Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
Erneuerbare Energien
  • Fuchs plus
  • FUCHS-H2
  • Handelsblatt EnergieGipfel 2024

Bremst die Investitionskrise die Lösung der Energiekrise?

Windkraft, Glühbirne und Photovoltaikanlagen auf einer Weltkugel, darum ein grünes Stromkabel
Erneuerbare Energien weltweit © lassedesignen / stock.adobe.com
Der Energie Gipfel des Handelsblatt ist inzwischen eine Highlight-Veranstaltung in Sachen Energie in Deutschland. Das Who-is-Who der deutschen Energiewirtschaft ist hier vertreten. Sven Jösting von Fuchs-H2Invest war für Sie vor Ort und berichtet.
  • FUCHS-Briefe
  • Gute-Laune-Nachrichten vom 15. Januar 2024

Auftragseingang der Industrie verbessert sich

Zahnräder
Zahnräder. © bernie_photo / Getty Images / iStock
Es ist kalt geworden in Deutschland, doch FUCHSBRIEFE haben für Sie zehn Gute-Laune-Nachrichten aus der Wirtschaft recherchiert, die Ihnen das Herz erwärmen dürften.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Produktcheck: klimaVest ELTIF

Börsenunabhängige Klima-Rendite erwirtschaften

Größer werdende Münzstapel aus denen kleine Pflanzen wachsen, Symbol für Wachstum und Rendite
© weerapat1003 / Fotolia
Anleger wollen heute nicht mehr nur Renditen erwirtschaften, sondern auch verstärkt etwas Gutes für die Umwelt tun. Dafür gibt es eine inzwischen eine breite Palette an Anlagemöglichkeiten. Relativ unbekannt sind die sogenannten ELTIFs. Was diese für Anleger leisten können, erläutert FUCHS-Kapital.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Hot Stock: Nordex SE

Nordex-Aktie sinkt trotz Großauftrag

Eine Windturbine von Nordex
© Nordex
Gleich zu Jahresbeginn meldet das Windkraftunternehmen einen neuen Großauftrag aus Schweden. An der Börse währt die Freude darüber aber nur kurz - die Nordex-Aktie sinkt dennoch. Übersehen die Börsianer hier etwas? FUCHS-Kapital macht den Check.
  • FUCHS-Briefe
  • Licht am Ende des Tunnels

12 Thesen für 2024 aus Politik und Wirtschaft

Auto fährt über eine Straße. Auf dem Asphalt steht 2024.
Auto fährt über eine Straße. Auf dem Asphalt steht 2024. © tum3123 / Getty Images / iStock
Statt eines Jahresrückblicks, gibt es von der FUCHS-Redaktion zum Jahreswechsel eine Vorausschau auf das Jahr 2024. Insgesamt 12 Thesen zeigen Ihnen unsere Erwartungen für das anstehende Jahr.
  • FUCHS-Briefe
  • Dena legt Simulation für regionale Strommärkte vor

Regionale Strommärkte können Strompreise senken

Hochspannungsleitung
Hochspannungsmast. © Tobias O. / panthermedia.net
Regionale Strommärkte könnten die Stromkosten in den kommenden Jahren stark senken. Bei regionalen Strommärkten werden Erzeuger in der Region mit den Verbrauchern zusammengebracht. Durch eine bessere Investitionssteuerung können solche Märkte für dauerhaft niedrigere Strompreise sorgen.
  • FUCHS-Briefe
  • Bärendienst für die internationale Klimapolitik

EU stellt harte Bedingung für Klima-Investitionen

Mehrere Windräder auf einem Feld
Mehrere Windräder auf einem Feld. © kamisoka / Getty Images / iStock
Auf dem Klimagipfel in Dubai werden die Länder des globalen Südens den Vertretern der EU einige unangenehme Fragen stellen. Denn ein neuer Vorschlag des EU-Parlaments macht Klima-Investitionen in vielen Entwicklungsländern praktisch unmöglich. Wie dann noch wirksam global koordinierter Klimaschutz betrieben werden soll, ist ein Rätsel aus Brüssel.
  • FUCHS-Briefe
  • Kombination von Landwirtschaft und Photovoltaik

Neue Regelungen für Agrar-PV-Anlagen

Im Vordergrund Solarpanele, im Hintergrund strahlend blauer Himmel.
Im Vordergrund Solarpanele, im Hintergrund strahlend blauer Himmel. © Smileus - Fotolia
Zahlreiche Gesetzesänderungen machen den Weg für einen stärkeren Zubau mit Agrar-Solaranlagen in Deutschland frei.
  • FUCHS-Briefe
  • Weltklimagipfel in Dubai wird schwieriges Pflaster für USA und EU

Der Westen hat kein attraktives Klima-Angebot für die Welt

Glühend heiße Sonne über eine Stadt. Symbolbild Hitzewelle, erstellt mit KI.
Glühend heiße Sonne über einer Stadt. Symbolbild Hitzewelle, erstellt mit KI. © Fantastic / Generated with AI / Stock.adobe.com
Im Kampf gegen den Klimawandel konkurrieren auf der internationalen Ebene mehrere Ansätze. Dem Drängen Europas und der USA steht das relativierende Modell Chinas gegenüber. Will der Westen seine Vorstellungen durchsetzen, muss er auf die ärmeren Länder mit attraktiven Angeboten zugehen. Doch danach sieht es nicht aus.
  • FUCHS-Briefe
  • EU finanziert Erneuerbare Energien in Nordafrika

Green Deal stabilisiert Autokraten

Quarzazate Solar Power Station in Marokko
Quarzazate Solar Power Station in Marokko. © Magnus Hjalmarson Neideman / SvD / TT / SVENSKA DAGBLADET / picture alliance
Erneuerbare Energien werden auch in autoritären Regime immer öfter eingesetzt. Der Green Deal der EU finanziert und fördert die Autokraten in der europäischen Nachbarschaft sogar großzügig.
  • FUCHS-Briefe
  • Deutschlands Strompreise sind dauerhaft nicht wettbewerbsfähig

Energiebranche erwartet sinkenden Strompreis

Mehrere Windräder auf einem Feld
Mehrere Windräder auf einem Feld. © kamisoka / Getty Images / iStock
Die Energiebranche erwartet sinkende Strompreise in den kommenden Jahren. Besonders ab der zweiten Hälfte der 20-er Jahre werden die Preise spürbar zurückgehen. In diesen Annahmen steckt aber ein gutes Stück Optimismus. Und eine völlig andere Perspektive entsteht beim Blick auf den globalen Markt und die internationalen Strompreise.
  • FUCHS-Briefe
  • USA und China nehmen Europas PV-Industrie in die Zange

Deutsches Photovoltaik-Sterben 2.0

Industrieroboter in einer Fabrik hält ein Solar-Panel
Industrieroboter in einer Fabrik hält ein Solar-Panel. © industrieblick / Stock.adobe.com
Die produzierende Solarindustrie droht ein zweites Mal aus Deutschland zu verschwinden. Trotz Sonderkonjunktur dürfte sich das einstige Schicksal von Vorzeige-Unternehmen und Hoffnungsträgern wie Conergy, Solon und Solarworld wiederholen. Ursachen für das zweite Aussterben sind interne Faktoren und ein äußerer Zangengriff.
  • FUCHS-Briefe
  • Offshore-Windkraft boomt in Asien

China überholt Europa bei Offshore-Stromerzeugung

Blick über den Anholt Windpark (Dänemark) von Ørsted A/S
Blick über den Anholt Windpark (Dänemark) von Ørsted A/S. © Ørsted A/S
China hat Europa im Bereich der Offshore-Windkraft überholt. Das Reich der Mitte hat inzwischen mehr Erzeugungskapazitäten installiert als Europa zusammen. In den nächsten Jahren dürfte das Reich der Mitte seine Führungsposition in dem Bereich sogar noch deutlich ausbauen.
  • FUCHS-Kapital
  • Erneuerbare Energien werden für Industriekonzern immer wichtiger

Mit Mytilineos an der griechischen Sonne verdienen

Solaranlage bei Sonnenuntergang
© peterschreiber.media / Stock.adobe.com
In Griechenland gibt es Sonne satt. Das weiß auch Mytilineos und investiert darum viel Geld in den Ausbau seiner Photovoltaik-Kapazitäten. Die Aktie hat darum bereits seit Jahresbeginn 80% an Wert gewonnen. Sollten Anleger hier noch Neukäufe wagen?
  • FUCHS-Kapital
  • Gasversorger investiert viel in Erneuerbare Energien

Contact Energy wandelt sich zum grünen Energieversorger

Grüne Energie, grüne Gebäude, Symbolbild Nachhaltigkeit
© TensorSpark / Generated with AI / Stock.adobe.com
Photovoltaik und Geothermie hochfahren, Gasturbinen peu à peu abschalten - das ist die Strategie von Contact Energy. Das Unternehmen erfindet sich derzeit neu. Anleger können davon profitieren.
  • FUCHS-Briefe
  • Ökologisch wird gefördert, Kohle rutscht gänzlich raus

Kein Greentech, keine Exportkreditgarantien

Windkraft, Glühbirne und Photovoltaikanlagen auf einer Weltkugel, darum ein grünes Stromkabel
© lassedesignen / stock.adobe.com
Unternehmen nutzen gern Exportkreditgarantien, um sich im Außenhandel abzusichern. Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) will diese Exportkreditgarantien künftig mit einer grünen Komponente versehen. FUCHSBRIEFE analysieren, wie sich das auf Unternehmen auswirken wird.
  • FUCHS-Kapital
  • Im Fokus: Solar-Aktien

Sonnenkraft als Rendite-Turbo

Solaranlage
Solaranlage. © kinwun / stock.adobe.com
Solarenergie ist neben Windkraft die wichtigste Quelle Erneuerbarer Energien. Um die Energiewende zu beschleunigen, räumt die Bundesregierung nun regulatorische Bremsklötze aus dem Weg. FUCHS-Kapital untersucht, welche Aktien davon profitieren.
  • FUCHS-Briefe
  • Gute-Laune-Nachrichten vom 26.06.2023

Wirtschaft startet robust in den Sommer

Solarmodule vor sonnigem Himmel
Solarmodule vor sonnigem Himmel. © visdia - Fotolia
Ob Photovoltaik-Boom, die steigende Erwerbstätigkeit oder fleißige Häuserbauer in Rheinland-Pfalz - zahlreiche Gute-Laune-Nachrichten unterstützen auch in dieser Woche wieder den Optimismus.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-H2
  • Marktbericht Juni 2023

Europas Wasserstoffwirtschaft kommt nur langsam ins Rollen

Symbolbild Wasserstoff
© picture alliance / Zoonar | Alexander Limbach
Wasserstoff wird in Zukunft einen bedeutenden Anteil an der Energieversorgung haben. Doch dieser Fortschritt ist in Europa eine Schnecke. Wie sind die weiteren Perspektiven? Und welche Anlageideen leiten sich daraus ab? Sven Jösting war für FUCHS H2-Invest auf dem H2-Forum, hat sich umgehört, viele hochkarätige Hintergrundgespräche geführt und Antworten für visionäre Wasserstoff-Anleger gesammelt.
  • FUCHS-Briefe
  • Gute-Laune-Nachrichten vom 19. Juni 2023

Robustheit in der Rezession

Zahnräder
Zahnräder. © bernie_photo / Getty Images / iStock
Obwohl die deutsche Wirtschaft in die Rezession gerutscht ist, entdecken FUCHSBRIEFE weiterhin allerhand erfreuliche Nachrichten, die auch in dieser Zeit für Optimismus sorgen.
Zum Seitenanfang