Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1809
ETX Capital reagiert nicht mal auf Rückfrage

Konstant unbefriedigend

© Verlag Fuchsbriefe
ETX versucht, möglichst viel anzubieten. Das hat zur Folge, dass nichts so richtig gut gemacht wird. Das wiederum führt zu Mittelmaß. Wenn dann aber auch noch der Service fehlt, dann wird aus Mittelmaß schnell eine unzureichende Leistung.

Das bereits 1965 in London gegründete Investment-Haus ETX Capital hat seine Ursprünge im Handel von Hypothekenbriefen. Später wurde das Portfolio auf Aktien und Derivate ausgeweitet. Seit 2002 bietet ETX (elektronischer Handel, Telefon-Handel und Execution) seine Trading-Services auch privaten Händlern an. Der Broker wird durch die britische FCS reguliert und überwacht. 

Wir können mehr als 5.000 verschiedene CFDs sowie viele Devisenpaare handeln. Der Derivate-Handel ist über die hauseigene Trading-Software ETX Trader Pro sowie über den MetaTrader4 möglich. Beide Plattformen gibt es auch als mobile Smartphone-Lösung. 

Konditionen auf Marktniveau

Die Handelskonditionen des Brokers bewegen sich auf Marktniveau. Der DAX-CFD ist mit einem Spread von 1 Punkt handelbar, bei Aktien-CFDs berechnet ETX Capital eine umsatzabhängige Gebühr. US-Aktien können wir für 2 Cent je Stück handeln, die Mindestgebühr beträgt jedoch 15 US-Dollar. Europäische Dividendentitel sind für 0,1% des Ordervolumens, Minimum 10 Euro handelbar.

Ein umfassender Schulungsbereich ist zwar vorhanden, hier werden jedoch nur solche Kunden glücklich, die Spaß am Lesen haben. Video-Tutorials oder gar Live-Streams mit Markteinschätzungen oder zu wichtigen Themen im Trading bietet der Broker weiterhin nicht an. Auch der persönliche Kontakt lässt weiter auf sich warten. Nicht einmal auf unseren Rückruf-Wunsch reagiert der Broker. Fail!

Fazit: ETX macht alles ein bisschen, aber nichts richtig gut. Die Produktpalette ist groß, die Kosten liegen im Mittelfeld und ein wenig Info-Material zum Thema Trading gibt es auch. Richtig in Bildung und Service investiert der Anbieter nicht. Und er geht auch nicht aktiv auf Kunden zu. Das ist uns viel zu wenig.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • DGK & Co. Im Beauty Contest Stiftungsvermögen 2024

Wie ein 3 Millionen Euro Portfolio nachhaltig Rendite erzielen soll

Kollage Verlag Fuchsbriefe ©Bild: envato elements
Die DGK & Co. Präsentiert ihr Anlagekonzept für ein 3 Millionen Euro schweres Stiftungsportfolio. Das Ziel: eine nachhaltige und risikobewusste Anlagestrategie, die ordentliche Erträge generiert. Doch wie schneidet der Vorschlag bei einer kritischen Prüfung ab? Ein tiefgehender Blick hinter die Kulissen der Vermögensverwaltung offenbart Licht und Schatten.
  • Fuchs plus
  • Stiftungsmanager 2024: Die Top 10

Auf dem Siegertreppchen wird es eng

Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Grafik Redaktion Fuchsbriefe mit Envato Elements
Fünf Anbieter von insgesamt 35 Ausschreibungsteilnehmern schaffen es in diesem Jahr auf das Siegertreppchen und sichern sich eine „Goldmedaille“ für eine sehr gute Gesamtleistung. Zwei weitere Häuser holen Silber für gute Leistungen und drei dürfen sich mit Bronze für ein Befriedigendes Gesamturteil schmücken. Sie alle hatten es aufgrund der Güte ihrer Anlagekonzepte in die Endrunde der Ausschreibung für die Stiftung Fliege geschafft.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Die HASPA im Beauty Contest Stiftungsvermögen 2024

Effektives Stiftungsmanagement: Strategien und Lösungen der Haspa

Kollage Verlag Fuchsbriefe ©Bild: envato elements
In einer Welt, in der Stiftungen eine immer wichtigere Rolle spielen, steht die Frage nach effizientem Vermögensmanagement im Mittelpunkt. Die Hamburger Sparkasse präsentiert ihre umfassende Expertise im Stiftungsmanagement, untermauert durch jahrzehntelange Erfahrung und eine tiefgreifende Kenntnis rechtlicher Rahmenbedingungen. Doch wie schneidet die Haspa im Vergleich zur Konkurrenz ab, und welche Strategien verfolgt sie, um sowohl Rendite zu generieren als auch Risiken zu minimieren?
  • Fuchs plus
  • Zweigeteiltes Bild in Norwegen

Norwegens Zinsen bleiben hoch

Für Norwegen gibt es vorerst keine Perspektive für Zinssenkungen. Das hat die Notenbank klargemacht. Für Anleger entsteht daraus eine gute Perspektive für NOK-Investments.
Zum Seitenanfang