Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1940
Marktpotenzial der Buchungsplattform noch nicht erschöpft

Immer mehr Urlauber buchen ihre Ferienwohnung bei Airbnb

Das AirBnB Reiseziel Bali. © 2022 Airbnb, Inc. All rights reserved
Hotels haben eine große Konkurrenz bekommen: private Ferienwohnungs-Vermittlungen. Und der "Platzhirsch" unter diesen, ist Airbnb. Doch trotz seiner dominanten Marktstellung, hat das Unternehmen noch immer Potenzial - und damit auch die Aktie.

Airbnb ist der weltweit größte Vermittler von privaten Unterkünften wie Ferienwohnungen oder einzelnen Zimmern. Über eine digitale Plattform können sowohl private als auch gewerbliche Vermieter ihre Objekte (Apartments, Zimmer, Ferienimmobilien, Häuser, etc.) mit allen wichtigen Informationen zur Unterkunft und Umgebung inserieren. Ein gegenseitiges Bewertungssystem erleichtert sowohl den Gastgebern als auch den Gästen zukünftige Buchungen. 

Mit einem simplen Geschäftsmodell und innovativer Technik zum Weltmarktführer

Airbnb verdient bei der Vermittlung der Unterkünfte und der Abwicklung der Transaktion eine Provision. Dieses Geschäftsmodell ist sehr gut skalierbar – ein großer Teil der Kosten ist variabel. Das Unternehmen wurde vor 14 Jahren gegründet und hat seit dem mehr als eine Milliarde Aufenthalte und mehr als vier Millionen Gastgeber vermittelt.

Dank seines innovativen Konzepts wurde Airbnb binnen weniger Jahre zum unangefochtenen Weltmarktführer bei der Vermittlung von (Urlaubs)Unterkünften. Das Marktpotential ist hier noch längst nicht ausgeschöpft – in vielen Ländern steckt der Markt der digitalen Vermittlung von Unterkünften noch in den Kinderschuhen. Auch das Segment "Geschäftsreisen" lässt noch einiges an Wachstumsphantasie zu. Marktführer Airbnb hat die besten Voraussetzungen, seine monopolartige Marktstellung in den kommenden Jahren weiter zu festigen. 

Traumhafte Wachstumszahlen

Das Geschäft des Zimmervermittlers ist äußerst wachstumsstark. Das vierteljährliche Umsatzwachstum beträgt satte 70,10%. Nach jahrelangen Verlusten zeichnet sich für dieses Jahr der Sprung in die Gewinnzone ab. Flüsterschätzungen zufolge, dürfte der Umsatz im zweiten Quartal bei rund 2,1 Mrd. US-Dollar liegen und damit rund 58 Prozent höher als im gleichen Vorjahreszeitraum. Analysten stellen nun einen Gewinn von 41 Cent je Aktie in Aussicht. Ein Jahr zuvor waren noch 11 Cent Verlust je Aktie angefallen. 

In den letzten vier Quartalen gelang es dem Unternehmen jedes Mal, die Markterwartungen zu übertreffen. Sollte dies auch jetzt der Fall sein und sich zudem der Sprung in die Gewinnzone deutlicher abzeichnen, dürfte höhere Bewertungen nur eine Frage der Zeit sein. 

Abzeichnende Bodenbildung bietet gutes Einstiegsniveau

Im Kursverlauf der Aktie zeichnet sich im Bereich der 100-Dollar-Marke so langsam eine Bodenbildung ab. Mittel- und langfristig orientierte Anleger sammeln hier erste Stücke ein und bauen ihr Investment in einem sich abzeichnenden Turnaround weiter aus.

Empfehlung: kaufen Kursziel: 163,80 USD; Stop-Loss unter 86,30 USD
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Stiftungsmanager 2024: Die Top 10

Auf dem Siegertreppchen wird es eng

Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Grafik Redaktion Fuchsbriefe mit Envato Elements
Fünf Anbieter von insgesamt 35 Ausschreibungsteilnehmern schaffen es in diesem Jahr auf das Siegertreppchen und sichern sich eine „Goldmedaille“ für eine sehr gute Gesamtleistung. Zwei weitere Häuser holen Silber für gute Leistungen und drei dürfen sich mit Bronze für ein Befriedigendes Gesamturteil schmücken. Sie alle hatten es aufgrund der Güte ihrer Anlagekonzepte in die Endrunde der Ausschreibung für die Stiftung Fliege geschafft.
  • Editorial Stiftungsvermögen 2024: Weitreichende Folgen

Die Auswahl des Vermögensverwalters nicht dem Zufall überlassen

Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Grafik Redaktion Fuchsbriefe mit Envato Elements
Die Wahl des Vermögensverwalters kann das Schicksal einer Stiftung bestimmen. Viele Stiftungen besitzen nicht das nötige Finanzwissen im eigenen Kuratorium, was fatale Folgen haben kann. Regelmäßige Kontrollen und kompetente Beratung sind unerlässlich, um nicht Opfer von fatalen Anlagestrategien zu werden. Erfahren Sie, welche verheerenden Fehler vermieden werden können und wie eine Stiftung die richtige Wahl trifft – bevor es zu spät ist.
  • Brutaler Messerangriff in Mannheim: Gefahr für unser Recht auf friedliche Demonstrationen

Wie wir selbst die Grundwerte unserer Gesellschaft untergraben

Fuchsbriefe-Herausgeber Ralf Vielhaber. © Foto: Verlag Fuchsbriefe
In Mannheim wurde am Wochenende auf brutale Weise und ohne Vorwarnung ein Redner bei einer Demonstration mit einem Messer niedergestochen und lebensgefährlich verletzt. Auch ein Polizist wurde lebensgefährlich attackiert. Er erlag am Wochenende seinen Verletzungen. Doch die Medien relativieren die Tat und lenken vom Kern einer wichtigen Debatte ab, meint Fuchsbriefe-Herausgeber Ralf Vielhaber.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Dürfen Arbeitgeber kündigen, wenn man Fußball schaut?

Fußball-EM: Fernsehen am Arbeitsplatz

Wer die Fußball WM 2018 während der Arbeitszeit verfolgt, riskiert eine Abmahnung.
Vor der Fußball-EM beginnt in Betrieben wieder die Diskussion um die Möglichkeit, die Spiele während der Arbeitszeit im Fernsehen zu verfolgen. Viele Unternehmen akzeptieren das. Arbeitgeber sollten aber vorher auf jeden Fall Klarheit schaffen, um Rechtsstreitigkeiten zu verhindern.
  • Fuchs plus
  • Vermögensmanager für Stiftungsvermögen 2024

Bruttorenditen: Ausgesprochen breites Erwartungsspektrum

Kollage Verlag Fuchsbriefe ©Bild: envato elements
In der jüngsten Studie der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz zum Vermögensmanagement für Stiftungen und andere Non-Profit-Organisationen offenbart sich eine bemerkenswerte Bandbreite bei den erwarteten Bruttorenditen von 3,3 % bis zu beeindruckenden 7,49 %. Diese Analyse taucht tief in die Zahlen ein und enthüllt, was hinter den Kulissen der Finanzinstitutionen vor sich geht.
  • Interview mit Stiftungsvorständin der Stiftung Fliege Johanna Schüller und dem Geschäftsführer der Stiftungsverwaltung Gutes Stiften GmbH Thomas Ebermann

Stiftung Fliege: Einblicke in den professionell begleiteten Auswahlprozess

Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Grafik Redaktion Fuchsbriefe mit Envato Elements
Die Stiftung Fliege hat den Auswahlprozess zur Bestimmung eines neuen Vermögensverwalters durchlaufen. Begleitet wurde sie dabei von der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz. Johanna Schüller, Vorständin der Stiftung Fliege, und Thomas Ebermann, Geschäftsführer der GUTES STIFTEN GmbH, geben in einem Gespräch mit der Redaktion Fuchsbriefe Einblicke in den Ablauf und die Auswirkungen dieser Zusammenarbeit.
Zum Seitenanfang