuen, leistungsstärkeren Anlagen. Für etwa 40% der alten Windparks wird das aber nicht möglich sein. Diese können mit PPAs weiterbetrieben werden.

Fazit: PPA sind für Stromabnehmer attraktiv, weil sie grünen Strom zu Festpreisen bieten. Stromerzeuger können damit ohne Teilnahme am EEG sichere Renditen erzielen.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Das Vertrauen der Anleger schwindet

Dem Pfund fehlt es an Zuversicht

Wer frühzeitig Entwicklungen an den Finanzmärkten erkennen will, findet in Stimmungsindikatoren ein funktionales Instrument. Etliche dieser Indikatoren zeigen für Großbritannien gerade ein typisch britisches 10-Tage-Regenwetter-Gesicht an.
  • Fuchs plus
  • Bodenbildung abgeschlossen

Sojabohnen gefragt

Soybean in hands with soy field in background. © sima / stock.adobe.com
Ein Wetterphänomen, das früher als erwartet auftritt, katapultiert die Soja-Preise nach oben. Die Anbauprognosen sind eindeutig - und wer sie lesen kann, hat eine Handelsidee.
  • Fuchs plus
  • Wochentendenzen vom 7.1.22

Fed bewegt die Märkte

Dollar-Scheine. © 3alexd / Getty Images / iStock
Die US-Notenbank hat die Devisenmärkte mit ihrem Sitzungsprotokoll aufgeschreckt. Nun sind einige Währungen in Bewegung geraten.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Ist die Aktie nun wieder ein Kauf?

Plug Power ist tief gefallen

Das Interesse an der Plug Power-Aktie ist ungebrochen hoch. 2021 zählte sie an der Börse zu den absoluten Lieblingen auf den deutschen Kaufzetteln. Seit November hat sich ihr Wert allerdings halbiert. Deshalb ist es nun umso wichtiger, sich mit den langfristigen Prognosen auseinanderzusetzen.
  • Fuchs plus
  • FuelCell Energy

Rechtsstreit mit POSCO einvernehmlich beendet

Bei Fuelcell sehen wir momentan Licht und Schatten. Einerseits ist ein lange geführter Rechtsstreit endlich beendet. Das verschafft dem Unternehmen Luft für neue Aktivitäten. Aber die aktuellen Unternehmenszahlen sehen eher trübe aus. Woher kommt neuer Schwung?
  • Basis und Systematig unserer Analysen

Die FUCHS-Analyse-Methodik

Jeder Analyst ist bei der Beobachtung einer Branche auf gute Kontakte angewiesen. Ganz sicher hat auch jeder Analyst gewisse Vorlieben für bestimmte Aktien oder Unternehmen. Ganz wesentlich sind aber die Informationsquellen, die die wichtigste Basis zur Bewertung von Unternehmen ist. Wir erklären Ihnen, wie wir in unseren Research vorgehen und wovon wir uns bei der Bewertung der Aktien leiten lassen.
Zum Seitenanfang