Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1220
Lageranstieg fällt niedriger aus als bisher gedacht

Kaffeepreis stabilisiert sich

Man musste gar keinen Kaffee trinken, um als Investor beim Preis für die Bohne zuletzt hohen Blutdruck zu kriegen. Doch langsam kann man wieder Geschmack am Kaffee finden. Dafür sind eine technische und eine fundamentale Entwicklung verantwortlich.

Der Kaffeepreis scheint sich wieder zu stabilisieren. Vorangegangen war ein deutlicher Abverkauf im Juli und August. Anfang Juli handelte Kaffee noch bei mehr als 115 US-Cent je Pfund.

Anfang August rutschte der richtungsweisende Kaffee-Terminkontrakt an der New Yorker Rohstoffbörse NYMEX ab. Er machte erst am langfristig bedeutenden Unterstützungsniveau um 95 US-Cent je Pfund Halt. Von diesem Kursbereich konnte sich der Kaffeepreis in den letzten Tagen wieder deutlicher absetzen.

Der Real stabilisiert den Kaffee-Preis

Unter Kaffee-Händlern wird hauptsächlich der wieder etwas stärker notierende Brasilianische Real als Grund für die jüngsten Stabilisierungsansätze genannt. Der Preis für Robusta-Kaffee sank in der vergangenen Woche mit rund 1.250 USD / t auf den niedrigsten Stand seit mehr als neun Jahren.

Das tiefe Preisniveau ist vor allem der anhaltend guten Versorgungslage geschuldet. In der demnächst auslaufenden Erntesaison 2018/19 dürfte die Produktion den weltweiten Verbrauch zum zweiten Mal in Folge übersteigen.

Die Lagerbestände sind geringer als angenommen

Letzte Woche hat die Internationale Kaffeeorganisation ICO ihre Prognose angehoben. Den weltweiten Überschuss 2018/19 taxt sie jetzt um gut ein Viertel auf rund 5 Mio. t höher. Jedoch hat die ICO zugleich die Schätzungen für 2017/18 halbiert. Folglich wird der Lageranstieg bei der Ernteperioden um rund eine Mio. t niedriger angegeben als bisher kommuniziert.

Kurzfristig drückt somit die Aufwärtsrevision der aktuellen Saison die Preise. Mittel- und langfristig dürfte sich die nach unten revidierte Gesamtprognose jedoch durchsetzen.

Fazit: Aus technischer Sicht hat der Kaffeepreis den wichtigen Unterstützungsbereich um 95 US-Cent je Pfund verteidigen können. Hier bieten sich erneut Einstiegsmöglichkeiten an.

Empfehlung: Ein laufzeitloses und ungehebeltes Kaffee-ETC finden Sie unter der ISIN: DE 000 A0K RJT 2.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Tauwetter nach sechs Jahren Eiszeit

Australien und China wollen wieder miteinander sprechen

Südsee-Atoll. © senaiaksoy / Getty Images / iStock
Den G20-Gipfel wird Australiens Premierminister auch zu offiziellen Gesprächen mit Chinas Präsidenten nutzen. Das ist auch ein Signal an eine dritte Partei, die in der Region um Einfluss buhlt.
  • Fuchs plus
  • Geschäftsreisen nach China mit der AHK

Business-Flüge nach China sind möglich

Lufthansa Flugzeuge. © Daniel Kubirski / picture alliance
Bestimmte Businessreisende und Familien können mit der AHK nach China fliegen. Wir nennen Ihnen Bedingungen, Preise und Abflugzeiten.
  • Inhalte, Angebote und Diskussionen

Verlag Fuchsbriefe jetzt auch bei LinkedIn

Icon von LinkedIn auf dem Bildschirm eines Smartphones. © scyther5 / Getty Images / iStock
Mit unserer erweiterten Social Media Präsenz erreichen Sie die FUCHSBRIEFE jetzt auch bei LinkedIn.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Den Häusermarkt ins Portfolio holen

Immobilien-Aktien als Inflationsschutz

Immobilienaktien sind eine gute Möglichkeit für Anleger, die in den Häusermarkt investieren wollen, ohne sich selbst ein Objekt kaufen zu wollen. Wir stellen Ihnen aussichtsreiche Aktien aus drei verschiedenen Regionen vor.
  • Fuchs plus
  • CO2-Ausstoß wird öffentlich

Der Klimapranger kommt

Eine neue Webseite zeigt die CO2-Emissionen einzelner Unternehmen an. Derzeit sind 80.000 Firmen weltweit auf dem Radar. In Deutschland werden bislang große und energieintensive Unternehmen erfasst. In Zukunft wird die Webseite aber immer mehr Unternehmen beinhalten.
  • Fuchs plus
  • Bauprojekt nicht zu lange aufschieben

Baugenehmigung kann erlöschen

Eine Baugenehmigung ist eine sichere Bank. Aber sie gilt nicht ewig lang. Das musste eine Bauherrin jetzt in einem Verfahren lernen und akzeptieren, dass ihre Baugenehmigung wieder verfallen ist.
Zum Seitenanfang