Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1702
Politik und Währungen

Zins- und Währungsprognosen: Die Meinung der Anderen

Der Einfluss der Politik ist wiedermal an den Währungen erkennbar. Die Dollar-Schwäche ist unter anderem geprägt durch die koreanische Raketenkrise.
Der Einfluss der Politik auf den Kurs des Dollar wächst. Stärker noch als vor einem Monat schlagen bei den Prognosen für das Währungspaar Dollar-Euro politische Überlegungen und Bewertungen zu Buche. Und das geht zulasten des Greenback. Die Skepsis der professionellen Beobachter nimmt zu. Erst scheitert die Gesundheitsreform zweimal im Parlament. Dann lässt Infrastruktur-Investitionsprogramm weiter auf sich warten. Immerhin spielt sich die Dollar-Schwäche mittlerweile vor dem Hintergrund der koreanischen Raketenkrise ab. Solche Krisen lösen normalerweise einen kleinen Aufschwung für den Dollar aus. Davon ist aktuell nicht das Geringste zu erkennen. Offenbar trauen die internationalen Anleger dem amtierenden US-Präsidenten nicht zu, dass er diesen Konflikt besonnen bewältigen kann. Dem gegenüber profitiert die Eurozone neben besseren Wirtschaftsdaten auch ein wenig davon, dass die Befürchtungen vom Frühjahr über mögliche EU-feindliche Regierungen in der Eurozone (Niederlande, Frankreich) sich weitgehend verflüchtigt haben.

Fazit: Die Umkehr der Relationen geht uns ein bisschen zu weit. Immerhin erzielen die USA – Trump hin oder her – einen Wachstumsvorsprung gegenüber der Eurozone.

Land

Währung

Aktueller Kurs

Ausblick 3 Monate

Ausblick 6 Monate

Prognose
Sicherheit

Zins

GB

GBP

0,91

0,94

1,01

neutral

3m-Zins

0,28

0,25

0,25

Schweiz

CHF

1,129

1,085

1,09

sicher

3m-Zins

-0,73

-0,75

-0,75

Schweden

SEK

9,768

9,60

9,45

neutral

3m-Zins

-0,49

-0,50

-0,50

Norwegen

NOK

9,352

9,30

9,25

neutral

3m-Zins

0,81

0,80

0,95

3m-Zins = Bankenmarkt
P = Prognosesicherheit auf 6 Monate,
r= sicher, q= unsicher, u= neutral

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • DGK & Co. Im Beauty Contest Stiftungsvermögen 2024

Wie ein 3 Millionen Euro Portfolio nachhaltig Rendite erzielen soll

Kollage Verlag Fuchsbriefe ©Bild: envato elements
Die DGK & Co. Präsentiert ihr Anlagekonzept für ein 3 Millionen Euro schweres Stiftungsportfolio. Das Ziel: eine nachhaltige und risikobewusste Anlagestrategie, die ordentliche Erträge generiert. Doch wie schneidet der Vorschlag bei einer kritischen Prüfung ab? Ein tiefgehender Blick hinter die Kulissen der Vermögensverwaltung offenbart Licht und Schatten.
  • Fuchs plus
  • Stiftungsmanager 2024: Die Top 10

Auf dem Siegertreppchen wird es eng

Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Grafik Redaktion Fuchsbriefe mit Envato Elements
Fünf Anbieter von insgesamt 35 Ausschreibungsteilnehmern schaffen es in diesem Jahr auf das Siegertreppchen und sichern sich eine „Goldmedaille“ für eine sehr gute Gesamtleistung. Zwei weitere Häuser holen Silber für gute Leistungen und drei dürfen sich mit Bronze für ein Befriedigendes Gesamturteil schmücken. Sie alle hatten es aufgrund der Güte ihrer Anlagekonzepte in die Endrunde der Ausschreibung für die Stiftung Fliege geschafft.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Die HASPA im Beauty Contest Stiftungsvermögen 2024

Effektives Stiftungsmanagement: Strategien und Lösungen der Haspa

Kollage Verlag Fuchsbriefe ©Bild: envato elements
In einer Welt, in der Stiftungen eine immer wichtigere Rolle spielen, steht die Frage nach effizientem Vermögensmanagement im Mittelpunkt. Die Hamburger Sparkasse präsentiert ihre umfassende Expertise im Stiftungsmanagement, untermauert durch jahrzehntelange Erfahrung und eine tiefgreifende Kenntnis rechtlicher Rahmenbedingungen. Doch wie schneidet die Haspa im Vergleich zur Konkurrenz ab, und welche Strategien verfolgt sie, um sowohl Rendite zu generieren als auch Risiken zu minimieren?
  • Fuchs plus
  • Zweigeteiltes Bild in Norwegen

Norwegens Zinsen bleiben hoch

Für Norwegen gibt es vorerst keine Perspektive für Zinssenkungen. Das hat die Notenbank klargemacht. Für Anleger entsteht daraus eine gute Perspektive für NOK-Investments.
Zum Seitenanfang