Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1728
Downer EDI Ltd.

Breit aufgestellter Infrastrukturdienstleister

Downer ist ein wirtschaftliches Schwergewicht. Der Infrastrukturdienstleister beschäftigt mehr als 53.000 Menschen und deckt durch Übernahmen und Zukäufe zahlreiche Infra-Sparten ab. Value-Anleger freuen sich derzeit über die günstige Bewertung.

Value-orientierte Anleger nehmen die Aktie der Downer EDI in Augenschein. Das Unternehmen bietet Management-Services in den Bereichen Engineering und Infrastruktur und adressiert mit seinen Dienstleistungen an Kunde aus den Bereichen Bergbau & Mineralien, Öl & Gas, Energie, Straßen und Eisenbahninfrastruktur, Telekommunikation und Wasser. In Australien / Neuseeland ist Downer der führende Anbieter für Infrastrukturdienstleistungen.

Downer EDI ist vor allem durch Fusionen und Übernahmen stark gewachsen. In den vergangenen 18 Jahren wurden insgesamt 10 größere Firmen in Neuseeland und Australien übernommen oder fusioniert. So übernahm Downer 2014 die Tenix Holdings Australia, den damaligen Marktführer im Bereich Energieinfrastruktur in Australien. Drei Jahre später kauften die Australier eines der größten Bauunternehmen Neuseelands, die Hawkings-Gruppe, und verstärkten damit ihre Aktivitäten im Industrie- und Gewerbebaugeschäft. Seit 2017 kontrolliert Downer knapp 88% der Spotless Group Holdings, einem börsennotierten Facility Manager und Immobilien-Dienstleister. Allein der Börsenwert von Spotless unterfüttert rund 35% des Marktwerts der gesamten Gruppe.

Milliardenschwerer Aufrtrag im Gepäck

Zur Monatsmitte meldete der Infrastrukturdienstleister einen lukrativen Großauftrag. Die Link Alliance – ein Joint Venture zwischen Downer und anderen Unternehmen wird den Zuschlag für den größten Teil des 4,4 Mrd. NZ-Dollar-schweren „Auckland City Rail Link" Projekts erhalten. Downer selbst wird darüber hinaus bevorzugter Service-Dienstleister für bis zu 30 Jahre. Downer kann insgesamt mit einem Umsatzplus von mehr als 1 Mrd. NZ-Dollar rechnen.

Der Titel notiert aktuell in der Nähe des Buchwerts (KBV: 1,19) und zählt zu den preiswertesten Aktien auf dem australischen Kurszettel. Auf dem aktuellen Kursniveau bietet die Aktie zudem eine attraktive Dividendenrendite von rund 3,5%. Angesichts der Geschäftsaussichten dürfte der Aktienkurs sein bisheriges Allzeithoch um 8 AUD mittelfristig hinter sich lassen. Langfristig orientierte Anleger kaufen auf dem aktuellen Kursniveau erste Stücke.

kap190502_1-4

i

Kennzahlen

Kursentwicklung

Umsatz (2018)*: 12,02 Mrd.

Gewinn je Aktie (2018)*: 0,5021

Marktkapitalisierung*:4,66 Mrd.

KGV (2020e): 13,9

Div.-Rendite: 3,49%

* in AUD

Empfehlung: kaufen

Kursziel: 10,20 AUD (ca. 6,44 €), Stop-Loss: unter 6 AUD (SK Börse Sydney) (ca. 3,80 €)

ISIN: AU 000 000 DOW 2 | Kurs: 7,74 AUD (ca. 4,79 €)

Kurschance: 32% | Verlustrisiko: 23%

Meist gelesene Artikel
  • Trusted Wealth Manager 2024 – Vertrauenswürdige Vermögensverwalter

Die meisten Vermögensverwalter in Deutschland verdienen Vertrauen

Trusted Wealth Manager 2024. © Verlag FUCHSBRIEFE
Wer ist als Vermögensmanager vertrauenswürdig? Die FUCHS | RICHTER Prüfinstanz wertet wie im immer zum Jahresbeginn ihr laufendes Monitoring «Trusted Wealth Manager» aus. Und da gibt es 2024 viel Positives zu berichten!
  • Fuchs plus
  • EU plant neue Russland-Sanktionen

Weiterleitungsklauseln sind ein Risiko für Exporteure

Die EU plant nach dem Tod von Alexey Nawalny offenbar neue Sanktionen gegen Russland - dabei sind viele Unternehmen noch nicht einmal auf die Folgen der Sanktionen des vorigen Pakets vorbereitet. Am 18. Dezember hatte die EU ihr 12 Sanktionspaket gegen Russland beschlossen. Diese Strafmaßnahmen wurden nahezu unbemerkt von der Öffentlichkeit verabschiedet und halten viele negative Überraschungen bereit - sogar für Unternehmen, die gar nicht direkte Geschäfte mit Russland machen.
  • Fuchs plus
  • Immoblien-Besteuerung in der 10-Jahresfrist

Fallstricke und Feinheiten bei der Eigennutzung

Mit Immobilien lassen sich erheblich Steuern sparen - wenn die Eigentümer alles richtig machen. Drei Urteile des Bundesfinanzhofes (BFH) zeigen aber, dass es viele spitze Stolpersteine gibt, die schnell einen Unterschieb über etliche Tausend Euro machen können. FUCHSBRIEFE geben Ihnen Orientierung und zeigen, worauf Sie im Detail achten müssen.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Wilder Bullen-Run am Krypto-Markt

Bitcoin auf dem Weg zum Allzeithoch

Die Kryptowährungen erleben einen wilden Bullen-Run. Allein am Mittwoch schoss der Bitcoin-Kurs (BTC) um über 9% nach oben. Die Kryptowährung ist mit Höchstgeschwindigkeit zum Allzeithoch bei 67.000 US-Dollar unterwegs. FUCHS-Devisen Krypto-Analyst Jannis Grunewald prognostiziert die weitere Entwicklung.
  • Fuchs plus
  • Hot Stock: SynBiotic SE

Cannabis-Aktie mit Kursexplosion

Die Cannabis-Legalisierung hat die Kurse von Hanf-Aktien in Wallung gebracht. Eine dieser Aktien ist SynBiotic. Der Kurs der Aktie sprang um satte 75% an, nachdem das Gesetz beschlossen wurde. Kurz darauf sackte die Notierung wieder in sich zusammen. Ist das nun eine gute Kaufgelegenheit?
  • Fuchs plus
  • Kreditversicherer Atradius warnt

Zahlungsmoral in der Lebensmittelbranche sinkt

In der Lebensmittelbranche sinkt die Zahlungsmoral. Die Zahl der Unternehmen, die verspätet oder gar nicht mehr zahlen, steigt in diversen Segmenten der Branche signifikant an. Darauf hat der international tätige Kreditversicherer Atradius hingewiesen.
Zum Seitenanfang