Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1854
Beyond Meat

Rendite-Turbo durch Veggie-Patty

Beyond Meat ist noch ein Neuling auf dem Börsenzettel der Anleger (vgl. Fuchs-IPO vom 29.05.). In die Schlagzeilen kam das Unternehmen durch das steile Kurswachstum innerhalb kürzester Zeit. Aber ist dieser nachhaltig wie die Produkte des Unternehmens oder ausschließlich vom Trend beflügelt?

Prominentester Vertreter „veganer" Aktien ist der US-Nahrungsmittelkonzern Beyond Meat Inc. Das 2009 von Ethan Brown in Kalifornien gegründete Unternehmen hat sich auf die Herstellung und den Verkauf veganer Fleischersatzprodukte spezialisiert.

Die veganen Fleischalternativen der Kalifornier bestehen aus einer Mischung von Wasser, Erbsenproteinen und verschiedenen pflanzlichen Ölen. Gegenüber Hackfleisch (80% Protein- und 20% Fettanteil) erhalten Beyond Meat-Produkte ebenso viele Proteine, aber zur Hälfte weniger gesättigte Fettsäuren, kein Cholesterol und sind darüber hinaus glutenfrei. Durch Zutaten wie Erbsenprotein und rote Beete soll der fleischlose Burgerersatz geschmacklich und optisch äußerst nah an herkömmliche Burger herankommen.

Dynamisches Wachstum prognostiziert

Der Markt für Fleischersatzprodukte wird laut einer Future Market Insights in den kommenden zehn Jahren um rund 8,7% pro Jahr wachsen. Im Jahr 2029 dürfte das Segment rund 140 Mrd. US-Dollar pro Jahr umsetzen.

Entsprechend explosiv ist das Wachstum von Beyond Meat. Der Konzernumsatz lag 2016 bei 16 Mio. US-Dollar. 2018 waren es knapp 88 Mio. US-Dollar. Noch arbeitet das Unternehmen jedoch defizitär. 2018 lag der Verlust unter dem Strich bei rund 29,8 Mio. US-Dollar.

Produkte drängen auf den deutschen Markt

Hierzulande ist der vegane Burger erstmals seit dieser Woche im Handel erhältlich. Der Discounter Lidl hat sich die exklusiven Verkaufsrechte für den Burger gesichert. Aufgrund von Lieferschwierigkeiten musste der Marktstart in Deutschland mehrfach verschoben werden.

Seit Anfang Mai ist die Aktie an der Nasdaq gelistet und im Rally-Modus. Die zu 25 USD ausgegebenen Anteilsscheine kletterten am ersten Handelstag auf rund 73 Dollar und notierten Mitte Mai mit knapp 97 USD rund 290% über ihrem Ausgabepreis. Inzwischen wird der Nahrungsmittelproduzent mit 4,6 Mrd. US-Dollar bewertet. Das ist ein stolzer Preis für ein defizitäres Unternehmen mit vergleichsweise überschaubarem Umsatz. Dennoch trifft der vegane Burger den Nerv der Zeit und Beyond Meat positioniert sich in dem wachstumsstarken Markt mit einem attraktiven Produkt. Weitsichtige Investoren kaufen auf dem aktuellen Kursniveau eine kleine Position und beobachten die operative Entwicklung.

kap190529_1-4

i

Kennzahlen

Kursentwicklung

Umsatz (2018):* 87,934 Mio.

Gewinn je Aktie (2018)*: -

Marktkapitalisierung*: 4,65 Mrd.

KGV (2020e): -

Div.-Rendite: -

* in USD

Empfehlung: 1. Position spekulativ kaufen

Kursziel: 116 USD, Stop-Loss unter 60 USD

ISIN: US 088 62E 109 1 | Kurs: 79,67 USD

Kurschance: 45% | Verlustrisiko: 25%

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Nachhaltigkeit beim Stiftungsvermögen: Tiefe Einblicke und Diversität in Kooperationen

Von Datenlieferanten bis Beratungsnetzwerke: Wie Vermögensmanager ihre Nachhaltigkeitsstrategien stärken

Kollage Verlag Fuchsbriefe © Bild: envato elements
Um die nachhaltige Kapitalanlage zu stärken, setzen Vermögensmanager auf die Zusammenarbeit mit externen Instituten. Eine Analyse der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz von 25 Organisationen enthüllt nicht nur eine reiche Vielfalt an Kooperationen, sondern auch signifikante Unterschiede in der Integration dieser Partnerschaften in ihre Nachhaltigkeitsstrategien.
  • Fuchs plus
  • Logistik und Nachhaltigkeit

Elektro-LKW bei Österreichischer Post

Die Österreichische Post hat erstmals zwei Elektro-Lkw im Einsatz. Transportiert werden internationale Sendungen. Damit lassen sich rund 117 Tonnen direkte CO2-Emissionen pro Jahr einsparen.
  • Fuchs trifft Pferdchen, Der Geldtipp-Podcast, Teil 42

Geldtipp – Pferdchen trifft Fuchs: Wie Anleger Steuern vermeiden können

Geldtipp-Podcast. ©SpringerNature
Der Fiskus möchte an den Kapitaleinkünften mitverdienen. Pferdchen und Fuchs analysieren in der 42. Folge des Geldtipp-Podcasts, welche Steuern auf Kapitalerträge anfallen können und was beim Umgang mit den Finanzamt beachtet werden muss.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Hot Stock: Henkel AG & Co. KGaA Vz

Höheres Ergebnis, höherer Aktienkurs

© 2024 Henkel AG & Co. KGaA. All rights reserved
Höhere Prognose, höhere Kurse. Das könnte die Erfolgsformel für Henkel sein. Das Unternehmen hat nun schon zum zweiten Mal in diesem Jahr die Prognose angehoben. Das wird der Aktienkurs irgendwann einpreisen.
  • Quartalsanalyse 2024 Performance-Projekt 5: Vermögensverwaltende Fonds

Top-Performer und ihre Rangverbesserungen

Thumb Performance-Projekt 5, Bild erstellt mit DALL*E
Welche Vermögensverwalter haben sich im Performance-Projekt 5, das seit Januar 2017 läuft, im Vergleich zur Benchmark verbessert und wer hat an Boden verloren? Eine detaillierte Analyse der Quartalsberichte 2024 zeigt überraschende Entwicklungen und deutliche Veränderungen in den Ranglisten.
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen: HASPA in der Gesamtbeurteilung 2024

Hier locken solides Handwerk und viel Empathie

Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Grafik Redaktion Fuchsbriefe mit Envato Elements
Die Hamburger Sparkasse – HASPA – ist die mit Abstand größte Sparkasse Deutschlands. Selbstbewusst teilt sie auf ihrer Website mit, dass sie einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in Hamburg sei und gesellschaftliches Engagement fördere. Sowohl für Privat- wie für Firmenkunden sei man die Nummer 1 in der Metropolregion. Was Stiftungen betrifft, so erfährt der Leser, biete man ein umfassendes Servicepaket. Das klingt gut aus aus Sicht der Stiftung Fliege. Und gut soll es auch weitergehen.
Zum Seitenanfang