Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
2229
An diesem Broker kommt keiner vorbei

WH Selfinvest erobert den goldenen Treppenplatz

WH Selfinvest belegt mit einer hervorragenden Leistung den ersten Platz im Broker-Ranking 2020. Copyright: Pixabay
Der Zweitplatzierte des Vorjahres markiert in diesem Jahr wieder die Messlatte im Broker-Ranking. Auch die ewige Bestenliste wird von diesem Anbieter angeführt. Was macht dieser Broker besser als andere? Warum ist er seit Jahren festes Mitglied auf den vorderen Plätzen?

Dienstleistungsangebot: Bereits seit 21 Jahren ist WH Selfinvest am Markt. Der Broker ist durch verschiedene europäische Aufsichtsbehörden reguliert und verfügt über eine Börsenmaklerlizenz, eine Kommissionärslizenz sowie eine Vermögensverwalterlizenz die durch das Luxemburgische Finanzministerium genehmigt wurden. In Deutschland wird WH Selfinvest durch die „Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht" (BaFin) kontrolliert.

Erstkontakt: Die Webseite kommt sehr unaufgeregt daher – das gefällt uns schon auf den ersten Blick. Sachlich informiert der Broker über sein breites Angebot und stellt die wichtigsten Features der hauseigenen Handelsplattform NanoTrader vor. Der Link zum Demokonto ist nicht zu übersehen. Wir registrieren uns und erhalten direkt mit der ersten Email die Installationsanleitung, sowie eine Schnellstart-Hilfe, das Handbuch und diverse Plattform-Videos, die uns den Einstieg bei WH Selfinvest erleichtern. Auch weist uns der Broker auf ein wöchentliches Live-Webinar hin, bei der die grundlegenden Funktionen des NanoTraders in 30 Minuten von einem Mitarbeiter des Brokers vorgestellt werden. Das Webinar war sehr gut gemacht.

Handel über selbst entwickelten NanoTrader

Plattform: Kunden handeln über den selbst entwickelten NanoTrader. Über diese Plattform lassen sich sämtliche Finanzprodukte schnell und bequem handeln. Manuelles Trading ist ebenso möglich, wie der halb- oder vollautomatische Handel. Umfangreiche und kostenfreie Trading-Tools komplettieren die Handelsplattform. Hier können Kunden z. B. rund 30 Screener, 66 Trading-Strategien, einen TechScan oder ein SignalRadar kostenfrei nutzen. Eigene Handelsstrategien können ohne tiefgreifende Programmierkenntnisse einfach erstellt und angepasst werden. Die Vielfalt der zum Trading angebotenen Instrumente ist überwältigend. Über einen direkten Marktzugang (DMA – direct market access) können wir an 120 Börsenplätzen in 26 Ländern unsere Orders direkt im Orderbuch der Börsen platzieren. Einen Spreadaufschlag, wie ihn verschiedene Market Maker Broker berechnen, gibt es nicht. Der DAX-Tages-CFD wird zwischen 9:00 und 17:30 Uhr mit einem festen Spread von nur 0,8 Punkten angeboten. Den Tages-CFD auf den Dow Jones Index können wir ab 15:30 Uhr mit einem festen Spread von 1 Punkt handeln. Im Standard-Konto zahlen wir für einen Trade im DAX CFD eine fixe Handelsgebühr von 3,00 Euro – unabhängig von unserer Ordergröße. Für kleinere Konten bietet WH Selfinvest nun auch den Index-CFD-Handel mit einer variablen Ordergebühr von 0,007% der Ordergöße an – klasse.

Service und Beratung: WH Selfinvest wirbt auf seiner Webseite mit dem „Legendären Service". Ein Versprechen, das der Broker in unserem Praxistest erneut hält. Bereits wenige Tage nach unserer Demoanmeldung klingelt unser persönlicher Ansprechpartner bei uns durch. In einem freundlichen und kompetenten Erstgespräch werden wir nach unseren Handelserfahrungen befragt, der Mitarbeiter bietet uns seine Hilfe bei der Einrichtung des Kontos und den ersten Schritten an. Wir können den Broker jederzeit telefonisch kontaktieren - ohne zusätzliche Gebühren. Was uns begeitstert: Bei WH Selfinvest wird persönlicher Kontakt gelebt. Wenn wir anrufen, erreichen wir immer einen Menschen und landen nicht bei einem Sprach-Computer. Ein umfangreiches Angebot an Seminaren und Webinaren mit namhaften Referenten der Tradingszene sowie Einzelschulungen runden das breite Serviceangebot des Brokers ab. WH Selfinvest ist zudem auf allen wichtigen Messen und Börsentagen vor Ort vertreten.

sz-Broker_Report_2020

Platzierung

1

Jahresranking

WERTUNGSÜBERSICHT

20 von 20

Angebot quantitativ

18 von 20

Angebot qualitativ

30 von 30

Service

20 von 20

Beratungsqualität

9 von 10

Transparenz

97

von 100 Punkten

Fazit: WH Selfinvest setzt erneut die Maßstäbe. Das gilt für die hochprofessionelle Handelsplattform, aber vor allem für den perfekten persönlichen Service. Hier bleibt kein Trader-Wunsch offen.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Brückeneinsturz von Baltimore

Hafen von Baltimore wieder geöffnet

Verschwommenes Bild vom Hafen in Baltimore und Bild von einem Sperrschild verlaufen ineinander © Adobe Firefly, KI-generiertes Bild
Der Hafen von Baltimore ist wieder rund um die Uhr geöffnet. Auch größere Schiffe können den wichtigen Umschlagplatz an der Ostküste der USA nun wieder anlaufen.
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2024: Credo Vermögensmanagement GmbH

CREDO baut Nähe zum Kunden auf

Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Grafik Redaktion Fuchsbriefe mit Envato Elements
Eule, Segelboot, Keimling und Füllhalter – mit diesen Bildmotiven begrüßt CREDO auf der Website seine Gäste. Die Eule beobachtet genau, das Segelboot manövriert durch stürmische Zeiten, der Keimling steht für gesundes Wachstum und der Füllhalter soll Unabhängigkeit symbolisieren. Nicht schlecht gelöst. CREDO bedeutet laut Website „Ich glaube". Glauben und Vertrauen seien die wertvollsten Güter, der Ursprung des Unternehmens liege in kirchlichen Mandaten. Das passt perfekt zur Stiftung Fliege.
  • Einblick in den «Trusted Wealth Manager 2024»

Wie Oberbanscheidt & Cie. Transparenz und Kundenvertrauen in Vermögensverwaltung fördert

Grafik envato elements, Redaktion Fuchsbriefe
Die Oberbanscheidt & Cie. Vermögensverwaltungs GmbH mit Sitz in Kleve zeigt sich im neuesten «Trusted Wealth Manager» offen für Transparenz und Kundenkommunikation. Das Unternehmen bekräftigte seine Bereitschaft, Teile des Selbstauskunftsfragebogens zu beantworten, als Ergänzung zum laufenden Monitoring der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz, was die Grundlage für eine vertrauensvolle Beziehung zu seinen Kunden bildet.
Neueste Artikel
  • Editorial

Trauer um Sven Jösting

FUCHSBRIEFE trauern um Sven Jösting. Unser Wasserstoff-Experte und Aktien-Analyst ist unerwartet verstorben.
  • Fuchs plus
  • PPAs boomen

Vervierfachung der Strom-Direktabnahmeverträge

Urban Area © urbans78 / stock.adobe.com
Die Zahl der Strom-Direktabnahmeverträge (PPA) von Betreibern von Wind- und Solarparks hat sich im vorigen Jahr vervierfacht. Der Markt, der lange bei Werten um 1 GW im Jahr dümpelte, kommt damit in Schwung. Für Großunternehmen wird es in wenigen Jahren wohl zum Standard bei der Energiebeschaffung gehören, KMU werden folgen.
  • Fuchs plus
  • Anlagechancen im Inselreich Philippinen

Zinssenkungen werden Peso-Turbo

Hafen von Manila © Joseph Oropel / stock.adobe.com
Die Philippinen sind ein riesiger Markt, in Depots deutsche Anleger aber kaum vertreten. Dabei bieten eine gute Peso-Perspektive und attraktiv bewertete Unternehmen Anleger einige Chancen.
Zum Seitenanfang